Aktuelles + Termine

Auf dieser Seite können die Termine von TransitionTown eingesehen werden, sowie Termine anderer Gruppen in und um Darmstadt.

Zum Filtern auf „Kategorien“ klicken. Es gibt auch eine Kalenderansicht, diese kann rechts ausgewählt werden.

Ein monatlicher Veranstaltungskalender kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach eine Mail an info(at)transition-darmstadt.de schreiben.

Jun
22
Fr
Erdfest – Schreib- und Lesefestival rund um Natur+Wald
Jun 22 um 14:00

Die mir bislang unbekannte ERDFEST-Initiative lädt erstmals dazu ein, ein Festival zu veranstalten.
Motto: „Dem Lebendigen Lebendigkeit zurückschenken – bewusst sein.
Eine Antwort geben auf den Zustand der Welt.“
Einladungsflyer

Torsten Schäfer hat diese Einladung aufgegriffen und bietet folgende Veranstaltung an:

Unter Waldmenschen heißt ein Dossier, das Journalismusstudierende der Hochschule Darmstadt derzeit für Grüner-Journalismus.de produzieren. Sie schreiben Porträts über Darmstädter*innen, die in besonderer Weise mit Wald in Verbindung stehen. Bei unserem Erdfest am 22. Juni wird die Gruppe auf dem Internationalen Waldkunstpfad Kreatives Schreiben in der Natur üben, was in einem Lesefestival im und mit dem angeschlossenen Waldkunst Zentrum mündet.

Anfahrtsbeschreibung: https://iwz.waldkunst.com/anfahrt

SelbermachWerkstatt
Jun 22 um 15:30 – 18:00
Werkstattnachmittage für alle — die SelbermachWerkstatt

Einen Hocker aus Ästen schnitzen? Einen gemütlichen Terrassensitz aus alten Brettern gestalten? Ein angefangenes Nähprojekt zur Vollendung bringen, ein Kinderhäuschen bauen oder einen einfachen Korb flechten?

Ihr bringt eure SelberMach-Ideen oder angefangenen Projekte mit – wir unterstützen euch mit Rat und Tat, Material und Möglichkeiten in der neuen Werkstatt.
Die SelbermachWerkstatt ist ein Angebot für Groß und Klein.
Kinder ab 10 Jahren, sind auch ohne Begleitung willkommen …
Kosten: 5 bis 15 Euro, nach Selbsteinschätzung plus Materialkosten nach Bedarf
Jun
23
Sa
Tag des guten Lebens für alle
Jun 23 ganztägig

An diesem Tag wollen wir zeigen, dass es sehr wohl Alternativen zur derzeitigen Wachstumsgesellschaft gibt und dass ein gutes Leben für alle möglich ist!

Gemeinsam mit zahlreichen Organisationen ruft die BUNDjugend dazu auf, an diesem Aktionstag mitzuwirken: Gestaltet bei euch vor Ort Aktionen und Veranstaltungen und werdet als Teil einer vielfältigen Bewegung für eine global gerechte und zukunftsfähige Welt sichtbar.

Tage der Architektur
Jun 23 – Jun 24 ganztägig

Geöffnet zur Besichtigung sind in Darmstadt z.B. Neubauten der TU und h_da, ein Wohngebäude in der Rodgaustraße, die SGA-Kita in Arheilgen, der Keller-Club im Schloss.

RepairCafé Eberstadt
Jun 23 um 14:00 – 17:00
RepairCafé Eberstadt @ Werkhof e.V.

Das Repair-Café wird seine Tore im Werkhof Eberstadt für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Eberstadts einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Veranstalter: Kooperation Reparatur-Café Eberstadt bestehend aus der Stadt Darmstadt, dem Senioren Netzwerk Eberstadt, dem Werkhof e. V. und der Stadtteilwerkstatt Eberstadt-Süd/Caritasverband Darmstadt e. V.

RepairCafé Edelsteinviertel
Jun 23 um 14:00
RepairCafé Edelsteinviertel @ Agora (beim Ostbahnhof)

Das Repair-Café im Gemeinschaftsraum des Wohnprojekts AGORA ist ein Treffpunkt, bei dem Privatleute Privatleuten helfen, ihre defekten Elektrogeräte, aber auch Computer und Kleidungsstücke zu reparieren.

Dabei ist das Repair-Café aber kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit „ExpertInnen“ oder anderen Teilnehmende zu reparieren. Die Mitwirkenden im Repair-Café stellen Werkzeug, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die BesucherInnen mit Fachwissen und Geschick.

Während der Wartezeit kann man im Café eine Kleinigkeit essen oder trinken.

Das Ganze ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

https://www.agora-eg.de/

Jun
24
So
Treffen der Natursiedlungs-Gruppe in Modautal
Jun 24 ganztägig

Für die Gründung einer Gemeinschaft suchen wir Gleichgesinnte.

Eine Gestaltungsidee für unsere Vision gibt uns das inspirierende Buch „Das neue Dorf. Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Nachbarn und Natur kooperieren“ von Prof. Dr. Ralf Otterpohl.

