Aktuelles + Termine

Auf dieser Seite können die Termine von TransitionTown eingesehen werden, sowie Termine anderer Gruppen in und um Darmstadt.

Zum Filtern auf „Kategorien“ klicken. Es gibt auch eine Kalenderansicht, diese kann rechts ausgewählt werden.

Ein monatlicher Veranstaltungskalender kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach eine Mail an info(at)transition-darmstadt.de schreiben.

Okt
20
Fr
Film „Neuland“
Okt 20 um 17:00

Gelungene Integrationsarbeit für junge Flüchtlinge

Wie eine erfolgreiche Integrationsarbeit aussehen kann, zeigt diese außergewöhnliche und mehrfach prämierte Dokumentation aus der Schweiz. Im Mittelpunkt steht der Lehrer Christian Zingg, Jahrgang 1955, der seit über 25 Jahren an der Integrations- und Berufsauswahlklasse in Basel tätig ist. Der Film begleitet ihn über zwei Jahre, wie er jugendliche Migranten auf das Berufsleben vorbereitet. Der Weg dahin ist nicht einfach, denn die Jugendlichen bringen nicht nur unterschiedliche Kultur- und Bildungshintergründe mit, manch einer birgt auch psychosoziale Probleme in sich. Aber allesamt betreten sie »Neuland«. Sie müssen eine neue Sprache erlernen und sich in einer neuen Umgebung mit den sozialen und kulturellen Gegebenheiten und Widerständen zurechtfinden. Mit viel Herzblut, zugleich aber auch nüchtern und realistisch, motiviert Zingg seine Schüler nicht aufzugeben und an sich selbst zu glauben. Und tatsächlich scheint eine bessere Zukunft möglich.

Regie: Anna Thommen
Land: Schweiz 2013
Länge: 93 Min.
Darsteller: Christian Zingg, Ehsanullah Habibi, Nazlije Aliji, Ismail Aliji, Hamidullah Hashimi, Andreas Schultheiss, Hossein
Altersempfehlung: ohne Altersbeschränkung

Film „Die Vierte Revolution“
Okt 20 um 20:00
Der Dokumentarfilm DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun!

Wie – das zeigt Fechners Film anhand beispielhafter Projekte und ihrer Vorkämpfer in zehn Ländern: Das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt steht in Deutschland und produziert mehr Energie, als es verbraucht. Erneuerbare Energien sichern Familien in Mali und Bangladesh über hautnahe Finanzierungsmodelle die Existenz. Alternative Energiekonzepte revolutionieren die Autoindustrie und fördern neue Wege der Mobilität.

In vierjähriger Produktionszeit begleiteten Carl-A. Fechner und sein Team engagierte Prominente, sprachen mit Top-Managern, afrikanischen Müttern, Bankern und ambitionierten Aktivisten auf der ganzen Welt. Am Ende des hochaktuellen Films kann für alle ein neuer Anfang stehen: Die 4. Revolution – Energy Autonomy.

Film online ansehen: http://fairload.de/movie/1/4-Revolution/

 

Okt
21
Sa
Sorgearbeit revolutionieren mit Grundeinkommen?
Okt 21 um 19:00 – 21:15

Was müsste sich verändern, damit genügend Zeit und Raum für gute Sorgearbeit von und für alle Menschen vorhanden ist?
Wie kann eine geschlechtergerechte Verteilung der Sorgearbeit befördert werden?
Wie würde sich gute Sorgearbeit auf unsere Gesellschaft auswirken?

PROGRAMM:

19:00 Uhr: Begrüßung und kurzes Statement vom Netzwerk Care Revolution Rhein-Main und vom Netzwerk Grundeinkommen

19.15 bis 20.15 Uhr: zehnminütige Inputs der Referierenden

20:15 bis 21:00 Uhr: zwei Runden World Café mit den Referierenden – mit Dokumentation

21.15 bis 23:00 Uhr: offenes Büffet, damit die Gespräche weitergeführt werden können

Eintritt Frei – Um Spenden wird gebeten.

Weitere Infos: http://bgerheinmain.blogsport.de/carebge/

Okt
22
So
Konsum mit Nebenwirkungen!?
Okt 22 um 14:00 – 16:15
Informativer Stadtrundgang „Darmstadt – Ein Blick hinter die Kulissen“

Werbung erreicht uns jeden Tag. Vieles wird erzählt, aber längst nicht alles gesagt.

Mit den Konsumgütern ist es wie mit Medikamenten: sie haben nicht nur Wirkungen, sondern auch Nebenwirkungen. Leider fehlt beim Kauf aber die Packungsbeilage, die darüber informiert. Viele unserer Konsumprodukte rufen Nebenwirkungen hervor, besonders in anderen Teilen der Welt.

Unter welchen Bedingungen werden die Güter produziert, die wir konsumieren und wer bekommt wie viel ab von dem Preis, den wir bezahlen? Wer kennt die „Weltreise einer Jeans“, bevor sie im Textilgeschäft landet? Oder wer weiß, was das Innenleben unseres Handys mit Bürgerkriegen in Afrika zu tun hat?

Abschließend möchten wir Möglichkeiten des Konsums mit weniger Nebenwirkungen vorstellen.

Abschließend erfolgt eine Besuch im Weltladen mit Informationen zum fairen Handel.

Von der Rosenhöhe zum Oberfeld – Ein herbstlicher Sonntagsspaziergang
Okt 22 um 14:00 – 16:00

Bei diesem Sonntagsspaziergang des BUND Darmstadt gilt es, Tiere und Pflanzen am Wegesrand der Parkanlagen zu entdecken und einiges über deren Lebensraum zu erfahren.

Warum verlieren viele Bäume im Herbst ihr Laub, andere nicht?
Sind sie auch für den Garten geeignet?
Wie kommen unsere heimischen Tiere über den Winter?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des unbeschwerlichen Rundgangs.

Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.

Brigitte Martin, Gerald Schmitt

Okt
23
Mo
Vortrag – Energie für die Zukunft
Okt 23 um 19:00
Montag, 23.Oktober 2017                 Prof. Dr. Torsten Schäfer, Umweltjournalist,
Hochschule Darmstadt:

Windkraft in der Öffentlichkeit – heiSS umstritten,
warum überhaupt? Eine regionale Analyse aus umweltjournalistischer
Sicht.

