Aktuelles + Termine

Auf dieser Seite können die Termine von TransitionTown eingesehen werden, sowie Termine anderer Gruppen in und um Darmstadt.

Zum Filtern auf “Kategorien” klicken. Es gibt auch eine Kalenderansicht, diese kann rechts ausgewählt werden.

Ein monatlicher Veranstaltungskalender kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach eine Mail an martin.huth(at)transition-darmstadt.de schreiben.

Sep
17
Di
Umweltkiller Palmöl – und die (fairen) Alternativen
Sep 17 um 19:30

Palmöl ist allgegenwärtig. Es steckt in unserem Essen, in Kosmetika, in Putzmitteln und im Autotank. Welche Schäden Palmöl weltweit verursacht, wie wir Palmöl in unseren Produkten identifizieren können, welche Alternativen es gibt und ob Palmöl-Siegel etwas taugen, erklärt der Nachhaltigkeitsexperte Frank Herrmann.

Veranstaltung im Rahmen der Fairen Woche (13.-29. September 2019).
Flyer

Sep
20
Fr
#AlleFürsKlima Demo
Sep 20 um 12:00

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für ihre Zukunft. Jetzt sind alle Menschen gefordert: Als breites zivilgesellschaftliches Bündnis rufen wir gemeinsam auf, mit #FridaysForFuture auf die Straße zu gehen – alle zusammen für das Klima!

Die Schüler*innen haben mit ihren Protesten gezeigt, dass sie die Politik unter Zugzwang setzen können. Am 20. September entscheidet die Bundesregierung über die nächsten Schritte in der Klimapolitik. Wenn wir alle zusammenstehen, treiben wir die Regierung zum notwendigen Handeln.

Macht mit: Kommt am 20. September zur Demo in Darmstadt!

https://www.klima-streik.org/

Lange Nacht der Volkshochschulen
Sep 20 um 17:00 – 23:00

100 Jahre Volkshochschulen – das wird auch in Darmstadt gefeiert.

An dem Abend kann man die Vielfalt der Kurse und Fachbereiche kennenlernen.

Es gibt Kreativworkshops, Bewegungsworkshops, Entspannungsworkshops, Vorträge und Diskussionen.

Vortrag “Klimaschutz lokal – aber wie?”
Sep 20 um 20:15 – 21:00

Klimaschutz lokal – aber wie? Was Greta Thunberg und die Fridays-for-Future-Bewegung mit Darmstadt zu tun haben

Das Wetter spielt verrückt, die Gletscher werden immer kleiner, die Kohlekraftwerke laufen immer noch .. da muss man doch was machen!

Aber wie soll ich denn das Weltklima retten? Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich überhaupt?

Greta Thunberg sagt dazu: „Wenn ein paar Kinder weltweit Schlagzeilen machen können, nur weil sie einige Wochen nicht zur Schule gehen – was könnten wir zusammen machen, wenn wir es nur wollen?“

Der Vortrag von Martin Huth zeigt viele Handlungsmöglichkeiten für uns Darmstädter auf – verständlich und mit vielen Bildern.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Langen Nacht der VHS.

Sep
21
Sa
ParkingDay in der Grafenstraße
Sep 21 um 11:00

Beim ParkingDay werden Parkplätze für einen Tag zu Parks.

In der Grafenstraße wird es viele Parks geben.

Die Vorbereitung erfolgt am 3. September um 19:30 Uhr im Cowo21 (Holzhofallee 21) im Rahmen des VCD-Treffs. Wer mitmachen möchte, kann dort gerne vorbeikommen.

CycleWerk im Prinz-Emil-Schlösschen
Sep 21 um 12:00 – 15:00

Wir verfolgen den Gedanken der Nachhaltigkeit, der Wiederverwertung und der Modifizierung von Alltagsgegenständen.

Aus alt mach neu, oder eine Reparatur – ehrenamtliche Mitarbeiter mit unterschiedlichen Schwerpunkten sind für dich da und unterstützen dich bei deinem Vorhaben.

  • Reparatur von Kleinmöbeln, Fahrrädern und evtl. Kleinelektrogeräte,
  • Fahrradreparatur für Kinder mit Anleitung zum Selbermachen,
  • Kleinmöbelbau aus alten Möbeln oder wiederverwertetem Holz,
  • Designen von neuen Gegenständen aus alten wiederverwendbaren Materialien,
  • Nähen von Kleidungsstücken und Homeware aus alten Kleidungsstücken, Stoffen und Wolle,

sind nur einige Beispiele.

https://www.facebook.com/events/234859003896191/

öffentlicher Backtag im Martinsviertel
Sep 21 um 12:00 – 17:00

Der Lehmofen in der Lichtenbergstraße wird für eure Brote eingeheizt.

10 Uhr vorheizen
ca. 12 Uhr Pizza, Flammkuchen, Fladenbrot
ca. 14:30 Uhr Brot
ca. 16 Uhr Kuchen oder Plätzchen

Wie es funktioniert:

Ihr bringt Teig für Fladenbrot, Flammkuchen, Pizza und den Belag mit.
Wir haben Tische, Rollhölzer und Mehl zum ausrollen.

Ihr bringt Brotteig mit.
Wir haben Gärkörbe.

Ihr bringt Kuchen- oder Plätzchenteig mit.
Wir haben Ausstechbackformen, Backbleche und Kastenformen.

Wir haben auch immer eine gewisse Menge Teig, Belag, Mehl usw. da und können mit euch immer “was zaubern”.

