Aktuelles + Termine

Auf dieser Seite können die Termine von TransitionTown eingesehen werden, sowie Termine anderer Gruppen in und um Darmstadt.

Zum Filtern auf „Kategorien“ klicken. Es gibt auch eine Kalenderansicht, diese kann rechts ausgewählt werden.

Ein monatlicher Veranstaltungskalender kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach eine Mail an info(at)transition-darmstadt.de schreiben.

Aug
11
Sa
Ideen Erfahren
Aug 11 – Aug 24 ganztägig

Mit der Fahrradtour “Ideen erfahren” möchten wir nun schon zum neunten Mal Projekte und Menschen besuchen, die ihre Visionen von einer lebenswerten Zukunft in die Tat umsetzen. Dabei begleiten uns insbesondere die folgenden Fragen:

  • Wie kann eine lebenswerte Zukunft aussehen?
  • Wohin führt mich mein persönlicher Weg?
  • Wie kann ich schon jetzt in meinem Alltag Zukunftsideen mitgestalten?

Jeden Tag werden Projekte besichtigt und gezeltet. Die Route führt dieses Jahr durch Brandenburg
Angesteuert werden zum Beispiel Gemeinschaftsgärten, Impact Labs, Wohnprojekte, anders denkende Banken, ..

Kosten: ca. 500 EUR incl. Kost und Logis, Rabatt möglich.

Klimacamp im Rheinland
Aug 11 – Aug 22 ganztägig

Das Klimacamp 2018 findet zum neunten Mal im Rheinland statt. Es wird wieder jede Menge Bildungs- und Kulturveranstaltungen geben.

Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf der Zukunft des Rheinischen Braunkohlereviers und dem Nachdenken darüber, wo die Klimagerechtigkeitsbewegung steht und wie sie sich entwickeln sollte.

Aug
15
Mi
Begegnung auf dem Sofa
Aug 15 um 15:00 – 17:00

Auf unserem Sofa können sich Menschen Geschichten aus ihrer Heimat oder ihrer Kindheit erzählen und sich persönlich begegnen.

Nehmen Sie Platz, bringen Sie Ihre Geschichten mit und begegnen Sie Ihrem Sofanachbarn!

Die Veranstaltung findet regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat statt.

Fukushima erzählen – Energiewende lernen (in Mainz)
Aug 15 um 18:00 – 20:30
  • Erfahrungsberichte von Jugendlichen aus Fukushima
  • Vortrag „Energiespeicher für die Energiewende“ von Prof. Dirk Geyer (engl mit japanischer Übersetzung)

Aug
16
Do
Filmfest Weiterstadt
Aug 16 – Aug 20 ganztägig

Von 16.-20. August ist das 42. Kurzfilmfestival Weiterstadt. Live, umsonst und draußen. Eintritt frei, Spende erwünscht.
http://filmfest-weiterstadt.de

Aug
17
Fr
Camp for Future im Rheinland
Aug 17 – Aug 26 ganztägig

Das camp for [future] bietet Experimentierraum, um eine Gesellschaft zu schaffen, in der wir nach unseren Vorstellungen leben und gestalten können. In diesem Raum können wir für ganze zehn Tage leben.
Wir werden gemeinsam die täglich anfallenden Aufgaben verteilen, erledigen und ausfindig machen. Bei den Aufgaben geht es darum, beim Kochen zu helfen, zu spülen, unsere Fläche sauber zu halten, auf unsere Mitmenschen zu achten und vielerlei Dinge, um unsere gemeinsame Zeit genießen zu können.

In den ersten 5 Tagen wird es Workshops zu verschiedenen Themen geben. Feminismus, Klimawandel, kreative Protestformen und vieles mehr.

Abends haben wir ein buntes Kulturprogramm. Es wird neben Podiumsdiskussionen auch Poetry-Slam, Konzerte und Partys geben.

Am 24.08 und 25.08 starten die Aktionstage. Dort werden wir uns selbst eine Stimme verleihen um den Menschen um uns und den Politiker*innen zu zeigen, für was wir Kämpfen und für was wir Stehen.

Fotovortrag: Flucht nach Europa
Aug 17 um 19:00

In seinem Fotovortrag schildert Erik Marquardt die Situation auf hoher See vor der libyschen Küste und auf den Fluchtrouten nach Europa. Er berichtet von der Balkanroute und aus Afghanistan.

Wo kommen die Menschen her?
Wie ist die Situation auf anderen Fluchtrouten?
Warum setzen sich so viele Menschen auf seeuntüchtige Boote?

Diese und weitere Fragen werden im Vortrag beantwortet, sodass am Ende ein eindrückliches Bild über die Flucht nach Europa entsteht.

