Aktuelles+Termine

Auf dieser Seite findest Du Veranstaltungen von TransitionTown Darmstadt, sowie von uns empfohlene Veranstaltungen.

Die Transition-Veranstaltungen sind grün hinterlegt.

Ein monatlicher Veranstaltungskalender kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach eine Mail an info(at)transition-darmstadt.de schreiben.


Am Mi 21. Juni gibt es um 19 Uhr in der Klause am Hauptbahnhof ein „Sesselgespräch“. Über das Thema Ernährungsrat wird Jörg Weber aus Frankfurt referieren.
Ernährungsräte schaffen Strukturen, damit die Erzeugung und der Verbrauch von Lebensmitteln wieder regionaler werden. Und sie unterstützen eine kommunale Politik für ein zukunftsfähiges und nachhaltiges Ernährungssystem. Mehr Lebensmittel aus der Region in die Kochtöpfe der Stadt, weniger Lebensmittelverschwendung, mehr Bio in Kitas, Schulen und Kantinen – dies können Bausteine einer künftigen Ernährungsstrategie sein.
Veranstalter: Netzwerk Naturpädagogik Darmstadt.
https://www.inkota.de/themen-kampagnen/welternaehrung-landwirtschaft/ernaehrungsraete


Am Sa 24. Juni ist „Fundstück auf’m Grundstück“, der Martinsviertel-Flohmarkt.


Am Sa 24. Juni gibt es von 14-17 Uhr ein Repaircafé im Muckerhaus Arheilgen. Dort kann man seine defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen lassen bzw. Hilfe zur Selbsthilfe bekommen.
http://www.arheilger-stadtteilverein.de/


Am So 25. Juni gibt es ein globales Frühstück am Osthang der Mathildenhöhe. Dazu gibt es Gespräche zu Themen wie „virtuelles Wasser“.
Veranstalter: Viva con agua + Foodsharing.
http://www.foodsharing-darmstadt.de/


Am So 25. Juni gibt es eine 90 km lange Menschenkette vom belgischenAtomkraftwerk Tihange bis nach Aachen. Von Langen fährt ein Bus (Abfahrt 9 Uhr Bf, Rückkehr 21 Uhr). Veranstalter des Busses: ByeByeBiblis – Energiewende in der Region e.V. – Kosten: 20 EUR. Anmeldung bei franz@franzscheidel.de.
Veranstalter der Demo: Stop Tihange
https://www.chain-reaction-tihange.eu/de/


Am So 25. Juni gibt es einen „Geldsalon“, ein philosophisches Gespräch zum 6-jährigen Bestehen der Lokalwährung REGIO in Darmstadt. Mit Paul Tessmann und attac Darmstadt. Um 15 Uhr im Literaturhaus, Kasinostraße 3.
Veranstalter: Institut für Praxis der Philosophie e.V. + Der REGIO e.V.
http://www.darmstadt.der-regio.de/cms/website.php?id=2/aktuelles/veranstaltungen.html
http://www.ipph-darmstadt.de/


Am Di 27. Juni ist um 19:30 Uhr offenes Treffen der TransitionTown-Initiative. Hier bist du richtig, wenn du bei TransitionTown mitmachen möchtest. Wir haben viele interessante Projekte am Start, z.B. einen Lastenradverleih, eine Permakulturwiese und Stadtwandeln.
Ort: Zucker, Liebfrauenstraße 66, Martinsviertel.
http://transition-darmstadt.de/


Am Fr 30. Juni gibt es um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema Tiefenökologie in der Kyritzschule (Emilstraße). Man kann auch am 1.+2. Juli ein Seminar zum Thema besuchen (35 EUR).
Wikipedia: Tiefenökologie ist eine spirituelle, „ganzheitliche” Umwelt- und Naturphilosophie, die ein Leben im Einklang mit der Natur anstrebt. Leitgedanke ist die Vereinigung von Denken, Gefühl, Spiritualität und Handlung.
Veranstalter: Holon-Institut.
Flyer
http://www.holoninstitut.de/index.php?aktuelle_seite=kurse-seminare&ID=37


Am So 9. Juli gibt es den Workshop „Sonnenenergie nutzen – einfach selbst machen“. Treffpunkt um 11 Uhr auf der Permakulturwiese Kranichstein (Jägertorstraße, gegenüber dem Brentanosee).
Wir bauen aus einfachen, billigen (Schrott-)Materialien verschiedene Solarkocher, Kochkisten und Warmwasserbereiter, und experimentieren damit. Mitbringen: Eigene Ideen und Lust am Basteln.
Veranstalter: TransitionTown Darmstadt. Kosten: lediglich Unkostenbeitrag für Material. Anmeldung erforderlich: info (at) transition-darmstadt.de.


Von 27. Juli – 3. August kann man beim Eine-Erde-Camp der BUNDjugend Hessen mitmachen, wenn man 13-26 Jahre alt ist. In einer Burgruine im Wetteraukreis. Schwerpunktthema: „Widerstand – Wirksam Werden“.
An sieben entspannten und zugleich produktiven Tagen könnt ihr aus rund 60 verschiedenen Workshops die für euch passenden aussuchen. Dabei werden Themen rund um Natur und Umwelt sowie Gesellschaftsformen und Lebensstile behandelt. Aber auch Kreativität und Bewegung kommen dabei nicht zu kurz.
Kosten: 125-140 EUR.
http://eineerdecamp.bundjugend.de/


Wir haben Lust, eine kleine Aquaponik-Anlage mit vertikalem Garten zu bauen. Aquaponik ist die Kombination von Fischzucht und Pflanzenanbau. Wer macht mit? Einfach bei info (at) transition-darmstadt.de melden.


Wir suchen Menschen, die beim geplanten Lastenradverleih für Darmstadt eine Patenschaft für ein Lastenrad übernehmen wollen (= ca. 5 Stunden Ehrenamt pro Monat), oder beim Aufbau der Homepage helfen möchten. Bitte bei martin.huth (at) transition-darmstadt.de melden.