Montag, 13. November 2017                        Florian Schwinn, Umweltjournalist und Buchautor,
Frankfurt & Nordfriesland:

„Tödliche Freundschaft – Was wir den Tieren schuldig
sind und warum wir ohne sie nicht leben können.“

Montag, 11. Dezember 2017 Dipl.-Ing. Felix von Borck, Geschäftsführer, Akasol GmbH,
Darmstadt:

„Warum der Elektrostadtbus besser ist als seine Alternativen – Entwicklung umwelteffizienter Antriebsbatterie.“ 

Montag, 15. Januar 2018  Jannes Kreis, Leiter Stabsteam Kundenlösungen, ENTEGA AG,
Darmstadt:

„Warum jetzt auch Mieter von der Energiewende profitieren
können – Hintergründe und Praxisbeispiele
zu Mieterstrom-Modellen.“

Montag, 12. Februar 2018 Dr. Norbert Feldwisch, Ingenieurbüro Feldwisch,
Bergisch Gladbach: 

„Erdkabel statt „Monstertrassen“? Auswirkungen
auf das Schutzgut Boden.“

 

Gesellschaftliche Veränderung durch neue Arbeitsmodelle?
Okt 23 um 20:00
Attac-Reihe „Visionen einer anderen Welt“
Vortrag und Diskussion

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisse ist so hoch wie nie.
Trotzdem geht die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander. Arbeitsbedingte Krankheiten, prekäre Beschäftigungsverhältnisse sowie verschärfte Sanktionen gegen Hartz-4-Bezieher nehmen zu.

Wir wollen die aktuelle gesellschaftliche Situation beleuchten. Dabei stellen wir uns folgende Fragen:

  • Welche Auswirkung hat der neoliberale Kapitalismus auf die Arbeitswelt in der heutigen Gesellschaft?
  • Welche könnte er in Bezug zur fortschreitenden Digitalisierung (Stichwort Industrie 4.0) und das „Internet der Dinge“ haben?

Wir stellen alternative Modelle, wie z.B. die Gemeinwohlökonomie oder das Bedingungslose Grundeinkommen vor und diskutieren darüber, ob diese Modelle reine Utopien sind oder gesellschaftliche Veränderungen herbeiführen können.

Zur Reihe „Visionen einer anderen Welt“:

Sich selbst bilden, ist eine Form der Emanzipation, die Attac seit seiner Gründung praktiziert. Denn Attac ist nicht nur eine globalisierungskritische Organisation, sondern auch eine Bildungsbewegung. Auch hier in Darmstadt.

Im Selbststudium erarbeiten wir uns gemeinsam spannende Themen und diskutieren offen darüber. Dabei wollen wir nicht unter uns bleiben. Aus diesem Grund entstand 2012 diese Diskussionsreihe.

Kommt vorbei! – Bringt Euch ein! – Oder hört einfach nur zu!

Runder Tisch Gemeinschaftlich Wohnen
Okt 23 um 20:00

Schwerpunktthema dieses Abends ist:
Hiergeblieben! e.V. – Wohnen mit Versorgungssicherheit in Kranichstein
Bericht zum Stand der Dinge

ab 19.30 Uhr Treffen für Neu-Interessierte
ab 20.00 Uhr Runder Tisch

Ort:
Mufu (großer Gemeinschaftsraum)
WohnSinn 1
64289 Darmstadt
Elisabeth-Selbert-Str. 10A
(Straba-Linie 4/5, Haltestelle „Borsdorffstraße“)

Okt
24
Di
Ringvorlesung „Erdsystemforschung“
Okt 24 um 18:05 – 19:45
Die Veranstaltung beschäftigt sich mit mit wechselnden Themen der Erdsystemforschung.

Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Vermittelt werden aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

 

Datum Thema Referent
24. Okt. 2017 Erdsystemmodellierung Jun.-Prof. Dr. Holger Tost, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
07. Nov. 2017 N.N. N.N.
14. Nov. 2017 Das Klima des letzten Eiszeitzyklus in Mitteleuropa Prof. Dr. Frank Sirocko
21. Nov. 2017 Monitoring the Earth’s weather from space Mark Higgins, Eumetsat
28. Nov. 2017 Atmosphärisches Aerosol: natürliche und anthropogene Quellen und sein Einfluss auf das Klima Prof. Dr. Konrad Kandler
05. Dez. 2017 Mehr Wissen über den Klimawandel durch Erdsystemmodelle? Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst
12. Dez. 2017 Biodiversität im Erdsystem Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrum
16. Jan. 2018 Wasserressourcen Prof. Dr. Christoph Schüth
23. Jan. 2018 N.N. N.N.
30. Jan. 2018 Eisschilde und Gletscher im Erdsystem Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred Wegener Institut
06. Feb. 2018 Biomass as a source of fuels and chemicals Prof. Dr. Ferdi Schüth

Teilnehmer

Die Ringvorlesung kann von Hörern aller Fachbereich und der interessierten Öffentlichkeit besucht werden. Eine Gasthörerschaft ist nicht notwendig.

Okt
25
Mi
Minuto-Treff
Okt 25 um 18:00

Treffen zum Kennenlernen des Tauschgutscheinsystems Minuto.

Film „La Buena Vida“
Okt 25 um 19:00

Doku – von Jens Schanze – 2015 – 94 Min – Deutsch

Filmabend im Rahmen der Veranstaltungsreihe fern-welt-nah des Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen e.V.

La Buena Vida – Das Gute Leben ist nur möglich, wenn wir unseren imperialen Lebensstil ablegen und unsere Art zu produzieren und zu konsumieren radikal verändern.
Vom 6. bis 17. November ist Deutschland Gastgeberin der UN-Klimakonferenz COP23. Welche Klimabilanz wird Deutschland vorlegen? Leider wurden nach dem Atomausstieg statt die Energiewende zu forcieren Kohlekraftwerke weiter ausgebaut. Frankfurt ist in unserer unmittelbaren Nähe ein schlimmes Beispiel dafür.

Wie der preisgekrönte Film von Jens Schanze (2015) zeigt, wird seit der Schließung deutscher Kohlegruben nun in Kolumbien Steinkohle für Deutschland abgebaut und damit – genau wie in der Lausitz mit der Braunkohle – nicht nur die Umwelt, sondern auch die Lebensgrundlage der Menschen zerstört. Migration und alles damit verbundene Elend wird aufgezwungen.

Die Initiativgruppe Bedingungsloses Grundeinkommen Frankfurt Rhein-Main und Klimattac-Frankfurt wollen mit diesem Film und einer Ausstellung einladen zum Umdenken und Aktiv-werden für eine andere Wirtschaftsform.

Das Grundeinkommen könnte notwendige Umstrukturierungen abfedern und wäre zusammen mit anderen Massnahmen ein wichtiger Baustein für ein Gutes Leben für alle – auch morgen.

Film – Diskussion – Ausstellung. Mit Elfriede Harth (Initiativgruppe BGE Frankfurt Rhein-Main) und Jochen Freyberg (Klimattac-Frankfurt)

Trailer:
http://www.dasguteleben-film.de/trailer/

Eimtritt frei – Um Spende wird gebeten.

Erzählung „Aufgewachsen in Darmstadt“
Okt 25 um 19:30

„Es ist ein reiches Leben, auf das ich zurückblicke“,

so Peter Schmidt in einem Interview einer Darmstädter Tageszeitung. Einen Ausschnitt dieses bewegten Lebens hat Peter, der 1938 in Darmstadt geboren wurde und die verheerende Brandnacht in Darmstadt als kleiner Junge erleben musste, in einem Buch geschildert. Er erzählt vom Aufwachsen ohne Vater – zeigt Bilder der zerstörten Stadt, spricht von Internierungslagern und Flucht, aber auch von Hoffnung und Wiederaufbau… und nicht zuletzt vom 1. Darmstädter Heinerfest im Jahre 1951.
Peter Schmidt – Lehrer, Schauspieler, Autor und „Heiner durch und durch“ – gewährt uns Einblicke in sein Leben, das bis heute geprägt ist von politischem und kulturellem Engagement für unsere Stadt.