Der Ofen ist hier: http://www.openstreetmap.org/?mlat=49.87981&mlon=8.66267#map=18/49.87981/8.66267

Argumentationstraining gegen Alltagsrassismus
Sep 21 um 14:00 – 21:00

Dieses Seminar setzt sich mit Alltagssituationen auseinander, in denen man mit rassistischen und/oder
rechten Parolen konfrontiert wird – Straßenbahn, Arbeit, Familie.

Wie man solchen Parolen begegnen kann, wie man in den unterschiedlichen Situationen reagieren soll und warum dies in der Vergangenheit nicht immer so leicht fiel – das wird in diesem Seminar näher erörtert.

In einem theoretischen Teil werden gängige rechte Parolen untersucht und Strategien gemeinsam entwickelt. In praktischen Übungen und in Rollenspielen wird geübt, die Schrecksekunde zu überwinden, das Wort zu ergreifen und für solidarische Alternativen zu streiten, gegen Ausgrenzung und Rassismus.

Anmeldung erwünscht.

Sep
22
So
Kinderbauwagen beim Waldkunstpfad
Sep 22 um 14:00 – 17:00

Im Kinderbauwagen auf dem Waldkunstpfad wird fast jeden Sonntag im Sommer ein kostenloser Workshop durchgeführt.

Themen sind z.B. Floßbau, Mandalas legen, Saatbomben herstellen, Windspiele, Musikinstrumente bauen, Schnitzen, Waldgeister.

Sep
23
Mo
Bilder-Vortrag “Faire Kleidung aus Ghana”
Sep 23 um 19:30

Wer macht meine Kleidung? Einblicke in die Produktion eines fairen Mode-Labels geben die Mitbegründerin und die technische Designerin von Global Mamas (Patience Essibu und Barbara Tetteh).

Im Anschluss an Bilder-Präsentation und Diskussion gibt es die Möglichkeit, eigene Stempel für das Bedrucken von Stoffen herzustellen.

Veranstaltung im Rahmen der Fairen Woche (13.-29. September 2019).
Flyer

Sep
27
Fr
RepairCafé Martinsviertel
Sep 27 um 17:15 – 20:00

Das Repair-Café im Gemeindehaus der Michaelsgemeinde ist ein Treffpunkt, bei dem Privatleute Privatleuten helfen, ihre defekten Elektrogeräte, aber auch Computer und Kleidungsstücke zu reparieren.

Dabei ist das Repair-Café aber kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit “ExpertInnen” oder anderen Teilnehmende zu reparieren. Die Mitwirkenden im Repair-Café stellen Werkzeug, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die BesucherInnen mit Fachwissen und Geschick.

Während der Wartezeit kann man im Café eine Kleinigkeit essen oder trinken.

Auch die Gruppe Foodsharing ist mit dabei, die “Lebensmittelretter” bieten im Café kleine Leckereien aus geretteten Lebensmitteln an.

Das Ganze ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

https://michaelsgemeinde-darmstadt.ekhn.de/startseite/gemeindeleben/repair-cafe.html

Sep
28
Sa
Fair-Trade-Markt “FairG’nügt”
Sep 28 um 10:00 – Sep 29 um 18:00

In einer besonders charmanten Umgebung findet am letzten September Wochenende die erste FairG‘nügt Messe in Darmstadt statt:  In der Orangerie gibt es dann vieles, was das faire Herz begehrt: Von Schmuck über Kleidung, Taschen, Filz und Wohnaccessoires bis hin zu Fussbällen und Recycling Art. Alles jenseits der alltäglichen Massenware, alles stylish, praktisch und vor allem fair gehandelt.

Die  Aussteller sind ausschließlich Importeure und Produzenten, die sich dem fairen Handel verpflichtet haben; der Schwerpunkt liegt auf Kunsthandwerk und Kleidung. Alle informieren ihre Kunden gerne über die Produzenten und zeigen ihnen: Nachhaltigkeit macht Freude.

RepairCafé Arheilgen
Sep 28 um 14:00 – 17:00

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Foodsharing ist auch dabei und bietet köstliche Speisen aus geretteten Lebensmitteln an.

Sep
29
So
Kinderbauwagen beim Waldkunstpfad
Sep 29 um 14:00 – 17:00

Im Kinderbauwagen auf dem Waldkunstpfad wird fast jeden Sonntag im Sommer ein kostenloser Workshop durchgeführt.

Themen sind z.B. Floßbau, Mandalas legen, Saatbomben herstellen, Windspiele, Musikinstrumente bauen, Schnitzen, Waldgeister.

Okt
2
Mi
Wandelcampus in Mannheim
Okt 2 – Okt 6 ganztägig

Der Wandel-Campus ist offen für alle jungen Menschen, besonders zurückgekehrte Freiwillige, um an ihren sozialen, ökologischen und internationalen Projekten zu arbeiten und sich dabei gegenseitig fort zu bilden.

Vernetzung.  Begeisterung. Transformation.

Du hast Ideen, Visionen und Ziele für eine schöne, gemeinsame Welt? Du hast Menschen, mit denen du diese Gedanken bereits teilst oder bist noch auf der Suche danach?

Dann bist du herzlich eingeladen zu uns auf den Wandel-Campus zu kommen und gemeinsam mit uns diese Tage zu gestalten, zu arbeiten zu feiern!

Wir bieten Raum und Räume für Initiativen, um weiter an ihren Ideen und Projekten zu arbeiten.
Als Einzelperson hast du die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und dein Projekt zu finden.
Es wird Workshops geben, um neue Methoden zu erlernen, um in Austausch zu kommen und uns mit entwicklungspolitischen Themen auseinander zu setzen.
Wir werden Referent*innen einladen, die unseren Campus mit neuen Inhalten bereichern.