Aug
18
Sa
Flohannes
Aug 18 um 11:00 – 17:00

DER Hinterhof-Flohmarkt im Johannesviertel.

Stadtwandeln in Kranichstein
Aug 18 um 11:00

Wir lernen Kranichstein kennen – Darmstadts unterschätzten Stadtteil, der dieses Jahr 50 Jahre alt wird. Folgende Schwerpunkte gibt es:

  • Das erste Passivhaus
  • Kranichstein und die Eisenbahn
  • Stellplatzfreie Wohngebiete
  • Gemeinschaftliches Wohnen
  • Permakulturwiese von TransitionTown
  • Permakulturgarten der Initiative Essbares Darmstadt
  • MenschenskinderGarten

Auf dieser Tour werdet ihr von Martin geführt.
Treffpunkt um 11 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Borsdorffstraße. Bitte ein Fahrrad mitbringen.
DIe Tour endet bei „Musik am See“: Musik umsonst und draußen von Kranichsteinern für Kranichsteiner -> www.jubi50-kranichstein.de

Cassiopeia Festival für Entschleunigung
Aug 18 um 12:00 – 21:00

Steige aus dem ewigen Laufrad des Alltags aus, folge Cassiopeia und komm an einen Ort außerhalb der Zeit. Passe dich dem Rhythmus der Langsamkeit an. Atme.

Es gibt entschleunigende Musik, Jonglagemöglichkeiten und eine Bar.

Christopher Street Day
Aug 18 um 12:00

Motto: Du bestimmst nicht mein Geschlecht!

Am Riegerplatz gibt es nach dem Abschluss der Demonstration Infostände und ein Bühnenprogramm.

Aug
20
Mo
Runder Tisch Gemeinschaftlich Wohnen
Aug 20 um 20:00

Schwerpunktthema dieses Abends ist: Clusterwohnungen

ab 19.30 Uhr Treffen für Neu-Interessierte
ab 20.00 Uhr Runder Tisch

Aug
21
Di
Lebenswerte Städte schaffen – vom verkehrten Verkehr zu menschenfreundlicher Mobilität (Frankfurt)
Aug 21 um 19:00 – 21:00

Vortrag in Kooperation mit dem ADFC

Referent:
Burkhard Stork, ADFC Bundesgeschäftsführer
Aug
22
Mi
Humus-Festival in Ober-Ramstadt
Aug 22 – Aug 29 ganztägig

Das Humus-Festival vereint erstmals folgende drei Bereiche:
Permakultur
Wildnispädagogik
Foodsharing

Hey Ihr Wilden da draußen,

Unser Gestaltungsanliegen:
„Die Kreation eines sich über Spenden finanzierendes, sich
selbstorganisierendes Festival zur Vernetzung von Permakultur,
Wildnispädagogik und Foodsharing, bei dem gemeinsames Träumen, Planen,
Handeln und Feiern die Tage ausmalen.“

Ihr seid herzlichst auf das „Humus-Festival Süd-West 2018“ eingeladen!

Hier die Rahmeninformationen:

Zeit: 22. – 29. August 2018
Ort: Natürlich Lindenhof, Ober-Ramstadt in Hessen

Anmeldung über: www.humus-festival.de

Dauer: 8 Tage
Kosten: Finanzierung über Anmeldegebühr (30€) & freiwillige Spenden
(alles transparent)
Essen: Vollcatering, teils aus geretteten Lebensmitteln durch
Foodsharing
Strom: keinen
Workshops und Vorträge: Ja
Bands: wenn dann unplugged, ansonsten Lagerfeuer und Jamsessions
Kinderbetreuung: Selbstorganisiert
Organisationsstruktur: Selbstorganisierend (inspiriert von Soziokratie
und DragonDreaming)
Orgabereiche (die stets mitgestaltet werden können): Permakultur,
Wildniswissen, Foodsharing, Infrastruktur, Programm, Kinderspace,
Awareness, Cooking, Anmeldung, Finanzen, Doku, Öffentlichkeitsarbeit,
Website, Netzwerk, Scouting, Energie

Speziell zum Humus Süd-West:
E-Mail: humus-festival-nord@posteo.de

Allgemeine Rückfragen:
Büro für sozialen Humusaufbau
E-Mail: info@humus-festival.de
(Lauritz)

Die Idee
8 Tage lang wird sich der Raum öffnen für Designsessions, Workshops &
praktische Arbeiten zu beispielsweise den Themenbereichen der
Festivalselbstorganisation, Infrastrukturkreation auf dem Gelände,
Improtheater, Einführungs- und Vertiefungskurse, außerdem der Austausch
und die lang erwartete Begegnung und Vernetzung der drei Bereiche
(Permakultur, Wildnispädagogik & Foodsharing) und selbstverständlich
darf auch der ein oder andere Lagerfeuerabend mit handgemachter Musik
nicht fehlen. Als knalligen Höhepunkt planen wir am Freitag den „Tag der
Offenen Türe“ mit anschließender Party am Abend, damit das Feiern vor
lauter Spielen auch nicht zu kurz kommt.