Um eine Spende zugunsten der Veranstaltungen des AK Kultur & Soziales
wird freundlich gebeten.

Okt
26
Do
Ringvorlesung „Ressourceneffizientes Darmstadt“
Okt 26 um 18:00 – 19:30
Was bedeutet „Nachhaltige Entwicklung“ – bezogen auf die Stadt Darmstadt, die Region, aber auch in globaler Perspektive?Die Lehrveranstaltung vermittelt naturwissenschaftlich-technische, organisationale und gesellschaftliche System-Zusammenhänge in Bezug auf die Herausforderung Nachhaltige Entwicklung.
Ausgehend von den jeweiligen Problemen schaffen die Vortragenden ein Grundverständnis über das jeweilige Problem, arbeiten heraus, welche Veränderungen notwendig sind und stellen Lösungsmöglichkeiten und Potentiale vor.Die Lehrveranstaltung bietet die Möglichkeit, dass Studierende unterschiedlicher Disziplinen und wissenschaftliche Expertinnen und Experten gemeinsam über mögliche Veränderungsprozesse diskutieren. 
Datum Thema Referent
26. Okt. 2017 dicht = gut? Welche (Innen-)entwicklungspotenziale bietet eine wachsenden Stadt Birte Frommer, Astrid Schmeing, h_da
02. Nov. 2017 Gebäudesanierung als kommunale Herausforderung Anja Hentschel, Volker Ritter, h_da
09. Nov. 2017 Transformation der Wasserinfrastruktur Potenziale, Räume, Akteure Martina Winker, ISOE, Frankfurt
16. Nov. 2017 Phosphor, kritische Ressource oder Schadstoff? Perspektiven einer nachhaltigen Nutzung Lars Zeggel, Fraunhofer-Institut für
Silicatforschung ISC, Alzenau
23. Nov. 2017 Urban Mining
Recycling von Baustoffen und anderen Materialien: Aktuelle Situation und Perspektiven für Darmstadt
Matthias Buchert, Öko- Institut e.V., Darmstadt
30. Nov. 2017 Ressourceneffizienz und Stoffstrommanagement bei Merck am Beispiel von n-Heptan Recycling Bernhard Mineo, Merck KGaA
07. Dez. 2017 Riskcycle: Recycling und seine toxischen Probleme – für Mensch und Umwelt Uwe Lahl , TU Darmstadt
14. Dez. 2017 Recycling beginnt mit dem Produktdesign Christina Jaeger, The Grameen Creative Lab,
Wiesbaden
21. Dez. 2017 Optimierung lokaler und regionaler Stoffströme Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen Bettina Brohmann, Öko-Institut e.V., Darmstadt
18. Jan. 2018 Digitalisierung als Beitrag zur Ressourceneffizienz Klaus-Michael Ahrend, HEAG/h_da
25. Jan. 2018 Schließen der Stoffkreisläufe in Darmstadt? Kaskadische Nutzung und andere Optionen Liselotte Schebek , TU Darmstadt
01. Feb. 2018 Abschlussveranstaltung: Darmstadt weiterdenken bis zum Masterplan 2030 + Vorschläge von Studierenden für ein ressourceneffizienteres Darmstadt Jochen Partsch, Wissenschaftsstadt Darmstadt
Okt
27
Fr
RepairCafé Martinsviertel
Okt 27 um 17:15 – 20:00
RepairCafé Martinsviertel @ Gemeindehaus der Michaelsgemeinde

Das Repair-Café im Gemeindehaus der Michaelsgemeinde ist ein Treffpunkt, bei dem Privatleute Privatleuten helfen, ihre defekten Elektrogeräte, aber auch Computer und Kleidungsstücke zu reparieren. Dabei ist das Repair-Café aber kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit „ExpertInnen“ oder anderen Teilnehmende zu reparieren. Die Mitwirkenden im Repair-Café stellen Werkzeug, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die BesucherInnen mit Fachwissen und Geschick. Während der Wartezeit kann man im Café eine Kleinigkeit essen oder trinken.

Auch die Gruppe Foodsharing ist mit dabei, die „Lebensmittelretter“ bieten im Café kleine Leckereien aus geretteten Lebensmitteln an.

Das Ganze ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Film „beyond the red Lines“
Okt 27 um 20:00
Film "beyond the red Lines" @ Energieagenten

Die Geschichte einer wachsenden Bewegung, die „Es reicht! Ende Gelände!“ sagt, zivilen Ungehorsam leistet und die Transformation hin zu einer klimagerechten Gesellschaft selber in die Hand nimmt.

Inmitten gewaltiger Maschinen, empörter kritischer Stimmen und apokalyptischer Tagebaulandschaften wird die Logik eines Systems, das auf endlosem Wachstum beruht, und sein „grünes“ Krisenmanagement in
Frage gestellt.

Deutschland 2015
Dauer: 90 Minuten

Film-Website

Jeden vierten Freitag im Monat zeigt Transition Darmstadt einen Film zu Transition-Themen, danach gibt es eine Gesprächsrunde.
Die Filme beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden.
Ort: Im Hinterhaus der Nieder-Ramstädter-Straße 57a (ehemalige Rosen-Apotheke), bei den Energieagenten. Haltestelle „Roßdörfer Platz“

Okt
28
Sa
Praxiswerkstatt – Kreative Aktionsformen
Okt 28 um 10:00 – 18:00

Grundlegende Veränderungen und große Transformationen brauchen vor allem eins: neue Ideen und viele Mitstreiter*innen. Um diese zu gewinnen, braucht es nicht nur kluge Analysen, sondern auch kreative Ausdrucksformen wie Performances, Flash-Mobs u.ä., die Spaß machen und zum Mitmachen anregen. Unsere Werkstatt „Kreativ Aktiv für die große Transformation“ bietet viele Ideen und Anregungen sowie Raum zum Ausprobieren und Weiterentwickeln.

Referent:
Marc Amann, Aktionsgeschichtensammler, Aktionstrainer und Herausgeber des Buches go.stop.act! Die Kunst des kreativen Straßenprotests (www.kreativerstrassenprotest.twoday.net | www.go-stop-act.de)

Anmeldung erforderlich: In der EPN Hessen-Geschäftsstelle bei Vincent da Silva:
vincent.dasilva@epn-hessen.de

Versteigerung von Fahrrädern
Okt 28 um 12:00
RepairCafé Arheilgen
Okt 28 um 14:00 – 17:00
RepairCafé Arheilgen @ Muckerhaus

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Okt
29
So
Theater Mollerhaus – Tag der offenen Tür
Okt 29 ganztägig

Das Mollerhaus – die Spielstätte der freien Theaterszene Darmstadt – wurde renoviert, und ist jetzt wieder für das Publikum geöffnet.