Es gibt bereits ein mögliches Grundstück.

Die Lage in Brandau im Modautal bietet gute Verkehrsanbindungen nach Darmstadt und Bensheim. Für kurze Strecken ist die Anschaffung von Elektroautos geplant, die dann für alle Mitbewohner nutzbar sind.

Wir wünschen uns, dass eine sinnvolle ökologische Ausrichtung durch die Menschen in der Gemeinschaft gelebt wird. Bevorzugt wird eine vegetarische Lebensweise. Der soziale Umgang sollte Herzensangelegenheit sein.

Flyer

Sport- und Spielfest
Jun 24 um 11:00 – 17:00

Seit 40 Jahren gibt es das Sport- und Spielfest im Herrngarten.

Alle möglichen Sportarten können an diesem Tag ausprobiert werden.

Bild: Claus Völker

Rundgang – Blühflächen am Carl-Schenck-Ring
Jun 24 um 17:00 – 19:00

Wie helfe ich der Stadt-Natur? – Spaziergang zu den Blühflächen am Carl-Schenck-Ring

„Die Hälfte der Wiesen-Schmetterlinge ist verschwunden“, „Pflanzenschutzmittel drohen Bienen auszurotten“ und „Der stumme Frühling“ – so und ähnlich lauten die Schlagzeilen.

Für Naturinteressierte ist das ein Alarmzeichen. Und: Wir können etwas dagegen tun. Trittsteine schaffen, Ersatzlebensräume anbieten und Grünflächen als Blumenwiesen für Wildbienen und Schmetterlinge anders pflegen als gewohnt.

Um die Entwicklung der selten gewordenen wichtigen Bestäuber nicht zu gefährden, dürfen die Flächen im Hochsommer auch mal dürrund „unordentlich“ aussehen. Tiere wie Insekten, Vögel und Eidechsen danken es.

Entlang eines Blühstreifens entdecken wir Pflanzen und Tiere und lernen sie und ihre Ansprüche kennen. Wer hat, kann Lupe und Bestimmungsbücher mitbringen, ggf. an Sonnenschutz denken.

Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.

Leitung: Uwe Baum, Eva Distler

Jun
26
Di
TT Offener Treff
Jun 26 um 19:30
TT Offener Treff @  Vortex-Haus, Mathildenhöhe

Hier bist du richtig, wenn du bei TransitionTown mitmachen möchtest.
Wir haben viele interessante Projekte am Start, z.B. einen Lastenradverleih, eine Permakulturwiese und Stadtwandeln.

Das Protokoll des letzten Treffs findest du hier: http://transition-darmstadt.de/blog-presse/

Jun
28
Do
Vom Huhn zum Ei
Jun 28 um 15:00 – 17:00

Wir versorgen die Hühner, sammeln Eier und lernen viel Spannendes über sie. Es gibt leckeres Rührei.

Treffpunkt: Lernort Bauernhof.
Anmeldung erforderlich.

Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich? in Frankfurt
Jun 28 um 18:30

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

Darüber diskutieren diese Expert*Innen aus Wissenschaft und Praxis mit dem Publikum

  • Dr. Johanna Kramm (ISOE, Forschungsgruppe PlastX)
  • Dr. Carolin Völker (ISOE, Forschungsgruppe PlastX)
  • Dr. Frederik Wurm (Max-Planck-Institut für Polymerforschung – MPI, Forschungsgruppe PlastX)
  • Isabell Kuhl (Alnatura)
  • Andreas Arnold (Autor des Blogs „Plastic Diary“)

Moderation: Dr. Michael Braun (Journalist)
Zeit: Donnerstag, 28. Juni 2018, 18.30 Uhr
Ort: ISOE – Institut für sozial-ökologsiche Forschung, Hamburger Allee 45 (Hinterhof, Gebäude E), Frankfurt am Main
Veranstalter: ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung und Goethe-Universität Frankfurt
Eintritt: Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten unter dialog@isoe.de

Jun
29
Fr
Gestaltungsbeirat
Jun 29 ganztägig

Wer wissen möchte, was in Darmstadt demnächst gebaut wird, ist beim Gestaltungsbeirat genau richtig.

Dort werden geplante Bauprojekte vom Architekten vorgestellt, und werden von einer Jury sowie dem Publikum bewertet.

Der Ort steht in der Einladung. (i.d.R. beim IWU, Rheinstraße / Ecke Hindenburgstraße)

Jun
30
Sa
Fest zum Erd-Charta Tag
Jun 30 um 14:00

Am Freitag, den 29. Juni ist der Internationale Erd-Charta Tag.

Infos zur Erd-Charta auf erdcharta.de  oder wikipedia.org/wiki/Erd-Charta

Aus diesem Anlass möchten wir alle Menschen der Region und besonders alle Aktiven und Engagierten zu einem Tag der Begegnung und des gegenseitigen Kennenlernens zu uns ins Zentrum für Globale Nachhaltigkeit Darmstadt einladen.