Der Ort
Wir schaffen hier Raum für gesunde, nachhaltige Strukturen durch unser
Solidarisches Gartenbauprojekt.
– Verantwortliche, gesunde Selbstversorgung in einer gesunden
Gemeinschaft – mit so wenig „Wirtschaft“ wie möglich!
– Wir entkoppeln u.a. die Lebensmittel vom Geld.

Teilnahme & Beiträge
Es wird eine möglichst geringe Anmelde bzw. Kostendeckungsgebühr geben,
diese liegt bei 30€.
Alle weiteren Kosten, die im Laufe der Woche entstehen, wie zum Beispiel
die, für die zu kaufenden Lebensmittel, werden allen unmittelbar
transparent dargestellt, so dass wir uns selbst mittels täglicher Spende
tragen können. (Einer Prognose nach liegt diese für Essen bei ca. 3€ pro
Person pro Tag)

Falls jemand diese Anmeldegebühr nicht aufbringen kann, trotzdem aber
gerne kommen möchte, melde sich bitte bei uns: Wir werden gemeinsame
eine Lösung finden (:

Fest steht, dass alles, was wir auftischen vegetarisch und vegan sein
wird. Es wird eine Küchencrew geben, die euch verköstigen wird und sich
über viele helfende Hände freut.

Übernachtung
Camping: Bringt Zelt, Schlafsack, Isomatte, Taschenlampe,
Musikinstrumente und was Ihr sonst noch so braucht mit.

***WICHTIG***

Partizipation
Dies ist gleichzeitig ein Aufruf zur Partizipation:
Wenn ihr Lust habt uns bei der Vorbereitung zu helfen (Orga, haltbare
Lebensmittel über Foodsharing.de retten,…), am Programm (Küche,
Kinderspace,…) mitzugestalten, selbst gerne einen Workshop
(Kompostklo, aktive Bodenpflege, Essgeschirr brennen, Bow-Drill,…)
geben, einen Vortrag halten (Zwischenpräsentation,…) möchtet, oder
oder oder fühlt euch frei dies zu tun, denn wir probieren, lernen,
bespielen den Ort gemeinsam.

Seed-Camp
Anliegen: Aufbau der Festival-Infrastruktur und Afore-Show-Party
Zeit: 18. – 21. August 2018

Crop-Camp
Anliegen: Abbau der Festival-Infrastruktur und After-Show-Party
Zeit: 30. August – 02. September 2018

Helfer-, Workshop- & Sonstige Anfragen sowie die Anmeldungen fürs Seed-
& Crop-Camp bitte an humus-festival-nord@posteo.de

Es wäre großartig, wenn Ihr uns direkt oder indirekt, durch das
Weitertragen dieses Aufrufs, unterstützen könntet.

Vielleicht habt Ihr ja noch ein kleines Feedback, Anregungen, Ideen oder
noch besser Fragen, dann zögert bitte nicht auch diese zu mailen.

Kleine Impressionen aus den Vorjahren:

2016:
https://www.youtube.com/watch?v=HykV6aKKmm0

2017:
https://www.youtube.com/watch?v=WWe_JvN5GWQ

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!
Danke fürs Lesen, Wir freuen Uns auf Euch.
Liebste Füße…

Lauritz im Auftrag des sozialen Humusaufbaus

Demo „Unsere Alternative heißt Vielfalt, Toleranz, Solidarität“
Aug 22 um 16:00

Die AfD trifft sich in der Orangerie.

Anlässlich dessen gibt es diese Demonstration.

Aug
23
Do
Wege zur fahrradgerechten Stadt (Frankfurt)
Aug 23 um 15:00 – 18:00


Symposium

Grußwort von KLAUS OESTERLING, Dezernent für Verkehr, Stadt Frankfurt am Main und HILMAR VON LOJEWSKI, Deutscher Städtetag

Moderation: MECHTHILD HARTING, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Referenten:
KLAUS BONDAM, Direktor Danish Cyclists’ Federation: Kopenhagen

STEFAN BENDIKS, Direktor Artgineering: Groningen

MICHAEL OBERT, Bürgermeister Karlsruhe: Karlsruhe

KARI ANNE SOLFJELD EID, Norwegian Cyclists ́Association: Oslo

Aug
24
Fr
Figurentheatertage
Aug 24 – Aug 26 ganztägig

An den Nachmittagen läuft ein Programm für Kinder, ihre Familien und Freunde.