Das wird mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Okt
31
Di
Ringvorlesung „Erdsystemforschung“
Okt 31 um 18:05 – 19:45
Die Veranstaltung beschäftigt sich mit mit wechselnden Themen der Erdsystemforschung.

Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Vermittelt werden aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

 

Datum Thema Referent
24. Okt. 2017 Erdsystemmodellierung Jun.-Prof. Dr. Holger Tost, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
07. Nov. 2017 N.N. N.N.
14. Nov. 2017 Das Klima des letzten Eiszeitzyklus in Mitteleuropa Prof. Dr. Frank Sirocko
21. Nov. 2017 Monitoring the Earth’s weather from space Mark Higgins, Eumetsat
28. Nov. 2017 Atmosphärisches Aerosol: natürliche und anthropogene Quellen und sein Einfluss auf das Klima Prof. Dr. Konrad Kandler
05. Dez. 2017 Mehr Wissen über den Klimawandel durch Erdsystemmodelle? Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst
12. Dez. 2017 Biodiversität im Erdsystem Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrum
16. Jan. 2018 Wasserressourcen Prof. Dr. Christoph Schüth
23. Jan. 2018 N.N. N.N.
30. Jan. 2018 Eisschilde und Gletscher im Erdsystem Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred Wegener Institut
06. Feb. 2018 Biomass as a source of fuels and chemicals Prof. Dr. Ferdi Schüth

Teilnehmer

Die Ringvorlesung kann von Hörern aller Fachbereich und der interessierten Öffentlichkeit besucht werden. Eine Gasthörerschaft ist nicht notwendig.

Nov
1
Mi
FoodsharingCONNECT
Nov 1 um 20:00
FoodsharingCONNECT @ Zucker

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Nov
2
Do
Ringvorlesung „Ressourceneffizientes Darmstadt“
Nov 2 um 18:00 – 19:30
Was bedeutet „Nachhaltige Entwicklung“ – bezogen auf die Stadt Darmstadt, die Region, aber auch in globaler Perspektive?Die Lehrveranstaltung vermittelt naturwissenschaftlich-technische, organisationale und gesellschaftliche System-Zusammenhänge in Bezug auf die Herausforderung Nachhaltige Entwicklung.
Ausgehend von den jeweiligen Problemen schaffen die Vortragenden ein Grundverständnis über das jeweilige Problem, arbeiten heraus, welche Veränderungen notwendig sind und stellen Lösungsmöglichkeiten und Potentiale vor.Die Lehrveranstaltung bietet die Möglichkeit, dass Studierende unterschiedlicher Disziplinen und wissenschaftliche Expertinnen und Experten gemeinsam über mögliche Veränderungsprozesse diskutieren. 
Datum Thema Referent
26. Okt. 2017 dicht = gut? Welche (Innen-)entwicklungspotenziale bietet eine wachsenden Stadt Birte Frommer, Astrid Schmeing, h_da
02. Nov. 2017 Gebäudesanierung als kommunale Herausforderung Anja Hentschel, Volker Ritter, h_da
09. Nov. 2017 Transformation der Wasserinfrastruktur Potenziale, Räume, Akteure Martina Winker, ISOE, Frankfurt
16. Nov. 2017 Phosphor, kritische Ressource oder Schadstoff? Perspektiven einer nachhaltigen Nutzung Lars Zeggel, Fraunhofer-Institut für
Silicatforschung ISC, Alzenau
23. Nov. 2017 Urban Mining
Recycling von Baustoffen und anderen Materialien: Aktuelle Situation und Perspektiven für Darmstadt
Matthias Buchert, Öko- Institut e.V., Darmstadt
30. Nov. 2017 Ressourceneffizienz und Stoffstrommanagement bei Merck am Beispiel von n-Heptan Recycling Bernhard Mineo, Merck KGaA
07. Dez. 2017 Riskcycle: Recycling und seine toxischen Probleme – für Mensch und Umwelt Uwe Lahl , TU Darmstadt
14. Dez. 2017 Recycling beginnt mit dem Produktdesign Christina Jaeger, The Grameen Creative Lab,
Wiesbaden
21. Dez. 2017 Optimierung lokaler und regionaler Stoffströme Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen Bettina Brohmann, Öko-Institut e.V., Darmstadt
18. Jan. 2018 Digitalisierung als Beitrag zur Ressourceneffizienz Klaus-Michael Ahrend, HEAG/h_da
25. Jan. 2018 Schließen der Stoffkreisläufe in Darmstadt? Kaskadische Nutzung und andere Optionen Liselotte Schebek , TU Darmstadt
01. Feb. 2018 Abschlussveranstaltung: Darmstadt weiterdenken bis zum Masterplan 2030 + Vorschläge von Studierenden für ein ressourceneffizienteres Darmstadt Jochen Partsch, Wissenschaftsstadt Darmstadt
Nov
4
Sa
Kleidertauschparty
Nov 4 um 14:00 – 17:00

Ein Schrank, der aus allen Nähten platzt – und doch nichts zum Anziehen dabei? Immer die falsche Größe im Schrank? Nicht mehr dein Style? Bei den anderen sieht die Klamotte sowieso immer besser aus?
Allerhöchste Zeit für einen Kleidertausch!
Und so geht’s: Durchforste deinen Schrank und bringe bis zu fünf kleidsame Lieblings-Stücke mit, die auch Anderen gefallen könnten – auch Accessoires, wie Pumps und Handtaschen, Hüte, Gürtel oder Schals. Tausche die mitgebrachten Lieblingsstücke gegen sechs andere Stücke, die dir gefallen und  – erfreue dich bei Kaffee und frischem Kuchen an deinem neuen Outfit …

Um eine Spende zugunsten der Veranstaltungen des AK Kultur & Soziales
wird freundlich gebeten.

KitchenSwitchen
Nov 4 um 18:00 – 22:00

Beim Kochen Leute kennenlernen – das geht mit Kitchenswitchen. An dem Abend lernt man auch 2-3 Wohnungen kennen und bekommt viel gutes Essen.

Anmeldung bis einige Tage vorher erforderlich.

Nov
5
So
veganer Brunch
Nov 5 um 11:00 – 14:00

! Achtung – bitte auf der Homepage informieren, ob der Brunch auch tatsächlich stattfindet!


Die Tierbefreiungsgruppe veranstaltet, mit der Unterstützung des AStA der Hochschule Darmstadt, einmal im Monat einen Vegan-Brunch.

Der Vegan-Brunch findet sonntags von 11 bis 14 Uhr statt und beinhaltet fast immer einen Vortrag, der um 12.30 Uhr startet. Veranstaltungsort ist der Glaskasten im Erdgeschoss des Hochhaus der Hochschule Darmstadt – Schöfferstraße 3.

Beim Brunch findet ihr ein reichhaltiges Buffet mit veganen Speisen. Von warmen Gerichten, Salaten, Suppen, Frühstücksgerichten und Snacks, bis hin zu einem umfangreichen Angebot an Süßspeisen und Kuchen. Wenn ihr glaubt, dass der Umstieg auf eine vegane Lebensweise ein Verzicht auf leckeres Essen bedeutet, dann lasst euch bei unserem Vegan-Brunch eines Besseren belehren.