Der Campus lebt von dem, was du mitbringst und bereit bist zu teilen. Gerne kannst du uns auch jetzt schon Themenwüsche, Vorschläge und Anregungen geben.

Hast du Lust dabei zu sein? Dann melde dich bei uns – wir freuen uns auf dich!

Vormittags kannst du deine Fähigkeiten in Präsentation, Moderation, Workshopgestaltung, Erlebnispädagogik und Finanzierung erweitern und lernst in vielfältigen Kursen, wie Ideen geträumt, entwickelt und umgesetzt werden.
Neben inspirierenden Referentinnen wollen wir insbesondere erfahrenen Projektmacherinnen eine Bühne bieten, um Wissen, Fähigkeiten und Erfahrungen untereinander und mit Neueinsteigerinnen zu teilen. So lernen wir voneinander direkt aus der Praxis, finden und bilden wirkungsvolle Initiativen für Engagement und Spaß, und entdecken unseren großen Schatz an Synergien…

Nachmittags hast du Freiraum mit deiner Initiative bzw. in deiner Projektgruppe aktiv zu werden, Pläne zu schmieden und loszulegen.
Dieser Co-Working-Campus ist in erster Linie Treffpunkt für Projektteams, die in Deutschland oder als Brücke zum Ausland, durch Veranstaltungen und Kampagnen, etwas bewegen wollen. Ihr könnt eure eigene Agenda und Arbeitsziele mitbringen und gleichzeitig mit anderen Projektgruppen daran arbeiten. Vielleicht besucht ihr euch auch gegenseitig während eurer Treffen und es ergeben sich Synergien und neue Projekte? Wenn du jetzt noch keinem Projekt angehörst, hast du auf dem Campus eine faszinierende Auswahl, um genau dein Wirkungsfeld zu finden oder eine neue Initiative zu gründen.

Fahrtkosten können erstattet werden.

FoodsharingCONNECT
Okt 2 um 20:00

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Okt
6
So
Film “Why we cycle”
Okt 6 um 19:30

Diese Dokumentation beschäftigt sich mit der Frage, was die tieferen Bedürfnisse der Radfahrenden sind.

Dazu werden Radfahrende und Spezialisten
aus verschiedenen Disziplinen begleitet und interviewt.

Die Gespräche decken einige offensichtliche, aber auch verstecktere Auswirkungen des Radfahrens auf Menschen, Gesellschaften und die Organisation von Städten auf.

Niederlande 2019
Dauer: 60 Minuten
Sprache: Englisch mit dt. Untertiteln

http://whywecycle.eu


Jeden ersten Sonntag im Monat zeigt Transition Darmstadt einen Film zum gesellschaftlichen Wandel, danach gibt es eine Gesprächsrunde.
Die Filme beginnen um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden.
Ort: Im Hinterhaus der Nieder-Ramstädter-Straße 57a (ehemalige Rosen-Apotheke), bei den Energieagenten. Haltestelle „Roßdörfer Platz“.

Okt
7
Mo
Küche für Alle
Okt 7 um 19:00

Ein ehrenamtliches Team kocht ein leckeres Essen, und alle dürfen ab 19 Uhr mitessen!

Es ist geplant, die KüfA immer am ersten und dritten Montag des Monats stattfinden zu lassen. Manchmal ist auch jede Woche KüfA.

Gekocht wird ab 17 Uhr.

Okt
11
Fr
Critical Mass
Okt 11 um 19:00

Immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr ist Critical Mass, los geht’s am Marktplatz.
Mit der App “CriticalMaps” kann man die aktuelle Position der Gruppe sehen, so dass man auch später noch dazukommen kann.

Okt
12
Sa
Seminar “Money & Soul” in Oberursel
Okt 12 – Okt 13 ganztägig

Geld ist kraftvoll. Es führt uns direkt zu unserer Sehnsucht nach Fülle und Reichtum, oder hin zu verborgenen Ängsten vor Mangel und Armut. Und seine Geheimnisse reichen sogar tiefer – hin zur Kraft unserer wilden Seele …

An diesem Herbstwochenende werden wir Licht zu dem glänzenden Schattenwesen bringen. Welchem persönlichen Mythos rund ums Geld folgen wir – König Midas vielleicht, oder Aschenputtel? Was bedeutet Geben und Nehmen, Mangel und Fülle für uns? Was schätzen wir wert? Und zu welchem verborgenen Schatz in uns selbst lockt uns unsere wilde Seele, wenn wir nur mutig genug sind, ihr zu folgen?

Wieder haben wir eine Fülle von Wandlungswerkzeugen im Gepäck – wie Zeit in der Natur, Council, individuelles Mentoring, Geschichten, Poetry & Humor!

Okt
14
Mo
Vortrag “Was hält unsere Gesellschaft zusammen?”
Okt 14 um 18:00 – 21:00

Vortrag “Das Land, in dem wir leben wollen – Was hält unsere Gesellschaft zusammen?” und Podiumsdiskussion mit

  • Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung
  • Kirchenpräsident der EKHN Dr. Volker Jung
  • Generalvikar des Bistums Mainz Weihbischof Dr. Udo Bentz

Unsere Gesellschaft spaltet sich, der Unterschied zwischen Arm und Reich wird größer, Populisten, die Angst und Vorurteile verbreiten, werden einflussreicher, die Kulturen der Menschen werden vielfältiger, die ökologische Frage ist nicht beantwortet.

Aus all dem entstehen zwei Fragen: Was hält uns zusammen? Und wie ist ein gutes Leben für alle Menschen hier möglich?

