Stadtwandeln

Stadtrundgänge mal anders! STADTWANDELN zeigt dir neue Seiten deines Wohnortes und führt dich zu spannenden Projekten, an denen sich urbanes Leben neu erfindet.

Zum Stadtwandeln „UN(D)Kräuter für die Küche – Essbare Stadt Darmstadt“ hat Raissa einen schönen Artikel geschrieben.


stadtwandeln-logo

 

UN(D)kräuter für die Küche:
STADTWANDELN zu Wildkräutern in Bessungen
am Sa 13. August 2016 um 11 Uhr

Plakat Stadtwandeln Essbare Stadt August 2016Anmeldung: stadtwandeln (at) transition-darmstadt.de

Beginnend bei der Pauluskirche führt euch unsere Stadtwandelung diesmal durch Darmstadt-Bessungen und informiert über essbare Pflanzen der Saison und  Verarbeitungsmöglichkeiten. Außerdem weisen wir auf derzeitige Probleme hin, Essbares auch in der Stadt zu nutzen und geben Tipps, wie ihr auch euren Balkon nutzen könnt.

Während des Rundgangs können Pflanzen entdeckt und Ideen entwickelt werden, wie Städte und Lebensweisen in Zukunft mehr zur lokalen Ernährung beitragen können.

Ihr könnt gerne Zettel, Stift, Tüten (für Saaten o.ä.), Scheren und Messerchen mitbringen. Außerdem Wasser. Im Anschluss und bei gutem Wetter können wir im Park auch bei einem gemeinsamen Ausklang zum Reden und Austauschen zubereitete Beispiele probieren. Gerne könnt ihr also auch Sitzdecken und jeweils eine Tasse mitbringen!

Dauer insgesamt circa 3 Stunden. Das Projekt läuft auf Spendenbasis.

Treffpunkt um 11 Uhr vor den Türen der Pauluskirche. Damit wir einen Überblick über die Teilnehmerzahl haben, meldet euch bitte bis Mi 10. August an.

Diese Tour wird von Fela und Raissa angeboten und soll helfen, Leute zu vernetzen, die mehr an einem bewussteren Leben in der Stadt beteiligt sein wollen.


Vollbildanzeige


Dialog der Generationen:
STADTWANDELN zu Darmstadt im Dritten Reich
am Sa 27. August 2016 um 11 Uhr

Dieser Rundgang will die Konsequenzen von falschen Entscheidungen durch die Herrschenden bewusst machen.

Die Keller unter dem Biergarten zeigen, dass der Naziterror nicht nur in Konzentrationslagern endete, sondern in der unmittelbaren Nachbarschaft begann. Diese Station bietet die Gelegenheit, sich über Möglichkeiten der Kollaboration, aber auch des Widerstandes auszutauschen.

Die TU (damals TH) war an den Plänen für das Kampfflugzeug V2 beteiligt.

Der Woog war Liegeplatz eines Kanonenbootes.

Die zerstörte Kapelle am Kapellplatz wurde nicht wieder aufgebaut, sondern die Ruine nach und nach zur Gedenkstätte ausgebaut. Dort sprechen wir über die Kriegsfolgen.

Der Abschluss ist an der Stadtkirche, in unmittelbarer Nähe zum Startpunkt. Dort gibt es ein sogenanntes Nagelkreuz.

Auf dieser Tour werdet ihr von Heinrich geführt. Im Jahr 1929 geboren, hat der Stadtwandler das „Dritte Reich“ bewusst miterlebt. Treffpunkt am Marktbrunnen.


Vollbildanzeige


Lesen, Schrauben, Essen retten:
STADTWANDELN im Martinsviertel
am Sa 10. September 2016 um 11 Uhr

Plakat_Stadtwandeln MartinsviertelIm Martinsviertel gibt es viel zu entdecken. Folgende Stationen gibt es:

Auf dieser Tour werdet ihr von Martin geführt.

Vollbildanzeige


Rund ums Schloss – Darmstadts Mitte im Wandel
am Sa 24. September 2016 um 11 Uhr

Erfahre auf unserem Rundgang von einem Stadtplaner, welche Bedeutung die Gebäude, Plätze und Wege rund ums Schloss hatten und haben.

Während des Rundgangs werden Ideen entwickelt, wie Darmstadts Mitte zukünftig aussehen und funktionieren könnte.

Der Rundgang soll helfen, ein Gespür für die Eigenlogik dieser Stadt und ihrer Mitte zu entwickeln, für ihre Identität und die prägenden Züge ihres Stadtbildes.

Auf dieser Tour werdet ihr von Theo geführt.

2016-04-30 stadtwandeln-schlossHier ein Eindruck von der ersten Rund-ums-Schloss-Tour im April 2016:

Vollbildanzeige


Permakulturgarten, Saisongarten, UrbanGarden:
Gartenprojekte in Darmstadt
am Sa 1. Oktober 2016 um 11 Uhr

Plakat_Stadtwandeln Gartenprojekte Oktober16Für diese Tour braucht ihr ein Fahrrad.
Die vielfältigen Gartenprojekte in Darmstadt werden besichtigt, an den Stationen gibt es Informationen von den jeweiligen Gärtnern.

Auf dieser Tour werdet ihr von Claudia geführt.

Hier ein Eindruck von der ersten Gartenprojekte-Tour im März 2016:

Stadtwandeln auf der Permakulturwiese in Kranichstein
Stadtwandeln auf der Permakulturwiese in Kranichstein

Vollbildanzeige


Kaufen, Kaufen, Kaputt:
STADTWANDELN zu Konsum mit Nebenwirkungen
am So 9. Oktober 2016 um 10 Uhr

Es geht um Themen wie die „Weltreise einer Jeans“, um Nebenwirkungen unseres Textil- und IT-Konsums in den Produktionsländern sowie um Fragen zu Ernährung, insbesondere Fast Food und Landwirtschaft. Abschließend erfolgt ein Besuch im Weltladen mit Informationen zum fairen Handel.

Auf dieser Tour werdet ihr von Ev geführt.

Der Rundgang ist eine Kooperation mit der VHS, deshalb wird ein Beitrag von 5 EUR erhoben (ermäßigt 3 EUR).

Vollbildanzeige


Weitere Rundgänge ohne Termin

Die folgenden Stadtrundgänge sind fertig vorbereitet, aber es gibt keinen festen Termin. Wenn du Interesse daran hast, kontaktiere uns.


Permakultur, Parkpaletten, Passivhäuser:
STADTWANDELN in Kranichstein

Wir lernen Kranichstein kennen – den unterschätzten Stadtteil. Folgende Schwerpunkte gibt es:

Auf dieser Tour werdet ihr von Martin geführt.


GiveBox, FairtradeVegan, Fahrradparkhaus:
Fahrrad-STADTWANDELN durch den Westen Darmstadts

Für diese Tour braucht ihr ein Fahrrad.
Wir werden folgende Stationen besichtigen:

Wir werden Schleichwege abseits der Hauptstraßen befahren.
Auf dieser Tour werdet ihr von Martin geführt.


Radio, Gärtnern, Freifunk:
STADTWANDELN im Johannesviertel

Plakat Stadtwandeln JohannesviertelIm Johannesviertel gibt es viel zu entdecken. Folgende Stationen gibt es:

Auf dieser Tour werdet ihr von Martin geführt.

Hier ein Eindruck von der ersten Johannesviertel-Tour im Mai 2016:

2016-05-07_Stadtwandeln Johannesviertel Parcusbeet


Weitere Informationen zu STADTWANDELN gibt es auf www.stadtwandeln.de.
STADTWANDELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis & des Transition Netzwerk D/A/CH.