Zusätzlich zum Essen gibt es im Café Glaskasten diverse kalte Getränke und Kaffee mit Soja-, Hafer- und Reis-Milch.

Es gibt eine Spendenbox – mit diesen Geldern wird der Brunch finanziert und die Überschüsse fließen in die Tierrechtsarbeit von Voice of Liberation.

Ein großes Ziel des Brunches ist es, neben dem leckerem Essen einen starken inhaltlichen Anspruch zu haben. Dies wollen wir gewährleisten indem wir jedesmal auch einen Vortrag anbieten, der wenn möglich Verbindungen zwischen Veganismus und anderen herrschatfskritischen Themen herstellt.

Nov
7
Di
Ringvorlesung „Erdsystemforschung“
Nov 7 um 18:05 – 19:45
Die Veranstaltung beschäftigt sich mit mit wechselnden Themen der Erdsystemforschung.

Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Vermittelt werden aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

 

Datum Thema Referent
24. Okt. 2017 Erdsystemmodellierung Jun.-Prof. Dr. Holger Tost, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
07. Nov. 2017 N.N. N.N.
14. Nov. 2017 Das Klima des letzten Eiszeitzyklus in Mitteleuropa Prof. Dr. Frank Sirocko
21. Nov. 2017 Monitoring the Earth’s weather from space Mark Higgins, Eumetsat
28. Nov. 2017 Atmosphärisches Aerosol: natürliche und anthropogene Quellen und sein Einfluss auf das Klima Prof. Dr. Konrad Kandler
05. Dez. 2017 Mehr Wissen über den Klimawandel durch Erdsystemmodelle? Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst
12. Dez. 2017 Biodiversität im Erdsystem Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrum
16. Jan. 2018 Wasserressourcen Prof. Dr. Christoph Schüth
23. Jan. 2018 N.N. N.N.
30. Jan. 2018 Eisschilde und Gletscher im Erdsystem Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred Wegener Institut
06. Feb. 2018 Biomass as a source of fuels and chemicals Prof. Dr. Ferdi Schüth

Teilnehmer

Die Ringvorlesung kann von Hörern aller Fachbereich und der interessierten Öffentlichkeit besucht werden. Eine Gasthörerschaft ist nicht notwendig.

Nov
9
Do
Ringvorlesung „Ressourceneffizientes Darmstadt“
Nov 9 um 18:00 – 19:30
Was bedeutet „Nachhaltige Entwicklung“ – bezogen auf die Stadt Darmstadt, die Region, aber auch in globaler Perspektive?Die Lehrveranstaltung vermittelt naturwissenschaftlich-technische, organisationale und gesellschaftliche System-Zusammenhänge in Bezug auf die Herausforderung Nachhaltige Entwicklung.
Ausgehend von den jeweiligen Problemen schaffen die Vortragenden ein Grundverständnis über das jeweilige Problem, arbeiten heraus, welche Veränderungen notwendig sind und stellen Lösungsmöglichkeiten und Potentiale vor.Die Lehrveranstaltung bietet die Möglichkeit, dass Studierende unterschiedlicher Disziplinen und wissenschaftliche Expertinnen und Experten gemeinsam über mögliche Veränderungsprozesse diskutieren. 
Datum Thema Referent
26. Okt. 2017 dicht = gut? Welche (Innen-)entwicklungspotenziale bietet eine wachsenden Stadt Birte Frommer, Astrid Schmeing, h_da
02. Nov. 2017 Gebäudesanierung als kommunale Herausforderung Anja Hentschel, Volker Ritter, h_da
09. Nov. 2017 Transformation der Wasserinfrastruktur Potenziale, Räume, Akteure Martina Winker, ISOE, Frankfurt
16. Nov. 2017 Phosphor, kritische Ressource oder Schadstoff? Perspektiven einer nachhaltigen Nutzung Lars Zeggel, Fraunhofer-Institut für
Silicatforschung ISC, Alzenau
23. Nov. 2017 Urban Mining
Recycling von Baustoffen und anderen Materialien: Aktuelle Situation und Perspektiven für Darmstadt
Matthias Buchert, Öko- Institut e.V., Darmstadt
30. Nov. 2017 Ressourceneffizienz und Stoffstrommanagement bei Merck am Beispiel von n-Heptan Recycling Bernhard Mineo, Merck KGaA
07. Dez. 2017 Riskcycle: Recycling und seine toxischen Probleme – für Mensch und Umwelt Uwe Lahl , TU Darmstadt
14. Dez. 2017 Recycling beginnt mit dem Produktdesign Christina Jaeger, The Grameen Creative Lab,
Wiesbaden
21. Dez. 2017 Optimierung lokaler und regionaler Stoffströme Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen Bettina Brohmann, Öko-Institut e.V., Darmstadt
18. Jan. 2018 Digitalisierung als Beitrag zur Ressourceneffizienz Klaus-Michael Ahrend, HEAG/h_da
25. Jan. 2018 Schließen der Stoffkreisläufe in Darmstadt? Kaskadische Nutzung und andere Optionen Liselotte Schebek , TU Darmstadt
01. Feb. 2018 Abschlussveranstaltung: Darmstadt weiterdenken bis zum Masterplan 2030 + Vorschläge von Studierenden für ein ressourceneffizienteres Darmstadt Jochen Partsch, Wissenschaftsstadt Darmstadt
Nov
10
Fr
Zukunftswerkstatt „Die Welt im Wandel“
Nov 10 um 8:30 – 17:00

Eintägige „ZUKUNFTSWERKSTATT zur Großen Transformation: Die Welt im Wandel. Transformation verstehen, Austausch stärken, Bildung gestalten“. VeranstalterInnen: Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN Hessen) und hessisches PromotorInnen-Programm in Kooperation mit Christoffel-Blindenmission, Attac, Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft, Zentrum für Lehrerbildung und Didaktik der politischen Bildung der Universtität Kassel und Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW

 

Klimawandel, Ressourcenknappheit, Fluchtbewegungen, wachsende soziale und wirtschaftliche Ungleichheiten, Rechtspopulismus …

Die globalen und lokalen Herausforderungen, mit denen wir alle tagtäglich konfrontiert werden, sind vielfältig und komplex – aber resignieren gilt nicht! Wie also kann Bildungsarbeit gestaltet werden, damit Menschen ermutigt und befähigt werden, aktiv für eine gerechtere Welt einzutreten? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in der Zukunftswerkstatt: Aktive aus der Umweltbildung, der politischen und rassismuskritischen Bildung, dem Globalen Lernen, aus migrantischdiasporischen Organisationen, Schule und Universität tauschen sich aus und entwickeln miteinander Ideen für zukünftige Bildungsprojekte. Die Zukunftswerkstatt bietet dabei zahlreiche Möglichkeiten der Vernetzung, Kontroverse und Inspiration, um die Welt im Wandel gemeinsam zu gestalten.