Jutta Allmendinger hat 2017 eine Studie veröffentlicht: „Das Land, in dem wir leben wollen. Wie die Deutschen sich ihre Zukunft vorstellen“.

Sie wird auf der Grundlage der Studie einen Impuls geben und dann mit dem Kirchenpräsidenten Volker Jung und Weihbischof Udo Bentz und dem Publikum in einen Austausch treten. Denn auch Kirche muss sich diesen Fragen öffnen und eine Antwort finden.

Okt
15
Di
Vortrag “Hilfe – Energieräuber!”
Okt 15 um 19:30 – 21:30

Impulsvortrag von Peter Schuth.

Wer oder was raubt mir meine wertvolle Lebensenergie?

Erkennen Sie Ihre persönlichen Energieräuber und stärken Sie Ihre Widerstandskräfte!
Wer oder was sind meine Energieräuber?
Wer oder was sind äußere und innere Energieräuber?
Wie kann ich dafür sorgen, dass ich in meiner Energie bleibe?

Holen Sie sich Impulse, um Ihre Energieräuber zu neutralisieren. Gehen Sie gelassener und souveräner mit den Anforderungen des Arbeitsalltags um.

Okt
19
Sa
Seminar “Hilfe – Energieräuber!”
Okt 19 um 10:00 – 18:00

In diesem Seminar geht es darum, ein Bewusstsein für
Ihre äußeren und inneren Energieräuber zu entwi-
ckeln. Darüber hinaus finden wir praxistaugliche Stra-
tegien, um Ihrem Energieraub entgegenzuwirken.
Das Ziel des Seminars ist es, zu einem selbstbestimm-
ten Leben mit mehr Leichtigkeit zurückzufinden und
die eigene Lebensqualität zu verbessern.
Finden Sie Ihre ganz persönlichen „Energieräuber”
Lernen Sie, Ihr inneres Gleichgewicht wieder aufzu-
bauen und Ihre Lebensenergie zu nutzen.
Wie funktioniert mein eigenes System? Und wie gehe
ich optimal mit meiner Lebensenergie um, um den Ar-
beitsalltag zu meistern? Wie spüre ich Energieräuber
im Alltag und am Arbeitsplatz auf und wie gehe ich
damit um? Ist es wahr, was ich wahrnehme?
Was begünstigt Energieraub und Stress? – Alte Denk-
muster aufspüren und ersetzen, Verhaltensmaßnah-
men zur Verbesserung der Gesundheit durch Achtsam-
keit
Ihre Energieräuber sind danach nicht verschwunden;
Sie selbst lassen den Energieräubern nur keine oder
weniger Ihrer eigenen Energie zukommen. Mit der
hierdurch frei gewordenen Kraft können Sie neue
Ideen und Wünsche umsetzen, Herausforderungen
angehen und das Leben voll genießen.

 

RepairCafé XL in Pfungstadt
Okt 19 um 11:00 – 17:00

Reparaturcafes aus Darmstadt und Umgebung veranstalten an diesem Tag ein großes gemeinsames Repair Café – einen ganzen Tag lang.

Die angegebene Uhrzeit ist noch vorbehaltlich.

Reparaturen werden in den folgenden Bereichen angeboten (Hilfe zur Selbsthilfe):

– Elektrik/Elektronik
– PC Soft- und Hardware
– Mechanik
– Nähmaschinen
– Nähen

Weiterhin wird es eine Ecke “Reparieren mit Kindern” geben.

CycleWerk im Prinz-Emil-Schlösschen
Okt 19 um 12:00 – 15:00

Wir verfolgen den Gedanken der Nachhaltigkeit, der Wiederverwertung und der Modifizierung von Alltagsgegenständen.

Aus alt mach neu, oder eine Reparatur – ehrenamtliche Mitarbeiter mit unterschiedlichen Schwerpunkten sind für dich da und unterstützen dich bei deinem Vorhaben.

  • Reparatur von Kleinmöbeln, Fahrrädern und evtl. Kleinelektrogeräte,
  • Fahrradreparatur für Kinder mit Anleitung zum Selbermachen,
  • Kleinmöbelbau aus alten Möbeln oder wiederverwertetem Holz,
  • Designen von neuen Gegenständen aus alten wiederverwendbaren Materialien,
  • Nähen von Kleidungsstücken und Homeware aus alten Kleidungsstücken, Stoffen und Wolle,

sind nur einige Beispiele.

https://www.facebook.com/events/234859003896191/

Okt
21
Mo
Küche für Alle
Okt 21 um 19:00

Ein ehrenamtliches Team kocht ein leckeres Essen, und alle dürfen ab 19 Uhr mitessen!

Es ist geplant, die KüfA immer am ersten und dritten Montag des Monats stattfinden zu lassen. Manchmal ist auch jede Woche KüfA.

Gekocht wird ab 17 Uhr.

Okt
22
Di
Vortrag “Was ist Erdsystemforschung?”
Okt 22 um 18:05 – 19:45

Dieses Wintersemester findet wieder die interdisziplinäre Ringvorlesung „Erdsystemforschung“ an der TU Darmstadt statt, die auch für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet ist. Ein Semester lang beleuchtet Expert*innen entlang globaler Umweltveränderungen (Biodiversitätsverlust, Ozeanversäuerung etc.), wie sich der „Zustand“ der Erde erfassen lässt und wie es um die „Lage“ unseres Planeten bestellt ist.