In den Abendstunden der jeweiligen Tage können sich die Erwachsenen in den poetischen Welten des Figurentheaters verzaubern lassen.

Beginn Freitag 19:30 Uhr
Beginn Samstag 15:00 Uhr
Beginn Sonntag 14:00 Uhr

Eintritt 5 €, bis 1,40m Eintritt frei.

Gestaltungsbeirat
Aug 24 um 13:00 – 15:00

Wer wissen möchte, was in Darmstadt demnächst gebaut wird, ist beim Gestaltungsbeirat genau richtig.

Dort werden geplante Bauprojekte vom Architekten vorgestellt, und werden von einer Jury sowie dem Publikum bewertet.

13:00 Uhr – Begrüßung
ca. 13:15 Uhr – Präsentation Projekt Grafenstraße 43
ca. 13:45 Uhr – Präsentation Projekt Nieder-Ramstädter Straße 179-191
ca. 14:15 Uhr – Präsentation Projekt Moltkestraße 3-19
ab ca. 15:00 Uhr – Nicht-öffentliche Sitzung

Aug
25
Sa
Kräuterwanderung im Martinsviertel
Aug 25 um 11:00 – 12:30

Auf dieser Tour werdet ihr von Peter Becker von der Kröterich-Manufaktur geführt.

öffentlicher Backtag im Martinsviertel
Aug 25 um 12:00 – 17:00
öffentlicher Backtag im Martinsviertel @ Ecke Lichtenbergstr / Müllerstr

Der Lehmofen in der Lichtenbergstraße wird für eure Brote eingeheizt.

10 Uhr vorheizen
ca. 12 Uhr Pizza, Flammkuchen, Fladenbrot
ca. 14:30 Uhr Brot
ca. 16 Uhr Kuchen oder Plätzchen

Bitte eigenen Teig mitbringen.

Der Ofen ist hier: http://www.openstreetmap.org/?mlat=49.87981&mlon=8.66267#map=18/49.87981/8.66267

Wildkräuter zu köstlichen Mahlzeiten verarbeiten
Aug 25 um 13:00 – 16:00

Workshopleitung: Peter Becker von der Kröterich-Manufaktur.

Anmeldung erforderlich: stadtwandeln (at) transition-darmstadt.de

Achtung: Auf dem Flyer steht eine falsche Anfangszeit.

Diskussion „Wie gut ist die Darmstädter Wohnungspolitik?“
Aug 25 um 14:00 – 15:30

Nutzt Darmstadt alle Möglichkeiten zur Stabilisierung des Mietniveaus?
Was machen andere Städte und was davon kann auf Darmstadt übertragen werden?
Wie kann Darmstadt Genossenschaften unterstützen?
Welche mietpreisdämpfenden Vorgaben gelten für die Bauverein AG?

Diskussion mit

  • Hildegard Förster-Heldmann, Mitglied des hessischen Landtags,
    Fraktionsvorsitzende DIE GRÜNEN Darmstadt
  •  Tim Huß, Stadtverordneter SPD Darmstadt, Landtagskandidat
  • Heike Skok, Mitbauzentrale München (Beratung für gemeinschaftsorientiertes Wohnen),
    langjährige Mitarbeiterin bei FrauenWohnen eG und Wogeno eG
Aug
26
So
Treffen der Natursiedlungs-Gruppe in Modautal
Aug 26 ganztägig

Für die Gründung einer Gemeinschaft suchen wir Gleichgesinnte.

Eine Gestaltungsidee für unsere Vision gibt uns das inspirierende Buch „Das neue Dorf. Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Nachbarn und Natur kooperieren“ von Prof. Dr. Ralf Otterpohl.

Es gibt bereits ein mögliches Grundstück.

Die Lage in Brandau im Modautal bietet gute Verkehrsanbindungen nach Darmstadt und Bensheim. Für kurze Strecken ist die Anschaffung von Elektroautos geplant, die dann für alle Mitbewohner nutzbar sind.

Wir wünschen uns, dass eine sinnvolle ökologische Ausrichtung durch die Menschen in der Gemeinschaft gelebt wird. Bevorzugt wird eine vegetarische Lebensweise. Der soziale Umgang sollte Herzensangelegenheit sein.

Flyer

20 Jahre Lokale Agenda 21 Darmstadt
Aug 26 um 11:00 – 15:00

Die Lokale Agenda 21 Darmstadt mit ihren 100 aktiven Bürgern gibt es seit 20 Jahren – das wird gefeiert!