Die Veranstaltung ist akkreditiert für Lehrkräfte.
Kosten: Teilnahmebeitrag 40 Euro | vergünstigt 20 Euro

Anmeldung: bis zum 27. Oktober 2017 bitte an: info[at]epn-hessen.de

Bei Interesse oder Fragen bitte melden bei: Carolin Bernhard carolin.bernhardt[at]epn-hessen.de oder Lydia Koblofsky lydia.koblofsky[at]epn-hessen.de

Critical Mass
Nov 10 um 19:00
Critical Mass @ Marktplatz

Immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr ist Critical Mass, los geht’s am Marktplatz.
Mit der App „CriticalMaps“ kann man die aktuelle Position der Gruppe sehen, so dass man auch später noch dazukommen kann.

Nov
11
Sa
Weltklima-Aktionstag
Nov 11 ganztägig
Filmkreis Shorts
Nov 11 um 19:00
Nov
13
Mo
Praxiswerkstatt Projektplanung
Nov 13 um 10:00 – 17:00

Sie haben eine gute Idee für ein SDG-Projekt [Sustainable Development Goal], wissen aber nicht wie beginnen sollen? Im Workshop erarbeiten wir einen Projektplan zur Umsetzung eines Projekts. Gemeinsam werden Schritt für Schritt Ziele des Projekts, Maßnahmen für dessen Umsetzung und Indikatoren benannt und ein Arbeitsplan erstellt.

Referent: Dr. Winfried Schneider
Consultant mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Planung und Beratung und Auswertung von nationalen und internationalen Entwicklungsprojekten.

Vortrag – Energie für die Zukunft
Nov 13 um 19:00
Montag, 23.Oktober 2017                 Prof. Dr. Torsten Schäfer, Umweltjournalist,
Hochschule Darmstadt:

Windkraft in der Öffentlichkeit – heiSS umstritten,
warum überhaupt? Eine regionale Analyse aus umweltjournalistischer
Sicht.

Montag, 13. November 2017                        Florian Schwinn, Umweltjournalist und Buchautor,
Frankfurt & Nordfriesland:

„Tödliche Freundschaft – Was wir den Tieren schuldig
sind und warum wir ohne sie nicht leben können.“

Montag, 11. Dezember 2017 Dipl.-Ing. Felix von Borck, Geschäftsführer, Akasol GmbH,
Darmstadt:

„Warum der Elektrostadtbus besser ist als seine Alternativen – Entwicklung umwelteffizienter Antriebsbatterie.“ 

Montag, 15. Januar 2018  Jannes Kreis, Leiter Stabsteam Kundenlösungen, ENTEGA AG,
Darmstadt:

„Warum jetzt auch Mieter von der Energiewende profitieren
können – Hintergründe und Praxisbeispiele
zu Mieterstrom-Modellen.“

Montag, 12. Februar 2018 Dr. Norbert Feldwisch, Ingenieurbüro Feldwisch,
Bergisch Gladbach: 

„Erdkabel statt „Monstertrassen“? Auswirkungen
auf das Schutzgut Boden.“

 

Nov
14
Di
Ringvorlesung „Erdsystemforschung“
Nov 14 um 18:05 – 19:45
Die Veranstaltung beschäftigt sich mit mit wechselnden Themen der Erdsystemforschung.

Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Vermittelt werden aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

 

Datum Thema Referent
24. Okt. 2017 Erdsystemmodellierung Jun.-Prof. Dr. Holger Tost, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
07. Nov. 2017 N.N. N.N.
14. Nov. 2017 Das Klima des letzten Eiszeitzyklus in Mitteleuropa Prof. Dr. Frank Sirocko
21. Nov. 2017 Monitoring the Earth’s weather from space Mark Higgins, Eumetsat
28. Nov. 2017 Atmosphärisches Aerosol: natürliche und anthropogene Quellen und sein Einfluss auf das Klima Prof. Dr. Konrad Kandler
05. Dez. 2017 Mehr Wissen über den Klimawandel durch Erdsystemmodelle? Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst
12. Dez. 2017 Biodiversität im Erdsystem Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrum
16. Jan. 2018 Wasserressourcen Prof. Dr. Christoph Schüth
23. Jan. 2018 N.N. N.N.
30. Jan. 2018 Eisschilde und Gletscher im Erdsystem Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred Wegener Institut
06. Feb. 2018 Biomass as a source of fuels and chemicals Prof. Dr. Ferdi Schüth

Teilnehmer

Die Ringvorlesung kann von Hörern aller Fachbereich und der interessierten Öffentlichkeit besucht werden. Eine Gasthörerschaft ist nicht notwendig.

Nov
15
Mi
Greenpeace Schnupperabend
Nov 15 um 18:30

Sich ehrenamtlich für Umwelt und Menschen stark machen – das ist etwas das dich interessiert? Wir brauchen Ihre / deine Unterstützung – ob aktiv in unserer Gruppe oder von zu Hause aus. Schau dir auf der Startseite unsere aktuellen Aktionen an. Unter Themen findest du Schwerpunkte unserer Gruppe, sowie eine Chronik.

Je nach Alter gibt es verschiedene Möglichkeiten sich bei uns zu engagieren:

Wenn du Lust hast bei uns mitzumachen oder eigene Ideen einbringen möchtest, komme einfach zu unserem nächsten Schnupperabend (jeden dritten Mittwoch im Monat (außer im Dezember) um 18:30 in unserem Büro) oder zu userem nächsten Plenum.

Nov
16
Do
Ringvorlesung „Ressourceneffizientes Darmstadt“
Nov 16 um 18:00 – 19:30
Was bedeutet „Nachhaltige Entwicklung“ – bezogen auf die Stadt Darmstadt, die Region, aber auch in globaler Perspektive?Die Lehrveranstaltung vermittelt naturwissenschaftlich-technische, organisationale und gesellschaftliche System-Zusammenhänge in Bezug auf die Herausforderung Nachhaltige Entwicklung.
Ausgehend von den jeweiligen Problemen schaffen die Vortragenden ein Grundverständnis über das jeweilige Problem, arbeiten heraus, welche Veränderungen notwendig sind und stellen Lösungsmöglichkeiten und Potentiale vor.Die Lehrveranstaltung bietet die Möglichkeit, dass Studierende unterschiedlicher Disziplinen und wissenschaftliche Expertinnen und Experten gemeinsam über mögliche Veränderungsprozesse diskutieren. 
Datum Thema Referent
26. Okt. 2017 dicht = gut? Welche (Innen-)entwicklungspotenziale bietet eine wachsenden Stadt Birte Frommer, Astrid Schmeing, h_da
02. Nov. 2017 Gebäudesanierung als kommunale Herausforderung Anja Hentschel, Volker Ritter, h_da
09. Nov. 2017 Transformation der Wasserinfrastruktur Potenziale, Räume, Akteure Martina Winker, ISOE, Frankfurt
16. Nov. 2017 Phosphor, kritische Ressource oder Schadstoff? Perspektiven einer nachhaltigen Nutzung Lars Zeggel, Fraunhofer-Institut für
Silicatforschung ISC, Alzenau
23. Nov. 2017 Urban Mining
Recycling von Baustoffen und anderen Materialien: Aktuelle Situation und Perspektiven für Darmstadt
Matthias Buchert, Öko- Institut e.V., Darmstadt
30. Nov. 2017 Ressourceneffizienz und Stoffstrommanagement bei Merck am Beispiel von n-Heptan Recycling Bernhard Mineo, Merck KGaA
07. Dez. 2017 Riskcycle: Recycling und seine toxischen Probleme – für Mensch und Umwelt Uwe Lahl , TU Darmstadt
14. Dez. 2017 Recycling beginnt mit dem Produktdesign Christina Jaeger, The Grameen Creative Lab,
Wiesbaden
21. Dez. 2017 Optimierung lokaler und regionaler Stoffströme Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen Bettina Brohmann, Öko-Institut e.V., Darmstadt
18. Jan. 2018 Digitalisierung als Beitrag zur Ressourceneffizienz Klaus-Michael Ahrend, HEAG/h_da
25. Jan. 2018 Schließen der Stoffkreisläufe in Darmstadt? Kaskadische Nutzung und andere Optionen Liselotte Schebek , TU Darmstadt
01. Feb. 2018 Abschlussveranstaltung: Darmstadt weiterdenken bis zum Masterplan 2030 + Vorschläge von Studierenden für ein ressourceneffizienteres Darmstadt Jochen Partsch, Wissenschaftsstadt Darmstadt
Film: Immer noch eine unbequeme Wahrheit
Nov 16 um 20:00