Zum Auftakt der Ringvorlesung hält Prof. Dr. Petra Döll (Goethe-Universität Frankfurt) einen Vortrag zum Thema: „Was ist Erdsystemforschung?“

Okt
25
Fr
RepairCafé Martinsviertel
Okt 25 um 17:15 – 20:00

Das Repair-Café im Gemeindehaus der Michaelsgemeinde ist ein Treffpunkt, bei dem Privatleute Privatleuten helfen, ihre defekten Elektrogeräte, aber auch Computer und Kleidungsstücke zu reparieren.

Dabei ist das Repair-Café aber kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit “ExpertInnen” oder anderen Teilnehmende zu reparieren. Die Mitwirkenden im Repair-Café stellen Werkzeug, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die BesucherInnen mit Fachwissen und Geschick.

Während der Wartezeit kann man im Café eine Kleinigkeit essen oder trinken.

Auch die Gruppe Foodsharing ist mit dabei, die “Lebensmittelretter” bieten im Café kleine Leckereien aus geretteten Lebensmitteln an.

Das Ganze ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

https://michaelsgemeinde-darmstadt.ekhn.de/startseite/gemeindeleben/repair-cafe.html

Okt
26
Sa
öffentlicher Backtag im Martinsviertel
Okt 26 um 12:00 – 17:00

Der Lehmofen in der Lichtenbergstraße wird für eure Brote eingeheizt.

10 Uhr vorheizen
ca. 12 Uhr Pizza, Flammkuchen, Fladenbrot
ca. 14:30 Uhr Brot
ca. 16 Uhr Kuchen oder Plätzchen

Wie es funktioniert:

Ihr bringt Teig für Fladenbrot, Flammkuchen, Pizza und den Belag mit.
Wir haben Tische, Rollhölzer und Mehl zum ausrollen.

Ihr bringt Brotteig mit.
Wir haben Gärkörbe.

Ihr bringt Kuchen- oder Plätzchenteig mit.
Wir haben Ausstechbackformen, Backbleche und Kastenformen.

Wir haben auch immer eine gewisse Menge Teig, Belag, Mehl usw. da und können mit euch immer “was zaubern”.

Der Ofen ist hier: http://www.openstreetmap.org/?mlat=49.87981&mlon=8.66267#map=18/49.87981/8.66267

RepairCafé Arheilgen
Okt 26 um 14:00 – 17:00

Das Repair-Café wird seine Tore im Muckerhaus Arheilgen für Reparaturen aller Art öffnen und alle Bürger/innen Arheilgens einladen, ihre defekten Geräte, soweit möglich, gegen eine freiwillige Spende instandsetzen zu lassen.

Foodsharing ist auch dabei und bietet köstliche Speisen aus geretteten Lebensmitteln an.

Okt
28
Mo
Fair Trade Messe “Fair G’nügt”
Okt 28 um 10:00 – Okt 29 um 18:00

Es gibt sie: schöne Artikel, stylish und praktisch, aber vor allem fair gehandelt.

Die erste FairG‘nügt Messe in Darmstadt bietet vieles, was das faire Herz begehrt: Von Schmuck über Kleidung, Taschen, Filz und Wohnaccessoires bis hin zu Fußbällen und Recycling Art.

Alles jenseits der alltäglichen Massenware; alles zu erleben an einem besonders charmanten Veranstaltungsort: in der Orangerie Darmstadt.
Samstag/Sonntag, 28./29. September 2019 | 10 – 18 Uhr

Veranstaltung im Rahmen der Fairen Woche (13.-29. September 2019).
Flyer

Okt
29
Di
Vortrag “Einführung in die Erdsystemmodellierung”
Okt 29 um 18:05 – 19:45

Dieses Wintersemester findet wieder die interdisziplinäre Ringvorlesung „Erdsystemforschung“ an der TU Darmstadt statt, die auch für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet ist. Ein Semester lang beleuchtet Expert*innen entlang globaler Umweltveränderungen (Biodiversitätsverlust, Ozeanversäuerung etc.), wie sich der „Zustand“ der Erde erfassen lässt und wie es um die „Lage“ unseres Planeten bestellt ist.

Prof. Dr. Holger Tost (Johann Gutenberg-Universität Mainz) hält einen Vortrag zum Thema „Einführung in die Erdsystemmodellierung“

Okt
30
Mi
Vortrag “Von den emotionalen Herausforderungen einer offenen Gesellschaft”
Okt 30 um 19:00

Vortrag von Prof. Dr. Ulrike Ackermann: “Die Last der Freiheit: von den emotionalen Herausforderungen einer offenen Gesellschaft. Was wir heute von John Stuart Mills Ideen lernen können.”

Unsere freiheitlichen Errungenschaften geraten seit einigen Jahren von außen wie von innen unter starken Druck. Populismus, Misstrauen gegenüber der Demokratie und ein neuer Autoritarismus greifen in ganz Europa und den USA um sich. Die politische Mitte verliert an Boden und das Misstrauen gegenüber den Eliten nimmt zu, der gesellschaftliche Zusammenhalt bröckelt.

Wie können wir dieser Krise der Freiheit begegnen? Anknüpfen können wir dabei an den Freiheitsdenker John Stuart Mill, dessen Ideen hoch aktuell sind.

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe “Die Zukunft der liberalen Demokratie im Zeitalter von autoritären Populisten” (Okt-Nov 2019). Eine gemeinsame Reihe der Volkshochschule Darmstadt, der Ev. Erwachsenenbildung, des Kath. Bildungszentrums nr30 und des AStAs der h_da.

Nov
3
So
Film “Die Zukunft ist besser als ihr Ruf”
Nov 3 um 19:30

Überall hören wir von Krisen, Medien schüren Verunsicherung.
Wie reagieren wir darauf? Augen zu, Ohren zu?
Oder lieber Ärmel aufkrempeln und was tun?