Aus dem Programm:

  • Vorstellung der Themengruppen als PechaKucha
  • Vortrag „Visionen nachhaltiger Entwicklung“ von Dana Giesecke (Futurzwei-Stiftung)
  • Fishbowl-Diskussion zum Vortragsthema mit OB Partsch und Stadträtin Akdeniz

Flyer

Aug
28
Di
Demokratische Schule
Aug 28 um 16:00 – 18:00
Es gibt eine kleine Gruppe, die an der Planung einer Demokratischen Schule in Darmstadt ist. Da gibt es einmal im Monat einen offenen Stammtisch im Mehrgenerationenhaus.
Eine Schule, in der die Schüler*innen vollständig selbst darüber bestimmen, was sie wann, wo, wie und mit welchen anderen Menschen lernen.
Eine Schule, in der Kinder und Jugendliche über alle Belange gleichberechtigt mitentscheiden.
Eine Schule, in der jede*r Schüler*in seine*ihre Persönlichkeit frei entfalten kann.
Eine Schule, in der junge Menschen und Erwachsene in einer von Vertrauen und Respekt geprägten Atmosphäre miteinander und voneinander lernen.
Eine Schule, in der Lernen Spaß macht!
Was zunächst wie ein schöner Traum klingen mag, ist bereits an vielen Orten in Deutschland zum Teil langjährig gelebte Wirklichkeit.
Aug
29
Mi
Radgerechtes Wohnen – Radgerechte Stadt (Frankfurt)
Aug 29 um 9:30 – 16:30

Planwerkstatt in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für
Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung;
Referat ÖPNV, Nahmobilität

Seminarleiter:
MICHAEL DINTER, AS+P Albert Speer + Partner,  Frankfurt

Anmeldung: www.mobileshessen2020.de/Akademie

Aug
30
Do
Freiraum – die Rückeroberung des öffentlichen Raumes (Frankfurt)
Aug 30 um 19:00

Vortrag von
PROF. DIPL.-ING. RAINER SACHSE
, Landschaftsarchitekt bdla, scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf

in Kooperation mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
bdla, Landesverband Hessen e.V.

Sep
1
Sa
inspiRado
Sep 1 – Sep 9 ganztägig

Bewegung und Inspiration für den Spätsommer 2018

Du hast Lust Natur zu genießen, Rad zu fahren, gemeinsam am Lagerfeuer zu sitzen und in Seen zu springen? Willst außerdem inspirierende Persönlichkeiten sowie begeisternde Projekte kennen lernen? Und dabei in einer Gruppe die Frage stellen, wie eine lebenswerte Zukunft gestaltet werden kann? Dann bist du hier genau richtig!

Wir wollen mit dir in einer Gruppe von 25 Personen zwischen 25 und 99 Jahren vom 01.09. bis zum 09.09.2018 Unternehmen, Menschen, Projekte und Orte „erradeln“, die schon heute Ideen für die Zukunft erproben. Wir erkunden, wie durch Wirtschaft Gesellschaft positiv gestaltet werden kann und welchen Beitrag wir selbst dazu leisten können. Im Mittelpunkt stehen Fragen rund um die Veränderungen in der modernen Arbeitswelt und das Entdecken von Gestaltungsspielraum in Beruf und Alltag. Wir radeln unter Anderem folgenden Fragen nach:Wie können sich Organisationen so organisieren, dass es Menschen gut tut dort zu Arbeiten? Hier erkunden wir Themen wie Holocracy, agile Führung oder transparente Gehaltsgestaltung.Weiter besuchen wir Unternehmen, die mit ihrem Produkt direkt ein gesellschaftliches Problem lösen wollen.

Stationen vergangener Jahre waren:

  • slowtec – holokratisch geführtes Ingenieurbüro für Nachhaltigkeit
  • Farbenkontor und Ökolocus – wie Menschen durch ihre Arbeit ihre Ideale leben
  • Solidarische Landwirtschaft Köln – Ernte und Risiko gemeinschaftlich teilen
  • Monneta Regionalwährungen – Geld als Gestaltungmittel
  • social impact lab – Sozialunternehmern begegnen

Wenn du in NRW oder angrenzenden Bundesländern begeisternde Ideen, Unternehmen oder Projekte kennst, poste diese gern auf unserer fb Seite: fb.com/InspiRado-466742956859016

Das Programm ist eine Mischung aus Begehungen, Workshops, kreativen Methoden, Diskussionen und Vorträgen. Wir schlafen in Zelten und fahren täglich zwischen 20 und 60 km Rad. Ein Rad-Ruhe-Tag ist eingeplant, ebenso gibt es Zeit sich zurückzuziehen, zu plaudern, zu schwimmen und in der Sonne zu liegen!

ADFC BikeNight in Frankfurt
Sep 1 um 20:00

Wer schon immer mal mit dem Fahrrad über die Autobahn fahren wollte, ist hier genau richtig.
Eine schöne CriticalMass mit Polizeibegleitung.