Klimawandel. Globale Erwärmung. Diese Wörter hat vermutlich jeder schon mal gehört. Aber auch wenn man nicht zu den Skeptikern gehört, so lässt sich das Wort doch hierzulande schwer begreifen. Ja, der letzte Sommer war irgendwie wechselhaft und es gab so ein bisschen Hochwasser irgendwo nördlich von Darmstadt, aber sonst? Was genau bedeutet Klimawandel denn eigentlich? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, zeigen wir euch den Klassiker „Eine unbequeme Wahrheit“.

Der ehemalige Präsidentschaftskandidat Al Gore, der im Jahr 2000 trotz einer halben Millionen Stimmen Vorsprung, nur knapp gegen George W. Bush verloren hat, erzählt mit oscarprämierten Bildern von der globalen Erwärmung und den Auswirkungen für uns und unseren Planeten.

Nov
17
Fr
Praxiswerkstatt Moderation
Nov 17 um 10:00 – 18:00

Entwicklungspolitische Themen sind komplex und werden viel zu selten breit wahrgenommen. Um das zu ändern, bietet diese Werkstatt Anregungen und Übungseinheiten um durch eine gezielte und systematische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit die Bekanntheit der eigenen Arbeit zu erhöhen, Unterstützer*innen und Mitstreiter*innen aber auch um Journalist*innen als Multiplikator*innen für unsere Anliegen zu gewinnen.

Referentin:
Christiane Eiche Diplom-Politologin, Erwachsenenbildnerin, Moderatorin

Film: Power to Change – Die Energierebellion
Nov 17 um 20:00

Deutschland steht zweifellos vor der größten strukturellen Veränderung seit Beginn des Industriezeitalters. Mit  POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion wird das Jahrhundertprojekt Energiewende filmisch erlebbar.

Dies ist die Geschichte einer Suche – einer Reise auf der Fragen aufgeworfen und Antworten gefunden werden.

  • Was bedeutet die Energiewende für uns konkret?
  • Wo liegen die wirtschaftlichen, ökologischen, und sozialen Chancen?
  • Wo die Probleme und Risiken?
  • Was können wir gewinnen, um welchen Preis?

Der Film wird die Auseinandersetzung um eine Energiewende darstellen, die von unten erfolgt – dezentral und regional. Er greift die persönlichen Geschichten von Menschen auf, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen und verwebt dabei Personen und Schauplätze zu einem authentischen Zeitdokument.

Mit journalistisch-analytischem Blick, untermauert von einer tiefreichenden Recherche zeigt
POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion Aktivisten, Unternehmer, Zweifler und Kritiker – ihr alltäglicher Kampf um die Energiewende wird auf die mediale Weltbühne projiziert. Ein Film, der einen Punkt hinter die Weltuntergangsszenarien und abgehobenen Diskussionen um die Machbarkeit der Energiewende setzt: Kurzweilig, spannend, faszinierend und ohne moralischen Zeigefinger. Trotzdem unversöhnlich da, wo Versöhnung nicht möglich ist.

http://powertochange-film.de/

Nov
20
Mo
Treffen der Klimaschutz-Gruppe der Lokalen Agenda 21 Darmstadt
Nov 20 um 19:30
Treffen der Klimaschutz-Gruppe der Lokalen Agenda 21 Darmstadt @ Energieagenten

Schwerpunktthema 16. Oktober: Regiolabel für den Darmstädter Wochenmarkt / Vorbereitung der Veranstaltung „Energiewende am Bau“

Schwerpunktthema 20. November: Verbesserung der Fahrradspuren / Transversalen für Darmstadt

Schwerpunktthema 18. Dezember: – noch nicht festgelegt –

Film – Das Grüne Gold
Nov 20 um 20:30

Mit dem „grünen Gold“ ist Ackerland gemeint.

Schweden, Finnland, Dt. 2016 (Dokumentation)

Nov
21
Di
Ringvorlesung „Erdsystemforschung“
Nov 21 um 18:05 – 19:45
Die Veranstaltung beschäftigt sich mit mit wechselnden Themen der Erdsystemforschung.

Die Erdsystemforschung betrachtet globale Umweltveränderungen im interdisziplinären Kontext. Im Fokus stehen die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Vermittelt werden aktuelle Forschungsansätze der Erdsystemforschung. Dabei werden außerdem interdisziplinäre Bezüge hergestellt.

 

Datum Thema Referent
24. Okt. 2017 Erdsystemmodellierung Jun.-Prof. Dr. Holger Tost, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
07. Nov. 2017 N.N. N.N.
14. Nov. 2017 Das Klima des letzten Eiszeitzyklus in Mitteleuropa Prof. Dr. Frank Sirocko
21. Nov. 2017 Monitoring the Earth’s weather from space Mark Higgins, Eumetsat
28. Nov. 2017 Atmosphärisches Aerosol: natürliche und anthropogene Quellen und sein Einfluss auf das Klima Prof. Dr. Konrad Kandler
05. Dez. 2017 Mehr Wissen über den Klimawandel durch Erdsystemmodelle? Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst
12. Dez. 2017 Biodiversität im Erdsystem Prof. Dr. Thomas Hickler, Senckenberg Biodiversität und Klima Forschunsgzentrum
16. Jan. 2018 Wasserressourcen Prof. Dr. Christoph Schüth
23. Jan. 2018 N.N. N.N.
30. Jan. 2018 Eisschilde und Gletscher im Erdsystem Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred Wegener Institut
06. Feb. 2018 Biomass as a source of fuels and chemicals Prof. Dr. Ferdi Schüth

Teilnehmer

Die Ringvorlesung kann von Hörern aller Fachbereich und der interessierten Öffentlichkeit besucht werden. Eine Gasthörerschaft ist nicht notwendig.