Ein Film über Menschen, die etwas bewegen.
Sie engagieren sich für lebendige politische Kultur, für nachhaltige Lösungen bei Lebensmittel und Bauen, für Klarheit im Denken über Wirtschaft, für soziale Gerechtigkeit.

Österreich 2017
Dauer: 90 Minuten
Sprache: Deutsch
http://www.diezukunftistbesseralsihrruf.at/


Jeden ersten Sonntag im Monat zeigt Transition Darmstadt einen Film zum gesellschaftlichen Wandel, danach gibt es eine Gesprächsrunde.
Die Filme beginnen um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden.
Ort: Im Hinterhaus der Nieder-Ramstädter-Straße 57a (ehemalige Rosen-Apotheke), bei den Energieagenten. Haltestelle „Roßdörfer Platz“.

Nov
4
Mo
Onlinekurs “Zivilgesellschaftliches Engagement”
Nov 4 – Nov 10 ganztägig

Pulse of Europe, “Fridays for Future”, “Gelbwesten” in Frankreich oder “Pegida”- sie alle sind aktuelle Beispiele für das breite Spektrum zivilgesellschaftlichen Engagements mit sehr unterschiedlichen Intentionen.

Welche Rolle spielt hier die Begegnung von Angesicht zu Angesicht?
Welche Bedeutung hat das Internet für zivilgesellschaftliches Engagement in Zukunft?
Lässt sich damit eine neue politische Öffentlichkeit etablieren?
Wo liegen die Stärken der jeweiligen Strategie?
Und wie lassen sich analoge und digitale Strategien sinnvoll verknüpfen?

Jens Crueger hat in seiner beruflichen Praxis als Politikberater mit diesen Fragen zu tun. Außerdem hat er Erfahrung sowohl in der parlamentarischen Arbeit als auch in Bürgerbewegungen.

Als Teilnehmer*in am MOOC erhalten Sie viele interessante Informationen und Impulse. Sie können Wissen erwerben, den Umgang mit digitalen Medien erproben und sich mit den Referent*innen und anderen im Netz auszutauschen.

Küche für Alle
Nov 4 um 19:00

Ein ehrenamtliches Team kocht ein leckeres Essen, und alle dürfen ab 19 Uhr mitessen!

Es ist geplant, die KüfA immer am ersten und dritten Montag des Monats stattfinden zu lassen. Manchmal ist auch jede Woche KüfA.

Gekocht wird ab 17 Uhr.

Nov
6
Mi
Vortrag “Ist die Krise der Demokratie eine Erfindung?”
Nov 6 um 19:00

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Merkel.

Es gehört zum Signum der Gegenwart, von einer Krise der Demokratie zu sprechen. Globalisierung, die wachsende soziale Ungleichheit, Migration und der ungebremste Aufstieg rechtspopulistischer Parteien in Deutschland, Europa und anderswo sollen die Belege sein.

Stimmen diese Diagnosen? Sind die etablierten Institutionen der repräsentativen Demokratien tatsächlich zu schwach, um mit diesen Herausforderungen fertig zu werden? Oder erweisen sie sich als stabil genug, um der populistischen Attacke und ihren
illiberalen Gefahren zu trotzen?

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe “Die Zukunft der liberalen Demokratie im Zeitalter von autoritären Populisten” (Okt-Nov 2019). Eine gemeinsame Reihe der Volkshochschule Darmstadt, der Ev. Erwachsenenbildung, des Kath. Bildungszentrums nr30 und des AStAs der h_da.

FoodsharingCONNECT
Nov 6 um 20:00

FoodsharingCONNECT ist  ein monatlicher Info- & Themenabend.
19 Uhr: Infos für Foodsharing-Interessierte.
ca. 20 Uhr: Kultur- und Vernetzungsabend.

 

Die Idee von FoodsharingCONNECT: sich gegenseitig zu einem nachhaltigen und sozialen Thema austauschen, das von jedem vorgestelt werden kann.

Habt ihr ein Thema zum Vorstellen, dann meldet euch.

Nov
7
Do
Gesprächsreihe “Von der Kunst Hilfe zu geben und anzunehmen”
Nov 7 um 17:00 – 19:00

Fünfteilige Gesprächsreihe “Geben ist seliger als Nehmen – Von der Kunst Hilfe zu geben und anzunehmen” mit Maria Schmelter, Dipl.-Sozialarbeiterin, Logotherapeutin.

In einer Zeit, in der die Lebenserwartung immens angestiegen ist und im hohen Lebensalter die Hilfebedürftigkeit zunimmt, bedarf es eines guten Verhältnisses von Geben und Nehmen.

Der alte Generationenvertrag, nach dem sich die Kinder per se um ihre alten Eltern kümmern mussten, gilt nicht mehr, trotzdem werden rund 2/3 der pflegebedürftigen Menschen in ihren Familien betreut und gepflegt. Oft bedeutet dies eine hohe Belastung der „Sandwichgeneration“, die sich einerseits um den spätgeborenen Nachwuchs und andererseits um die alt gewordenen Eltern und Schwiegereltern zu kümmern hat.

In unserer Leistungsgesellschaft zählt, wer seinen aktiven Beitrag zum Bruttosozialprodukt leistet, kein Wunder also, dass in ihr hilfe- und pflegebedürftige Menschen einen schweren Stand haben.

Die Art, wie Hilfe gegeben und angenommen wird, hat sehr viel mit Würde und würdelosem Verhalten zu tun. Hierauf wird in dieser Gesprächsgruppe der Fokus gelegt.