Geplant ist ein Tag der Begegnung und des Austauschs im Rahmen eines Gartenfests mit Infos zur Erd-Charta, den 17 Globalen Nachhaltigkeitszielen (17ziele.de ), unserer eigenen Projektarbeit in Kenia u.a. regionalen und globalen Themen.

Da der Erd-Charta Tag auf einen Freitag fällt und viele sicher tagsüber arbeiten, planen wir das Fest für Samstag den 30. Juni ab 14 Uhr.

Wir möchten bei diesem Fest in erster Linie einen Ort zur Begegnung bereit stellen. Dort findet Ihr einen schönen großen Garten, viele Sitzgelegenheiten, Feuerstelle mit Grill, Solarkocher, Solarbackofen und Pyrolysekocher. Da wir nicht einschätzen können, wie viele Menschen unserer Einladung folgen werden, möchten wir Euch bitten, selbst für Euer Essen und Getränke zu sorgen. Gern können Sachen für ein gemeinsames Büffet mitgebracht werden. Grill, Solarkocher,  Solarbackofen und Pyrolysekocher können natürlich benutzt werden. Von alkoholischen Getränken bitten wir abzusehen.

Für den Abend planen wir ein Open-Air Kino im Garten.

Gern können auch Musikinstrumente mitgebracht werden.

Wer selbst einen Vortrag zu einem passenden Thema halten oder gern einen Infostand aufbauen möchte, setze sich bitte rechtzeitig vorher mit uns in Verbindung.

RepairCafé Arheilgen
Jun 30 um 14:00 – 17:00
RepairCafé Arheilgen @ Muckerhaus Arheilgen

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Jul
4
Mi
FoodsharingCONNECT
Jul 4 um 20:00
FoodsharingCONNECT @ Zucker

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Jul
13
Fr
Gartenzeit bei Menschenskinder
Jul 13 um 15:30
Gartenzeit für alle Neugierigen – mit und (noch) ohne grünen Daumen.
Ihr könnt euch eigene Beete bauen, den Forschergarten bepflanzen, Gartenskulpturen bauen oder einfach nur mit Freunden im Garten entspannen – wir unterstützen euch mit Erde, Baumaterial, Saatgut und Knowhow.
Einmal im Monat bereiten wir ein kleines Projekt für kleine und große Gärtner vor: Riesen-Blumen sähen, ein eigenes Fensterbrettbeet bepflanzen oder Regenwürmer erforschen – dann Abendessen am Lagerfeuer.
Danach bringt ihr eure müden, satten und hoffentlich glücklichen Kinder ins Bett und rutscht entspannt ins Wochenende. Gute Idee?
Das Angebot ist kostenlos, Beitrag fürs Essen (vegetarisch) 4 Euro, wir freuen uns über Spenden! Bitte meldet euch spätestens 3 Tage vorher an, damit wir Steppes sagen können wie viel Suppe oder Eintopf gebraucht wird.
Das Angebot wird durch eure Spende ermöglicht!
TT-Vernetzungs-Telefonkonferenz
Jul 13 um 16:00 – 16:45
TT-Vernetzungs-Telefonkonferenz

Frank Braun aus der Transition-Town Nürnberg lädt zu einem deutsch(land)weiten 45 min. Transition-Konferenzgespräch ein, zum Austausch zwischen allen Transition-Towns im deutschsprachigen Raum.

Das Gespräch findet monatlich immer am 2. Freitag im Monat statt.

Pad mit Telefonnummer und Tagesordnung:
https://medienpad.de/p/Transition_DACH_Netzwerk_Termin

Critical Mass
Jul 13 um 19:00
Critical Mass @ Marktplatz

Immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr ist Critical Mass, los geht’s am Marktplatz.
Mit der App „CriticalMaps“ kann man die aktuelle Position der Gruppe sehen, so dass man auch später noch dazukommen kann.

Jul
18
Mi
Begegnung auf dem Sofa
Jul 18 um 15:00 – 17:00

Auf unserem Sofa können sich Menschen Geschichten aus ihrer Heimat oder ihrer Kindheit erzählen und sich persönlich begegnen.

Nehmen Sie Platz, bringen Sie Ihre Geschichten mit und begegnen Sie Ihrem Sofanachbarn!

Die Veranstaltung findet regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat statt.

Jul
21
Sa
Tour de Natur
Jul 21 – Aug 4 ganztägig

Die Tour de Natur ist 1991 aus dem Widerstand gegen die „Thüringer-Wald-Autobahn“ entstanden. Und widerborstig stellt sie sich seitdem Jahr für Jahr an die Seite von Umweltaktivisten und nimmt Themen aus der Verkehrs-, Energie- und Friedenspolitik auf. Organisiert wird die zweiwöchige Demoradtour komplett ehrenamtlich, basisdemokratisch und mit einem gewissen Maß an kreativem Chaos. Menschen aus ganz Deutschland und aus der jeweiligen Region bringen viele Ideen zusammen und erfinden die Tour jedes Jahr wieder neu. Deshalb macht es immer wieder Spaß – dabei zu sein und mitzumischen!

