Aktuelles + Termine

Auf dieser Seite können die Termine von TransitionTown eingesehen werden, sowie Termine anderer Gruppen in und um Darmstadt.

Zum Filtern auf “Kategorien” klicken. Es gibt auch eine Kalenderansicht, diese kann rechts ausgewählt werden.

Ein Veranstaltungskalender per E-Mail kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach auf den Verteiler eintragen.

Okt
23
Sa
Klimafrühstück
Okt 23 um 10:00 – 13:00

Gemeinsam möchten wir mit euch bei einem Frühstück mit geretteten Lebensmitteln von foodsharing Darmstadt e. V. verschiedene Klimathemen näher beleuchten und mit Experten ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DHB-Netzwerk Haushalt Landesverband Hessen e.V. und dem foodsharing Darmstadt e. V. statt.

Okt
30
Sa
Offener Backtag am Hofgut Oberfeld
Okt 30 um 11:00 – 16:00

Alle Interessierten sind herzlich willkommen gemeinsam im Lehmbackofen zu backen.

Teige und Zutaten für Pizza, Brötchen und Brote bringen alle selbst mit. Zutaten für Brötchen werden bereitgestellt.
Treffpunkt ist am Backes im Lernort Bauernhof gegenüber vom Kuhstall im Katharinenfalltorweg

Zeitplan
     11:00 Anfeuern und Vorbereitung
13:00 eure mitgebrachten Pizzen, Flammkuchen u.ä.
ab 14:00 Brötchen backen (Zutaten vor Ort)
& eure mitgebrachten Brote, Kuchen etc.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.
Wir freuen uns über eine Spende für die Zutaten.

 

RepairCafé Arheilgen
Okt 30 um 14:00 – 17:00

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Foodsharing ist auch dabei und bietet köstliche Speisen aus geretteten Lebensmitteln an.

Anmeldung per Mail erforderlich.

Nov
5
Fr
Passivhaus-Besichtigungen
Nov 5 – Nov 7 ganztägig


In Kranichstein, Griesheim und Seeheim-Jugenheim können Passivhäuser besichtigt werden. Zusätzlich gibt es Videotouren.

  • Passivhäuser sind spürbar behaglich.
  • Passivhäuser sparen fast den ganzen Heizenergieverbrauch ein.
  • Das Passivhaus-Konzept kann man heute bei jedem Neubau umsetzen – und auch in der Altbaumodernisierung einsetzen.
  • Passivhäuser rechnen sich vom ersten Tag an.
  • Passivhaus und erneuerbare Energien sind das perfekte Paar.

Ich wohnte selbst in einem Passivhaus und kann die o.g. Thesen bestätigen.

Nov
7
So
Ausstellung “leben aus gestorben”
Nov 7 um 11:00 – 16:00

Wir müssen alle sterben, vielleicht sogar ich. Dieser scherzhafte Ausspruch ist ein Spiegel unseres Umgangs mit dem Tod: nur nicht zu nah an mich heran lassen. Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens Verluste, in der Kindheit, in der Jugend – sei es der Tod des Meerschweinchens, des Großvaters, der besten Freundin, der Verlust der Heimat oder gar der Tod eines Elternteils. Grund genug Sprachlosigkeit und Tabus rund um das Thema Tod abzulegen und sich den Tod mit all seinen Facetten anzuschauen.

Die interaktive Ausstellung eröffnet die Möglichkeit, sich selbst dem Thema zu nähern – im eigenen Tempo, mit der mir nötigen Distanz, aber doch einen Blick wagend – raus aus der scheinbaren Komfortzone des nie endenden Loops Leben.

Geöffnet immer am ersten Sonntag des Monats von 11-16 Uhr.

Dez
5
So
Ausstellung “leben aus gestorben”
Dez 5 um 11:00 – 16:00

Wir müssen alle sterben, vielleicht sogar ich. Dieser scherzhafte Ausspruch ist ein Spiegel unseres Umgangs mit dem Tod: nur nicht zu nah an mich heran lassen. Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens Verluste, in der Kindheit, in der Jugend – sei es der Tod des Meerschweinchens, des Großvaters, der besten Freundin, der Verlust der Heimat oder gar der Tod eines Elternteils. Grund genug Sprachlosigkeit und Tabus rund um das Thema Tod abzulegen und sich den Tod mit all seinen Facetten anzuschauen.

Die interaktive Ausstellung eröffnet die Möglichkeit, sich selbst dem Thema zu nähern – im eigenen Tempo, mit der mir nötigen Distanz, aber doch einen Blick wagend – raus aus der scheinbaren Komfortzone des nie endenden Loops Leben.

Geöffnet immer am ersten Sonntag des Monats von 11-16 Uhr.

Jan
2
So
Ausstellung “leben aus gestorben”
Jan 2 um 11:00 – 16:00

Wir müssen alle sterben, vielleicht sogar ich. Dieser scherzhafte Ausspruch ist ein Spiegel unseres Umgangs mit dem Tod: nur nicht zu nah an mich heran lassen. Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens Verluste, in der Kindheit, in der Jugend – sei es der Tod des Meerschweinchens, des Großvaters, der besten Freundin, der Verlust der Heimat oder gar der Tod eines Elternteils. Grund genug Sprachlosigkeit und Tabus rund um das Thema Tod abzulegen und sich den Tod mit all seinen Facetten anzuschauen.

Die interaktive Ausstellung eröffnet die Möglichkeit, sich selbst dem Thema zu nähern – im eigenen Tempo, mit der mir nötigen Distanz, aber doch einen Blick wagend – raus aus der scheinbaren Komfortzone des nie endenden Loops Leben.

Geöffnet immer am ersten Sonntag des Monats von 11-16 Uhr.