Nov
8
Fr
Gestaltungsbeirat
Nov 8 um 13:30 – 15:45

Wer wissen möchte, was in Darmstadt demnächst gebaut wird, ist beim Gestaltungsbeirat genau richtig.

Dort werden geplante Bauprojekte vom Architekten vorgestellt, und werden von einer Jury sowie dem Publikum bewertet.

Der Ort steht in der Einladung. (i.d.R. beim IWU, Rheinstraße 67 / Ecke Hindenburgstraße)

Critical Mass
Nov 8 um 19:00

Immer am zweiten Freitag im Monat um 19 Uhr ist Critical Mass, los geht’s am Marktplatz.
Mit der App “CriticalMaps” kann man die aktuelle Position der Gruppe sehen, so dass man auch später noch dazukommen kann.

Nov
9
Sa
öffentlicher Backtag im Martinsviertel
Nov 9 um 12:00 – 17:00

Der Lehmofen in der Lichtenbergstraße wird für eure Brote eingeheizt.

10 Uhr vorheizen
ca. 12 Uhr Pizza, Flammkuchen, Fladenbrot
ca. 14:30 Uhr Brot
ca. 16 Uhr Kuchen oder Plätzchen

Wie es funktioniert:

Ihr bringt Teig für Fladenbrot, Flammkuchen, Pizza und den Belag mit.
Wir haben Tische, Rollhölzer und Mehl zum ausrollen.

Ihr bringt Brotteig mit.
Wir haben Gärkörbe.

Ihr bringt Kuchen- oder Plätzchenteig mit.
Wir haben Ausstechbackformen, Backbleche und Kastenformen.

Wir haben auch immer eine gewisse Menge Teig, Belag, Mehl usw. da und können mit euch immer “was zaubern”.

Der Ofen ist hier: http://www.openstreetmap.org/?mlat=49.87981&mlon=8.66267#map=18/49.87981/8.66267

Nov
11
Mo
Onlinekurs “Bügerbeteiligung und Liquid Democracy”
Nov 11 – Nov 17 ganztägig

Wie können digitale Medien zu einem  Mehr an Bürgerbeteilung, Partizipation und Offenheit beitragen?
Was muss dazu passieren?
Wie funktioniert Online-Beteiligung konkret?

Gereon Rahnfeld arbeitet für die Organisation “Liquid Democracy”, die sich zur Aufgabe gemacht hat, starre Strukturen zu verflüssigen, welche eine Demokratie beschränken. Dazu sind bereits eine Reihe von Online-Beteiligungsinstrumenten entwickelt worden, die er präsentiert und auch in der MOOC-Woche erprobt werden können.

Als Teilnehmer*in am MOOC erhalten Sie viele interessante Informationen und Impulse. Sie können Wissen erwerben, den Umgang mit digitalen Medien erproben und sich mit den Referent*innen und anderen im Netz auszutauschen.

Nov
16
Sa
CycleWerk im Prinz-Emil-Schlösschen
Nov 16 um 12:00 – 15:00

Wir verfolgen den Gedanken der Nachhaltigkeit, der Wiederverwertung und der Modifizierung von Alltagsgegenständen.

Aus alt mach neu, oder eine Reparatur – ehrenamtliche Mitarbeiter mit unterschiedlichen Schwerpunkten sind für dich da und unterstützen dich bei deinem Vorhaben.

  • Reparatur von Kleinmöbeln, Fahrrädern und evtl. Kleinelektrogeräte,
  • Fahrradreparatur für Kinder mit Anleitung zum Selbermachen,
  • Kleinmöbelbau aus alten Möbeln oder wiederverwertetem Holz,
  • Designen von neuen Gegenständen aus alten wiederverwendbaren Materialien,
  • Nähen von Kleidungsstücken und Homeware aus alten Kleidungsstücken, Stoffen und Wolle,

sind nur einige Beispiele.

https://www.facebook.com/events/234859003896191/

Nov
18
Mo
Küche für Alle
Nov 18 um 19:00

Ein ehrenamtliches Team kocht ein leckeres Essen, und alle dürfen ab 19 Uhr mitessen!

Es ist geplant, die KüfA immer am ersten und dritten Montag des Monats stattfinden zu lassen. Manchmal ist auch jede Woche KüfA.

Gekocht wird ab 17 Uhr.

Nov
21
Do
Gesprächsreihe “Von der Kunst Hilfe zu geben und anzunehmen”
Nov 21 um 17:00 – 19:00

Fünfteilige Gesprächsreihe “Geben ist seliger als Nehmen – Von der Kunst Hilfe zu geben und anzunehmen” mit Maria Schmelter, Dipl.-Sozialarbeiterin, Logotherapeutin.

In einer Zeit, in der die Lebenserwartung immens angestiegen ist und im hohen Lebensalter die Hilfebedürftigkeit zunimmt, bedarf es eines guten Verhältnisses von Geben und Nehmen.

Der alte Generationenvertrag, nach dem sich die Kinder per se um ihre alten Eltern kümmern mussten, gilt nicht mehr, trotzdem werden rund 2/3 der pflegebedürftigen Menschen in ihren Familien betreut und gepflegt. Oft bedeutet dies eine hohe Belastung der „Sandwichgeneration“, die sich einerseits um den spätgeborenen Nachwuchs und andererseits um die alt gewordenen Eltern und Schwiegereltern zu kümmern hat.

In unserer Leistungsgesellschaft zählt, wer seinen aktiven Beitrag zum Bruttosozialprodukt leistet, kein Wunder also, dass in ihr hilfe- und pflegebedürftige Menschen einen schweren Stand haben.