Sep
2
So
Fahrradaktionstag
Sep 2 um 11:00 – 18:00

DAS Darmstädter Fahrrad-Event.

Es gibt eine Fahrradwaschanlage, die Möglichkeit zum Fahrradreparieren mit Anleitung, Fahrradkodierung, einen Fahrradflohmarkt und viele Händler, die ihre Räder ausstellen.

Ein Video vom Vorjahr kann man hier ansehen: https://vimeo.com/168308085

leben aus gestorben
Sep 2 um 11:00 – 16:00

Wir müssen alle sterben, vielleicht sogar ich. Dieser scherzhafte Ausspruch ist ein Spiegel unseres Umgangs mit dem Tod: nur nicht zu nah an mich heran lassen. Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens Verluste, in der Kindheit, in der Jugend – sei es der Tod des Meerschweinchens, des Großvaters, der besten Freundin, der Verlust der Heimat oder gar der Tod eines Elternteils. Grund genug Sprachlosigkeit und Tabus rund um das Thema Tod abzulegen und sich den Tod mit all seinen Facetten anzuschauen.

Die interaktive Ausstellung eröffnet die Möglichkeit, sich selbst dem Thema zu nähern – im eigenen Tempo, mit der mir nötigen Distanz, aber doch einen Blick wagend – raus aus der scheinbaren Komfortzone des nie endenden Loops Leben.

Geöffnet immer am ersten Sonntag des Monats von 11-16 Uhr.

Sep
4
Di
VCD Treffen
Sep 4 um 19:30

Auf den Treffen besprechen wir aktuelle verkehrspolitische Themen und planen gemeinsame Aktionen und Stellungnahmen des VCD gegenüber Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Gerne können wir einzelne Treffen auch mit einem Schwerpunkt wie dem Schienenverkehr, Radverker, Gehverkehr, Luftverkehr etc. gliedern.

Sep
5
Mi
FoodsharingCONNECT
Sep 5 um 20:00
FoodsharingCONNECT @ Zucker

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Sep
6
Do
Workshop „Kompostieren in der Stadt“
Sep 6 um 17:30 – 20:30

Der Praxiskurs beginnt am Kompostsilo bei „Prinz Emil baut an“. Der Bretterstand von 2 x 2 m² ist durch einfaches Einwerfen von Gartenabfällen und Ästen gefüllt und dient im Rahmen des Kurses zur Anschauung, Erörterung und zum Hand-anlegen. (Bitte vertraute Werkzeuge wie Gartenschere, Heugabel etc. mitbringen!)

Beim Umsetzen des Bretterstandes (eine Arbeit für starke Männer!) und des Kompostes ist zu sehen und erleben, wo das Material feucht genug oder zur trocken für die Verottung war und wie durch Zerkleinern und Durchmischung günstige Bedingungen für die Reifung (bis zum nächsten Frühjahr) zu schaffen sind.

Außer praktischen Erfahrungen eignet sich der Kurs auch zum Austausch, wie das selbsttätige Kompostieren an Arbeit, Transport und Kosten (für den Einkauf von Gartenerde, womöglich aus Hochmoortorf) sparen hilft und so die Lebensqualität in der Stadt durch Lärmminderung und Luftreinhaltung verbessert.

Eintritt frei, Spende gerne gesehen.

Mitveranstalter:

  • Gesellschaft für internationale Kunst & Kultur e.V.
  • Nachbarschaftsheim Darmstadt
  • Abrahamisches Forum
Nachhaltig essen: Wie wirken sich Bio, Vegan und Co. auf die Natur aus?
Sep 6 um 18:00

Vortrag von Julian Stock (Alnatura Produktions- und Handels GmbH).

Der Vortrag gibt Einblicke in den Bio-Landbau sowie die verschiedenen Ernährungsformen von Vegan bis Paleo.

Sie erfahren, wie wir mit unserem Konsum- und besonders Essverhalten direkten Einfluss auf die Natur üben und zur Nachhaltigkeit beitragen können.

 

Sep
7
Fr
MetaRheinMainChaosDays
Sep 7 – Sep 9 ganztägig

MetaRheinMainChaosDays

Radtour „Essbares Darmstadt“
Sep 7 um 16:00 – 18:00

Seien es die „Vertikalen Gärten“ im Herrngarten, Nachbarschaftsbeete im Johannesviertel oder die „Klause“ am Hauptbahnhof: in den letzten Jahren sind auch in Deutschland „Urban Gardening“ Initiativen entstanden, bei denen nicht nur gemeinsam gegärtnert wird, sondern die auch das soziale Miteinander stärken. Die Radtour wird von einem Mitglied der Initiative „Essbares Darmstadt“ begleitet.