Die Tour de Natur, das ist eine politische Demonstration mit Kundgebungen und Infoveranstaltungen, das ist aber auch Bildungsurlaub, Familien- und Jugendfreizeit, Fahrradurlaub, Vernetzungstreffen und als ehrenamtlich und selbst organisiertes Projekt eine Tour, die nur funktioniert, weil viele Menschen sich einbringen! Deshalb ist die Tour kein Pauschalurlaub, sondern braucht dich bei zahlreichen kleinen Aufgaben, bei Musik- und Theaterperformance …

Jul
27
Fr
Südostbasar
Jul 27 um 15:00 – 22:00

Es gibt unglaublich viel Zeug bei diesem Flohmarkt: jeder Raum hat eine Kategorie, z.B. Damenkleidung / Elektro / Geschirr / Schuhe / Bücher / Spiele. Eintritt frei.

Dieses Jahr erstmals in der Turnhalle der Elly-Heuss-Knapp-Schule. Das Gemeindehaus wird umgebaut.

Mit dem Erlös werden soziale Projekte unterstützt. Wer Dinge loswerden möchte, kann sie gerne vorab spenden.

Freitag, 27. Juli, von 15 bis 22 Uhr
Samstag, 28. Juli, von 10 bis 18 Uhr

Jul
28
Sa
Klimacamp Leipziger Land
Jul 28 – Aug 5 ganztägig

Vom 28.07. bis 05.08.2018 findet das erste Klimacamp im Leipziger Land statt. Das Camp ist ein Ort des Austauschs und der Vernetzung mit einem vielfältigen Bildungsangebot und kreativen Protestaktionen.
Mit dem Camp soll der Widerstand gegen Braunkohle in der Region gestärkt werden. Es ist Teil einer wachsenden globalen Klimagerechtigkeitsbewegung.

Das Camp im Süden von Leipzig

Das Klimacamp wird in Zusammenarbeit mit Aktiven aus der Region organisiert, deren Dörfer durch die Braunkohle bedroht sind. Eins dieser Dörfer ist Pödelwitz, hier wird das Klimacamp stattfinden. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort wollen wir Perspektiven für einen selbstbestimmten Strukturwandel entwickeln. Denn globale Klimagerechtigkeit beginnt in Pödelwitz.

Was passiert auf dem Camp?

Das Klimacamp Leipziger Land ist ein basisdemokratisch organisierter Prozess, an dem sich Menschen aus vielfältigen Kontexten beteiligen. Wichtiger Bestandteil des Camps ist ein umfangreiches Bildungsangebot mit Workshops, Podien und Exkursionen sowie Kulturveranstaltungen. Darüber hinaus ist das Camp ein Ort gelebter Alternativen, an dem sich die Teilnehmenden aktiv einbringen können: Sorgearbeiten, wie Kochen oder Kompostklos putzen werden von allen erledigt und wichtige Entscheidungen im Konsens getroffen. Wir versorgen uns vegan und leben möglichst ressourcenschonend. Das Camp ist ein offener Ort, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Südostbasar
Jul 28 um 10:00 – 18:00

Es gibt unglaublich viel Zeug bei diesem Flohmarkt: jeder Raum hat eine Kategorie, z.B. Damenkleidung / Elektro / Geschirr / Schuhe / Bücher / Spiele. Eintritt frei.

Dieses Jahr erstmals in der Turnhalle der Elly-Heuss-Knapp-Schule. Das Gemeindehaus wird umgebaut.

Mit dem Erlös werden soziale Projekte unterstützt. Wer Dinge loswerden möchte, kann sie gerne vorab spenden.

Freitag, 27. Juli, von 15 bis 22 Uhr
Samstag, 28. Juli, von 10 bis 18 Uhr

Jul
29
So
Treffen der Natursiedlungs-Gruppe in Modautal
Jul 29 ganztägig

Für die Gründung einer Gemeinschaft suchen wir Gleichgesinnte.

Eine Gestaltungsidee für unsere Vision gibt uns das inspirierende Buch „Das neue Dorf. Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Nachbarn und Natur kooperieren“ von Prof. Dr. Ralf Otterpohl.

Es gibt bereits ein mögliches Grundstück.

Die Lage in Brandau im Modautal bietet gute Verkehrsanbindungen nach Darmstadt und Bensheim. Für kurze Strecken ist die Anschaffung von Elektroautos geplant, die dann für alle Mitbewohner nutzbar sind.

Wir wünschen uns, dass eine sinnvolle ökologische Ausrichtung durch die Menschen in der Gemeinschaft gelebt wird. Bevorzugt wird eine vegetarische Lebensweise. Der soziale Umgang sollte Herzensangelegenheit sein.

Flyer

Aug
1
Mi
FoodsharingCONNECT
Aug 1 um 20:00
FoodsharingCONNECT @ Zucker

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Aug
4
Sa
Kranichstein – Nachhaltig und Sozial
Aug 4 um 14:00 – 16:00

In Kranichstein steht nicht nur das erste Passivhaus Deutschlands, auch das Wohnquartier K6, die Reihenhäuser in der Herta-Mansbacher-Str. und die Permakulturwiesen stehen für nachhaltige und soziale Projekte. Auch der historische Hintergrund, warum es so zahlreiche Initiativen gibt wird erläutert.

Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Borsdorffstraße in Kranichstein

Dauer: 120 Minuten

Termin: Samstag, 4.8.2018, 14 – 16 Uhr

Aug
7
Di
TT Offener Treff
Aug 7 um 19:30
TT Offener Treff @  Vortex-Haus, Mathildenhöhe

Hier bist du richtig, wenn du bei TransitionTown mitmachen möchtest.
Wir haben viele interessante Projekte am Start, z.B. einen Lastenradverleih, eine Permakulturwiese und Stadtwandeln.

Das Protokoll des letzten Treffs findest du hier: http://transition-darmstadt.de/blog-presse/

Aug
10
Fr
TT-Vernetzungs-Telefonkonferenz
Aug 10 um 16:00 – 16:45
TT-Vernetzungs-Telefonkonferenz

Frank Braun aus der Transition-Town Nürnberg lädt zu einem deutsch(land)weiten 45 min. Transition-Konferenzgespräch ein, zum Austausch zwischen allen Transition-Towns im deutschsprachigen Raum.

Das Gespräch findet monatlich immer am 2. Freitag im Monat statt.

Pad mit Telefonnummer und Tagesordnung:
https://medienpad.de/p/Transition_DACH_Netzwerk_Termin

Critical Mass
Aug 10 um 19:00
Critical Mass @ Marktplatz

Immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr ist Critical Mass, los geht’s am Marktplatz.
Mit der App „CriticalMaps“ kann man die aktuelle Position der Gruppe sehen, so dass man auch später noch dazukommen kann.

Aug
11
Sa
Ideen Erfahren
Aug 11 – Aug 24 ganztägig

Mit der Fahrradtour “Ideen erfahren” möchten wir nun schon zum neunten Mal Projekte und Menschen besuchen, die ihre Visionen von einer lebenswerten Zukunft in die Tat umsetzen. Dabei begleiten uns insbesondere die folgenden Fragen:

  • Wie kann eine lebenswerte Zukunft aussehen?
  • Wohin führt mich mein persönlicher Weg?
  • Wie kann ich schon jetzt in meinem Alltag Zukunftsideen mitgestalten?

Jeden Tag werden Projekte besichtigt und gezeltet. Die Route führt dieses Jahr durch Brandenburg
Angesteuert werden zum Beispiel Gemeinschaftsgärten, Impact Labs, Wohnprojekte, anders denkende Banken, ..

Kosten: ca. 500 EUR incl. Kost und Logis, Rabatt möglich.

Aug
15
Mi
Begegnung auf dem Sofa
Aug 15 um 15:00 – 17:00

Auf unserem Sofa können sich Menschen Geschichten aus ihrer Heimat oder ihrer Kindheit erzählen und sich persönlich begegnen.

Nehmen Sie Platz, bringen Sie Ihre Geschichten mit und begegnen Sie Ihrem Sofanachbarn!

Die Veranstaltung findet regelmäßig jeden dritten Mittwoch im Monat statt.

Aug
17
Fr
Camp for Future im Rheinland
Aug 17 – Aug 26 ganztägig

Das camp for future ist noch in der Planungsphase.

Um allgemeine Infos zu bekommen, findet ihr hier die Möglichkeit, euch auf dem cff-Newsletter einzutragen.

Aug
18
Sa
Flohannes
Aug 18 um 11:00 – 17:00

DER Hinterhof-Flohmarkt im Johannesviertel.

Aug
21
Di
Lebenswerte Städte schaffen – vom verkehrten Verkehr zu menschenfreundlicher Mobilität (Frankfurt)
Aug 21 um 19:00 – 21:00

Vortrag in Kooperation mit dem ADFC
Referent:
BURKHARD STORK, ADFC Bundesgeschäftsführer
Aug
22
Mi
Humus-Festival in Ober-Ramstadt
Aug 22 – Aug 29 ganztägig

Das Humus-Festival vereint erstmals folgende drei Bereiche:
Permakultur
Wildnispädagogik
Foodsharing

Hey Ihr Wilden da draußen,

Unser Gestaltungsanliegen:
„Die Kreation eines sich über Spenden finanzierendes, sich
selbstorganisierendes Festival zur Vernetzung von Permakultur,
Wildnispädagogik und Foodsharing, bei dem gemeinsames Träumen, Planen,
Handeln und Feiern die Tage ausmalen.“

Ihr seid herzlichst auf das „Humus-Festival Süd-West 2018“ eingeladen!