Die Art, wie Hilfe gegeben und angenommen wird, hat sehr viel mit Würde und würdelosem Verhalten zu tun. Hierauf wird in dieser Gesprächsgruppe der Fokus gelegt.

Vortrag von Wolfgang Thierse “Demokratie muss auch wehrhaft sein”
Nov 21 um 19:00

Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Thierse: “Demokratie lebt vom Geist der Menschlichkeit .. muss aber auch wehrhaft sein!”.

Schauen wir ringsum: Die liberale, offene, pluralistische, rechtsstaatliche und sozialstaatliche Demokratie ist nicht die Regel, sie ist eher die Ausnahme. Sie ist ein zerbrechliches politisches System und erweist sich als gefährdet, selbst in Europa.

Der Blick nach Polen, nach Ungarn, nach Russland, in die Türkei erinnert an die beunruhigende historische Erfahrung, dass zur Abschaffung von Demokratie sich nichts besser eignet als die Demokratie selbst. Das fordert zu ihrer aktiven Verteidigung heraus, gerade auch in dem, was Krise der Parteiendemokratie, Vertrauenskrise der Volksparteien genannt wird.

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe “Die Zukunft der liberalen Demokratie im Zeitalter von autoritären Populisten” (Okt-Nov 2019). Eine gemeinsame Reihe der Volkshochschule Darmstadt, der Ev. Erwachsenenbildung, des Kath. Bildungszentrums nr30 und des AStAs der h_da.

Nov
28
Do
Gesprächsreihe “Von der Kunst Hilfe zu geben und anzunehmen”
Nov 28 um 17:00 – 19:00

Fünfteilige Gesprächsreihe “Geben ist seliger als Nehmen – Von der Kunst Hilfe zu geben und anzunehmen” mit Maria Schmelter, Dipl.-Sozialarbeiterin, Logotherapeutin.

In einer Zeit, in der die Lebenserwartung immens angestiegen ist und im hohen Lebensalter die Hilfebedürftigkeit zunimmt, bedarf es eines guten Verhältnisses von Geben und Nehmen.

Der alte Generationenvertrag, nach dem sich die Kinder per se um ihre alten Eltern kümmern mussten, gilt nicht mehr, trotzdem werden rund 2/3 der pflegebedürftigen Menschen in ihren Familien betreut und gepflegt. Oft bedeutet dies eine hohe Belastung der „Sandwichgeneration“, die sich einerseits um den spätgeborenen Nachwuchs und andererseits um die alt gewordenen Eltern und Schwiegereltern zu kümmern hat.

In unserer Leistungsgesellschaft zählt, wer seinen aktiven Beitrag zum Bruttosozialprodukt leistet, kein Wunder also, dass in ihr hilfe- und pflegebedürftige Menschen einen schweren Stand haben.

Die Art, wie Hilfe gegeben und angenommen wird, hat sehr viel mit Würde und würdelosem Verhalten zu tun. Hierauf wird in dieser Gesprächsgruppe der Fokus gelegt.

Vortrag von Ralf Fücks “Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen”
Nov 28 um 19:00

Vortrag von Prof. Dr. Ralf Fücks: “Freiheit verteidigen gegen die antiliberale Revolte. Wie wir den Kampf um die offene Gesellschaft gewinnen.”.

Was sind die Gründe für die Revolte gegen Globalisierung, Migration und kulturelle Vielfalt? Wie können wir ihr begegnen?

Diesen Fragen geht der grüne Vordenker Ralf Fücks in seinem Vortrag nach. Er verfolgt die langen Linien der Opposition gegen die liberale Moderne und zeigt, dass der Rückzug in die nationalen Grenzen und die Abkehr von der offenen Gesellschaft falsche und gefährliche Wege sind.

Dagegen setzt er die Erneuerung der demokratischen Republik:
Wir brauchen starke öffentliche Institutionen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt sichern – und Bürgerinnen und Bürger, die für die gleiche Freiheit aller eintreten.

Ein leidenschaftliches Plädoyer für die liberale Moderne.

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe “Die Zukunft der liberalen Demokratie im Zeitalter von autoritären Populisten” (Okt-Nov 2019). Eine gemeinsame Reihe der Volkshochschule Darmstadt, der Ev. Erwachsenenbildung, des Kath. Bildungszentrums nr30 und des AStAs der h_da.

Nov
29
Fr
RepairCafé Martinsviertel
Nov 29 um 17:15 – 20:00

Das Repair-Café im Gemeindehaus der Michaelsgemeinde ist ein Treffpunkt, bei dem Privatleute Privatleuten helfen, ihre defekten Elektrogeräte, aber auch Computer und Kleidungsstücke zu reparieren.

Dabei ist das Repair-Café aber kein Reparaturservice. Das Ziel ist es, kaputte Dinge selbst oder gemeinsam mit “ExpertInnen” oder anderen Teilnehmende zu reparieren. Die Mitwirkenden im Repair-Café stellen Werkzeug, Zeit und Energie ehrenamtlich zur Verfügung und unterstützen die BesucherInnen mit Fachwissen und Geschick.

Während der Wartezeit kann man im Café eine Kleinigkeit essen oder trinken.

Auch die Gruppe Foodsharing ist mit dabei, die “Lebensmittelretter” bieten im Café kleine Leckereien aus geretteten Lebensmitteln an.

Das Ganze ist kostenlos, Spenden sind erwünscht.

https://michaelsgemeinde-darmstadt.ekhn.de/startseite/gemeindeleben/repair-cafe.html