Treffpunkt: Brunnen vor dem Fürstenbahnhof

Dauer: 120 Minuten

Termin: Freitag 7.9.2018, 16 – 18 Uhr

GartenTalk mit Christian Felber
Sep 7 um 19:00
GARTENTALK DARMSTADT
Wie lassen sich die Übergänge in eine nachhaltige Gesellschaft gestalten? Diskutieren Sie beim GartenTalk im Rahmen des »5. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit« mit!
Ab 17 Uhr gibt es Leckereien, live Musik, Stände von Akteur*innen der Nachhaltigkeit
19 Uhr Vortrag von Christian Felber
„Die innere Stimme – Spiritualität und Gemeinwohlökonomie“
Der Sinn für das Gemeinwohl ist neu zu entfachen – er ist der Jagd nach Profit und persönlichem Vorteil auf Kosten der Natur und der Gesellschaft entgegenzusetzen. Nur mit einem Sinn für die Vorfahrt von Ökologie, Sozialität und Solidarität gibt es ein wirkliches Überleben des Lebens.
Christian Felber ist einer der führenden Köpfe der Gemeinwohl-Ökonomie, Mitbegründer von Attac Österreich und der Bank für Gemeinwohl.
Sep
8
Sa
Sinn & Fairstand
Sep 8 um 10:00 – 16:00

Zum dritten Mal wollen die Initiatoren auf dem Aktionstag in der Centralstation über die konkreten Möglichkeiten informieren, das Leben in der Stadt mit mehr Sinn für Natur, Umwelt und Mensch zu gestalten.

Dazu bündeln die Stadt Darmstadt, der Caritasverband, die Pro-Veg-Gruppe und die Steuerungsgruppe Fair Trade ihre Kräfte.

Das Ganze soll „der Begegnung von Menschen und Unternehmen dienen, um so große und kleine Ideen, Ansatzpunkte und Konzepte für ein achtsames Leben zu fördern“, kündigen die Veranstalter an. Es werde um Themen wie fleischlose Ernährung oder ressourcenbewusste Kleidung gehen.

Echo-Artikel dazu: http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/aktionstag-zum-thema-nachhaltigkeit-in-darmstadt_18669124.htm (vom 13.4.)

Parallel zur Umweltinformationsbörse auf dem Luisenplatz.

Stadtwandeln im Martinsviertel
Sep 8 um 11:00

Im Martinsviertel gibt es viel zu entdecken. Folgende Stationen gibt es:

Auf dieser Tour werdet ihr von Martin geführt.

Stadtrundgänge mal anders! STADTWANDELN zeigt dir neue Seiten deines Wohnortes und führt dich zu spannenden Projekten, an denen sich urbanes Leben neu erfindet.

Sep
14
Fr
TT-Vernetzungs-Telefonkonferenz
Sep 14 um 16:00 – 16:45
TT-Vernetzungs-Telefonkonferenz

Frank Braun aus der Transition-Town Nürnberg lädt zu einem deutsch(land)weiten 45 min. Transition-Konferenzgespräch ein, zum Austausch zwischen allen Transition-Towns im deutschsprachigen Raum.

Das Gespräch findet monatlich immer am 2. Freitag im Monat statt.

Pad mit Telefonnummer und Tagesordnung:
https://medienpad.de/p/Transition_DACH_Netzwerk_Termin

Critical Mass
Sep 14 um 19:00
Critical Mass @ Marktplatz

Immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr ist Critical Mass, los geht’s am Marktplatz.
Mit der App „CriticalMaps“ kann man die aktuelle Position der Gruppe sehen, so dass man auch später noch dazukommen kann.

Sep
15
Sa
Stadtwandeln entlang der Stadtmauer
Sep 15 um 11:00 – 12:00

Bild: Von Hewiha – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53356482

In sieben Stationen nehmen wir wahr, was von der Altstadt und der südlichen Mollerstadt nach der Brandnacht geblieben ist, fragen nach Möglichkeiten von Weiterentwicklung und suchen nach Neuanfängen.

  • Station 1: Alexanderstraße Eingang zur Kaserne von Franz Heger– Jahrhunderte spiegeln sich im Glas des darmstadtiums
  • Station 2: Erich-Ollenhauer-Promenade – Die TH Darmstadt „fraß“ die nördliche Altstadt
  • Station 3: Landgraf-Georg-Straße – freundlich nur beim Heinerfest
  • Station 4: Hinkelsturm – eine Ahnung von Altstadt
  • Station 5: Altes Pädagog – in unwirtlicher Umgebung
  • Station 6: Schulstraße / Ludwigsplatz – Wiederaufbau mit Flair
  • Station 7: Wilhelminenplatz – einst Ausgang des Promenadenrings Georg Mollers

Auf dieser Tour werdet ihr von Wolfgang Lück geführt. Dauer: 2 Stunden. Strecke: 2 km.