Hier die Rahmeninformationen:

Zeit: 22. – 29. August 2018
Ort: Natürlich Lindenhof, Ober-Ramstadt in Hessen

Anmeldung über: www.humus-festival.de

Dauer: 8 Tage
Kosten: Finanzierung über Anmeldegebühr (30€) & freiwillige Spenden
(alles transparent)
Essen: Vollcatering, teils aus geretteten Lebensmitteln durch
Foodsharing
Strom: keinen
Workshops und Vorträge: Ja
Bands: wenn dann unplugged, ansonsten Lagerfeuer und Jamsessions
Kinderbetreuung: Selbstorganisiert
Organisationsstruktur: Selbstorganisierend (inspiriert von Soziokratie
und DragonDreaming)
Orgabereiche (die stets mitgestaltet werden können): Permakultur,
Wildniswissen, Foodsharing, Infrastruktur, Programm, Kinderspace,
Awareness, Cooking, Anmeldung, Finanzen, Doku, Öffentlichkeitsarbeit,
Website, Netzwerk, Scouting, Energie

Speziell zum Humus Süd-West:
E-Mail: humus-festival-nord@posteo.de

Allgemeine Rückfragen:
Büro für sozialen Humusaufbau
E-Mail: info@humus-festival.de
(Lauritz)

Die Idee
8 Tage lang wird sich der Raum öffnen für Designsessions, Workshops &
praktische Arbeiten zu beispielsweise den Themenbereichen der
Festivalselbstorganisation, Infrastrukturkreation auf dem Gelände,
Improtheater, Einführungs- und Vertiefungskurse, außerdem der Austausch
und die lang erwartete Begegnung und Vernetzung der drei Bereiche
(Permakultur, Wildnispädagogik & Foodsharing) und selbstverständlich
darf auch der ein oder andere Lagerfeuerabend mit handgemachter Musik
nicht fehlen. Als knalligen Höhepunkt planen wir am Freitag den „Tag der
Offenen Türe“ mit anschließender Party am Abend, damit das Feiern vor
lauter Spielen auch nicht zu kurz kommt.

Der Ort
Wir schaffen hier Raum für gesunde, nachhaltige Strukturen durch unser
Solidarisches Gartenbauprojekt.
– Verantwortliche, gesunde Selbstversorgung in einer gesunden
Gemeinschaft – mit so wenig „Wirtschaft“ wie möglich!
– Wir entkoppeln u.a. die Lebensmittel vom Geld.

Teilnahme & Beiträge
Es wird eine möglichst geringe Anmelde bzw. Kostendeckungsgebühr geben,
diese liegt bei 30€.
Alle weiteren Kosten, die im Laufe der Woche entstehen, wie zum Beispiel
die, für die zu kaufenden Lebensmittel, werden allen unmittelbar
transparent dargestellt, so dass wir uns selbst mittels täglicher Spende
tragen können. (Einer Prognose nach liegt diese für Essen bei ca. 3€ pro
Person pro Tag)

Falls jemand diese Anmeldegebühr nicht aufbringen kann, trotzdem aber
gerne kommen möchte, melde sich bitte bei uns: Wir werden gemeinsame
eine Lösung finden (:

Fest steht, dass alles, was wir auftischen vegetarisch und vegan sein
wird. Es wird eine Küchencrew geben, die euch verköstigen wird und sich
über viele helfende Hände freut.

Übernachtung
Camping: Bringt Zelt, Schlafsack, Isomatte, Taschenlampe,
Musikinstrumente und was Ihr sonst noch so braucht mit.

***WICHTIG***

Partizipation
Dies ist gleichzeitig ein Aufruf zur Partizipation:
Wenn ihr Lust habt uns bei der Vorbereitung zu helfen (Orga, haltbare
Lebensmittel über Foodsharing.de retten,…), am Programm (Küche,
Kinderspace,…) mitzugestalten, selbst gerne einen Workshop
(Kompostklo, aktive Bodenpflege, Essgeschirr brennen, Bow-Drill,…)
geben, einen Vortrag halten (Zwischenpräsentation,…) möchtet, oder
oder oder fühlt euch frei dies zu tun, denn wir probieren, lernen,
bespielen den Ort gemeinsam.

Seed-Camp
Anliegen: Aufbau der Festival-Infrastruktur und Afore-Show-Party
Zeit: 18. – 21. August 2018

Crop-Camp
Anliegen: Abbau der Festival-Infrastruktur und After-Show-Party
Zeit: 30. August – 02. September 2018

Helfer-, Workshop- & Sonstige Anfragen sowie die Anmeldungen fürs Seed-
& Crop-Camp bitte an humus-festival-nord@posteo.de

Es wäre großartig, wenn Ihr uns direkt oder indirekt, durch das
Weitertragen dieses Aufrufs, unterstützen könntet.

Vielleicht habt Ihr ja noch ein kleines Feedback, Anregungen, Ideen oder
noch besser Fragen, dann zögert bitte nicht auch diese zu mailen.