TT Offener Treff
Nov 21 um 19:30
TT Offener Treff @ Literaturhaus, Seiteneingang 3. Stock (Aufzug vorhanden)

Hier bist du richtig, wenn du bei TransitionTown mitmachen möchtest.
Wir haben viele interessante Projekte am Start, z.B. einen Lastenradverleih, eine Permakulturwiese und Stadtwandeln.

Das Protokoll des letzten Treffs findest du hier: http://transition-darmstadt.de/blog-presse/

Nov
22
Mi
Minuto-Treff
Nov 22 um 18:00

Treffen zum Kennenlernen des Tauschgutscheinsystems Minuto.

Nov
23
Do
Ringvorlesung „Ressourceneffizientes Darmstadt“
Nov 23 um 18:00 – 19:30
Was bedeutet „Nachhaltige Entwicklung“ – bezogen auf die Stadt Darmstadt, die Region, aber auch in globaler Perspektive?Die Lehrveranstaltung vermittelt naturwissenschaftlich-technische, organisationale und gesellschaftliche System-Zusammenhänge in Bezug auf die Herausforderung Nachhaltige Entwicklung.
Ausgehend von den jeweiligen Problemen schaffen die Vortragenden ein Grundverständnis über das jeweilige Problem, arbeiten heraus, welche Veränderungen notwendig sind und stellen Lösungsmöglichkeiten und Potentiale vor.Die Lehrveranstaltung bietet die Möglichkeit, dass Studierende unterschiedlicher Disziplinen und wissenschaftliche Expertinnen und Experten gemeinsam über mögliche Veränderungsprozesse diskutieren. 
Datum Thema Referent
26. Okt. 2017 dicht = gut? Welche (Innen-)entwicklungspotenziale bietet eine wachsenden Stadt Birte Frommer, Astrid Schmeing, h_da
02. Nov. 2017 Gebäudesanierung als kommunale Herausforderung Anja Hentschel, Volker Ritter, h_da
09. Nov. 2017 Transformation der Wasserinfrastruktur Potenziale, Räume, Akteure Martina Winker, ISOE, Frankfurt
16. Nov. 2017 Phosphor, kritische Ressource oder Schadstoff? Perspektiven einer nachhaltigen Nutzung Lars Zeggel, Fraunhofer-Institut für
Silicatforschung ISC, Alzenau
23. Nov. 2017 Urban Mining
Recycling von Baustoffen und anderen Materialien: Aktuelle Situation und Perspektiven für Darmstadt
Matthias Buchert, Öko- Institut e.V., Darmstadt
30. Nov. 2017 Ressourceneffizienz und Stoffstrommanagement bei Merck am Beispiel von n-Heptan Recycling Bernhard Mineo, Merck KGaA
07. Dez. 2017 Riskcycle: Recycling und seine toxischen Probleme – für Mensch und Umwelt Uwe Lahl , TU Darmstadt
14. Dez. 2017 Recycling beginnt mit dem Produktdesign Christina Jaeger, The Grameen Creative Lab,
Wiesbaden
21. Dez. 2017 Optimierung lokaler und regionaler Stoffströme Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen Bettina Brohmann, Öko-Institut e.V., Darmstadt
18. Jan. 2018 Digitalisierung als Beitrag zur Ressourceneffizienz Klaus-Michael Ahrend, HEAG/h_da
25. Jan. 2018 Schließen der Stoffkreisläufe in Darmstadt? Kaskadische Nutzung und andere Optionen Liselotte Schebek , TU Darmstadt
01. Feb. 2018 Abschlussveranstaltung: Darmstadt weiterdenken bis zum Masterplan 2030 + Vorschläge von Studierenden für ein ressourceneffizienteres Darmstadt Jochen Partsch, Wissenschaftsstadt Darmstadt
Nov
24
Fr
Gestaltungsbeirat
Nov 24 ganztägig

Wer wissen möchte, was in Darmstadt demnächst gebaut wird, ist beim Gestaltungsbeirat genau richtig.

Dort werden geplante Bauprojekte vom Architekten vorgestellt, und werden von einer Jury sowie dem Publikum bewertet.

Der Ort steht in der Einladung. (i.d.R. beim IWU, Rheinstraße / Ecke Hindenburgstraße)

RepairCafé Martinsviertel
Nov 24 um 17:15 – 20:00
RepairCafé Martinsviertel @ Gemeindehaus der Michaelsgemeinde

Das Repair-Café im Gemeindehaus der Michaelsgemeinde ist ein Treffpunkt, bei dem Privatleute Privatleuten helfen, ihre defekten Elektrogeräte, aber auch Computer und Kleidungsstücke zu reparieren. Dabei ist das Repair-Café aber kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit „ExpertInnen“ oder anderen Teilnehmende zu reparieren. Die Mitwirkenden im Repair-Café stellen Werkzeug, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die BesucherInnen mit Fachwissen und Geschick. Während der Wartezeit kann man im Café eine Kleinigkeit essen oder trinken.

Auch die Gruppe Foodsharing ist mit dabei, die „Lebensmittelretter“ bieten im Café kleine Leckereien aus geretteten Lebensmitteln an.

Das Ganze ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

Film „Wachstum, was nun?“
Nov 24 um 20:00
Film "Wachstum, was nun?" @ Energieagenten

Mehr Wachstum!“, fordert man in Zeiten von Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzkrisen.
Doch wie zeitgemäß ist das angesichts der weltweiten Knappheit von Ressourcen?

Weltweit experimentiert man mit neuen Wirtschaftsmodellen.
„Wachstum, was nun?“ zeichnet anhand von Experten und konkreten Beispielen Alternativen auf, die sich bereits in der Praxis bewährt haben, etwa Regionalwährungen.

Frankreich 2014
Dauer: 90 Minuten
Sprache: Deutsch

bei Youtube online sehen
Film-Website

Jeden vierten Freitag im Monat zeigt Transition Darmstadt einen Film zu Transition-Themen, danach gibt es eine Gesprächsrunde.
Die Filme beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden.
Ort: Im Hinterhaus der Nieder-Ramstädter-Straße 57a (ehemalige Rosen-Apotheke), bei den Energieagenten. Haltestelle „Roßdörfer Platz“

Nov
25
Sa
Kauf-nix-Tag
Nov 25 ganztägig

Wikipedia:

Durch einen 24-stündigen Konsumverzicht soll an dem Tag gegen „ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien internationaler Konzerne und Finanzgruppen“ protestiert und zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten und die weltweiten Auswirkungen angeregt werden. Ein bewusstes, auf Nachhaltigkeit abzielendes Kaufverhalten jedes Einzelnen soll gefördert werden.

RepairCafé Arheilgen
Nov 25 um 14:00 – 17:00
RepairCafé Arheilgen @ Muckerhaus

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.