Die Führung ist eine Kooperation mit der Werkbundakademie Darmstadt.

Sep
16
So
Wohnprojektetag
Sep 16 um 14:00 – 18:00

Thema: Neue Wohnprojekte für die Stadt

Programm:

  • Die Wohnprojekte und -initiativen stellen sich an den Ständen vor. Es gibt Gelegenheit zum Kennenlernen und Kontakteknüpfen
  • Workshop „Erste Schritte zum Wohnprojekt“ (Helene Rettenbach)
  • Führungen durch das Projekt Agora

Kidical Mass
Sep 16 um 15:30

Sichere Fahrradwege sind auch für die Jüngsten keine Selbstverständlichkeit. Mit einer Demo auf dem Rad wird auf dieses Problem aufmerksam gemacht.

In Anlehnung an die Critical Mass (2. Freitag im Monat um 19 Uhr) gibt es nun die Kidical Mass, zu der Kinder und deren Familien eingeladen sind. Circa eine Stunde fahren die Demonstranten (natürlich sicher mit Polizeischutz) durch die Stadt.

In gemächlichem Tempo und mit kinderfreundlicher Musik. Danach wird auf dem Aktivspielplatz gemeinsam der Nachmittag genossen.

Sep
18
Di
TT Offener Treff
Sep 18 um 19:30
TT Offener Treff @  Vortex-Haus, Mathildenhöhe

Hier bist du richtig, wenn du bei TransitionTown mitmachen möchtest.
Wir haben viele interessante Projekte am Start, z.B. einen Lastenradverleih, eine Permakulturwiese und Stadtwandeln.

Das Protokoll des letzten Treffs findest du hier: http://transition-darmstadt.de/blog-presse/

Sep
19
Mi
Begegnung auf dem Sofa
Sep 19 um 15:00 – 17:00

Auf unserem Sofa können sich Menschen Geschichten aus ihrer Heimat oder ihrer Kindheit erzählen und sich persönlich begegnen.

Nehmen Sie Platz, bringen Sie Ihre Geschichten mit und begegnen Sie Ihrem Sofanachbarn!

Die Veranstaltung findet regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat statt.

Sep
20
Do
Vortrag „Verbietet das Bauen – Einfach besser wohnen“
Sep 20 um 19:00 – 21:30

Vortrag und Diskussion mit Autor Daniel Fuhrhop

Darmstadt ist Schwarmstadt, Single-Haushalte überwiegen, die individuelle Wohnfläche und damit die versiegelte Fläche wachsen kontinuierlich weiter an. Muss das so sein?

Der Referent und Autor stellt platzsparende Wohnformen vor, die u.U. einen Neubau vermeiden und die vorhandene Wohnfläche besser ausnutzen.

In Zusammenarbeit mit dem BUND

Sep
22
Sa
Darmstädter Engagement-Tag
Sep 22 um 11:00 – 15:00

Beim Engagement-Tag sollen Vereine, Selbsthilfegruppen und Initiativen die Gelegenheit erhalten, ihre Arbeit vorzustellen und Interessierte zu gewinnen.

Ziel der Veranstaltung ist auch sichtbar zu machen, wie bunt, vielfältig und bedeutend das freiwillige Engagement und die Selbsthilfelandschaft in Darmstadt sind. Dazu werden viele verschiedene Engagement-Bereiche wie Gesundheit, Umweltschutz, Sport, Hilfe für geflüchtete Menschen, Bildung, Kultur, Migration oder Hilfen in der Nachbarschaft abgedeckt.

Sep
25
Di
B.A.U.M. Tagung
Sep 25 um 10:00 – Sep 26 um 13:30

Unter dem Motto „Mehr Nachhaltigkeit ist machbar!“ erwarten die Teilnehmenden Vorträge, Workshops und Diskussionen u.a. zu folgenden Themen:

  • Nachhaltigkeit kommunizierbar?
  • Start-ups & Nachhaltigkeit
  • Deep Green Finance
  • SDGs & Unternehmen
  • Zukunftsstrategie „nachhaltig digital“

Neben dem Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis wird im Rahmen der Tagung auch der B.A.U.M.-Umweltpreis verliehen – und das bereits zum 25. Mal!

  • Dienstag, 25. September: Registrierung & Begrüßungskaffee ab 9:00 Uhr, Tagungsbeginn 10:00 Uhr, Tagungsende 22:00 Uhr
  • Mittwoch, 26. September: Registrierung & Begrüßungskaffee ab 8:30 Uhr, Tagungsbeginn 9:30 Uhr, Tagungsende 13:30 Uhr, anschließend Rahmenprogramm