Kleine Impressionen aus den Vorjahren:

2016:
https://www.youtube.com/watch?v=HykV6aKKmm0

2017:
https://www.youtube.com/watch?v=WWe_JvN5GWQ

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!
Danke fürs Lesen, Wir freuen Uns auf Euch.
Liebste Füße…

Lauritz im Auftrag des sozialen Humusaufbaus

Aug
23
Do
Wege zur fahrradgerechten Stadt (Frankfurt)
Aug 23 um 15:00 – 18:00


Symposium

Grußwort von KLAUS OESTERLING, Dezernent für Verkehr, Stadt Frankfurt am Main und HILMAR VON LOJEWSKI, Deutscher Städtetag

Moderation: MECHTHILD HARTING, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Referenten:
KLAUS BONDAM, Direktor Danish Cyclists’ Federation: Kopenhagen

STEFAN BENDIKS, Direktor Artgineering: Groningen

MICHAEL OBERT, Bürgermeister Karlsruhe: Karlsruhe

KARI ANNE SOLFJELD EID, Norwegian Cyclists ́Association: Oslo

Aug
24
Fr
Gestaltungsbeirat
Aug 24 ganztägig

Wer wissen möchte, was in Darmstadt demnächst gebaut wird, ist beim Gestaltungsbeirat genau richtig.

Dort werden geplante Bauprojekte vom Architekten vorgestellt, und werden von einer Jury sowie dem Publikum bewertet.

Der Ort steht in der Einladung. (i.d.R. beim IWU, Rheinstraße / Ecke Hindenburgstraße)

Aug
26
So
Treffen der Natursiedlungs-Gruppe in Modautal
Aug 26 ganztägig

Für die Gründung einer Gemeinschaft suchen wir Gleichgesinnte.

Eine Gestaltungsidee für unsere Vision gibt uns das inspirierende Buch „Das neue Dorf. Vielfalt leben, lokal produzieren, mit Nachbarn und Natur kooperieren“ von Prof. Dr. Ralf Otterpohl.

Es gibt bereits ein mögliches Grundstück.

Die Lage in Brandau im Modautal bietet gute Verkehrsanbindungen nach Darmstadt und Bensheim. Für kurze Strecken ist die Anschaffung von Elektroautos geplant, die dann für alle Mitbewohner nutzbar sind.

Wir wünschen uns, dass eine sinnvolle ökologische Ausrichtung durch die Menschen in der Gemeinschaft gelebt wird. Bevorzugt wird eine vegetarische Lebensweise. Der soziale Umgang sollte Herzensangelegenheit sein.

Flyer

Aug
29
Mi
Radgerechtes Wohnen – Radgerechte Stadt (Frankfurt)
Aug 29 um 9:30 – 16:30

Planwerkstatt in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für
Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung;
Referat ÖPNV, Nahmobilität

Seminarleiter:
MICHAEL DINTER, AS+P Albert Speer + Partner,  Frankfurt

Anmeldung: www.mobileshessen2020.de/Akademie

Aug
30
Do
Freiraum – die Rückeroberung des öffentlichen Raumes (Frankfurt)
Aug 30 um 19:00

Vortrag von
PROF. DIPL.-ING. RAINER SACHSE
, Landschaftsarchitekt bdla, scape Landschaftsarchitekten GmbH, Düsseldorf

in Kooperation mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten
bdla, Landesverband Hessen e.V.

Sep
1
Sa
inspiRado
Sep 1 – Sep 9 ganztägig

Bewegung und Inspiration für den Spätsommer 2018

Du hast Lust Natur zu genießen, Rad zu fahren, gemeinsam am Lagerfeuer zu sitzen und in Seen zu springen? Willst außerdem inspirierende Persönlichkeiten sowie begeisternde Projekte kennen lernen? Und dabei in einer Gruppe die Frage stellen, wie eine lebenswerte Zukunft gestaltet werden kann? Dann bist du hier genau richtig!

Wir wollen mit dir in einer Gruppe von 25 Personen zwischen 25 und 99 Jahren vom 01.09. bis zum 09.09.2018 Unternehmen, Menschen, Projekte und Orte „erradeln“, die schon heute Ideen für die Zukunft erproben. Wir erkunden, wie durch Wirtschaft Gesellschaft positiv gestaltet werden kann und welchen Beitrag wir selbst dazu leisten können. Im Mittelpunkt stehen Fragen rund um die Veränderungen in der modernen Arbeitswelt und das Entdecken von Gestaltungsspielraum in Beruf und Alltag. Wir radeln unter Anderem folgenden Fragen nach:Wie können sich Organisationen so organisieren, dass es Menschen gut tut dort zu Arbeiten? Hier erkunden wir Themen wie Holocracy, agile Führung oder transparente Gehaltsgestaltung.Weiter besuchen wir Unternehmen, die mit ihrem Produkt direkt ein gesellschaftliches Problem lösen wollen.

Stationen vergangener Jahre waren:

  • slowtec – holokratisch geführtes Ingenieurbüro für Nachhaltigkeit
  • Farbenkontor und Ökolocus – wie Menschen durch ihre Arbeit ihre Ideale leben
  • Solidarische Landwirtschaft Köln – Ernte und Risiko gemeinschaftlich teilen
  • Monneta Regionalwährungen – Geld als Gestaltungmittel
  • social impact lab – Sozialunternehmern begegnen

Wenn du in NRW oder angrenzenden Bundesländern begeisternde Ideen, Unternehmen oder Projekte kennst, poste diese gern auf unserer fb Seite: fb.com/InspiRado-466742956859016

Das Programm ist eine Mischung aus Begehungen, Workshops, kreativen Methoden, Diskussionen und Vorträgen. Wir schlafen in Zelten und fahren täglich zwischen 20 und 60 km Rad. Ein Rad-Ruhe-Tag ist eingeplant, ebenso gibt es Zeit sich zurückzuziehen, zu plaudern, zu schwimmen und in der Sonne zu liegen!

ADFC BikeNight in Frankfurt
Sep 1 um 20:00

Wer schon immer mal mit dem Fahrrad über die Autobahn fahren wollte, ist hier genau richtig.
Eine schöne CriticalMass mit Polizeibegleitung.

Sep
2
So
Fahrradaktionstag
Sep 2 um 11:00 – 18:00

DAS Darmstädter Fahrrad-Event.

Es gibt eine Fahrradwaschanlage, die Möglichkeit zum Fahrradreparieren mit Anleitung, Fahrradkodierung, einen Fahrradflohmarkt und viele Händler, die ihre Räder ausstellen.

Ein Video vom Vorjahr kann man hier ansehen: https://vimeo.com/168308085

Sep
5
Mi
FoodsharingCONNECT
Sep 5 um 20:00
FoodsharingCONNECT @ Zucker

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Sep
6
Do
Nachhaltig essen: Wie wirken sich Bio, Vegan und Co. auf die Natur aus?
Sep 6 um 18:00

Vortrag von Julian Stock (Alnatura Produktions- und Handels GmbH).

Der Vortrag gibt Einblicke in den Bio-Landbau sowie die verschiedenen Ernährungsformen von Vegan bis Paleo.

Sie erfahren, wie wir mit unserem Konsum- und besonders Essverhalten direkten Einfluss auf die Natur üben und zur Nachhaltigkeit beitragen können.

 

Sep
7
Fr
MetaRheinMainChaosDays
Sep 7 – Sep 9 ganztägig

MetaRheinMainChaosDays

Radtour „Essbares Darmstadt“
Sep 7 um 16:00 – 18:00

Seien es die „Vertikalen Gärten“ im Herrngarten, Nachbarschaftsbeete im Johannesviertel oder die „Klause“ am Hauptbahnhof: in den letzten Jahren sind auch in Deutschland „Urban Gardening“ Initiativen entstanden, bei denen nicht nur gemeinsam gegärtnert wird, sondern die auch das soziale Miteinander stärken. Die Radtour wird von einem Mitglied der Initiative „Essbares Darmstadt“ begleitet.

Treffpunkt: Brunnen vor dem Fürstenbahnhof

Dauer: 120 Minuten

Termin: Freitag 7.9.2018, 16 – 18 Uhr

GartenTalk im Maulbeergarten
Sep 7 um 19:00
GARTENTALK DARMSTADT
Wie lassen sich die Übergänge in eine nachhaltige Gesellschaft gestalten? Diskutieren Sie beim GartenTalk im Rahmen des »5. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit« mit!
Ab 17 Uhr gibt es Leckereien, live Musik, Stände von Akteur*innen der Nachhaltigkeit
19 Uhr Vortrag von Christian Felber
Die innere Stimme
Wie Spiritualität, Freiheit und Gemeinwohl zusammenhängen. Der Sinn für das Gemeinwohl ist neu zu entfachen-er ist der Jagd nach Profit und persönlichem Vorteil auf Kosten der Natur und der Gesellschaft entgegenzusetzen. Nur mit einem Sinn für die Vorfahrt von Ökologie, Sozialität und Solidarität gibt es ein wirkliches Überleben des Lebens.
Christian Felber ist einer der führenden Köpfe der Gemeinwohl-Ökonomie, Mitbegründer von Attac Österreich und der Bank für Gemeinwohl.
Sep
8
Sa
Sinn & Fairstand
Sep 8 um 10:00 – 16:00

Zum dritten Mal wollen die Initiatoren auf dem Aktionstag in der Centralstation über die konkreten Möglichkeiten informieren, das Leben in der Stadt mit mehr Sinn für Natur, Umwelt und Mensch zu gestalten.

Dazu bündeln die Stadt Darmstadt, der Caritasverband, die Pro-Veg-Gruppe und die Steuerungsgruppe Fair Trade ihre Kräfte.

Das Ganze soll „der Begegnung von Menschen und Unternehmen dienen, um so große und kleine Ideen, Ansatzpunkte und Konzepte für ein achtsames Leben zu fördern“, kündigen die Veranstalter an. Es werde um Themen wie fleischlose Ernährung oder ressourcenbewusste Kleidung gehen.

Echo-Artikel dazu: http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/aktionstag-zum-thema-nachhaltigkeit-in-darmstadt_18669124.htm (vom 13.4.)

Parallel zur Umweltinformationsbörse auf dem Luisenplatz.