Aktuelles + Termine

Auf dieser Seite können die Termine von TransitionTown eingesehen werden, sowie Termine anderer Gruppen in und um Darmstadt.

Zum Filtern auf „Kategorien“ klicken. Es gibt auch eine Kalenderansicht, diese kann rechts ausgewählt werden.

Ein monatlicher Veranstaltungskalender kann kostenlos abonniert werden. Dazu einfach eine Mail an info(at)transition-darmstadt.de schreiben.

Mai
3
Do
Nahmobilitätskongress Hessen
Mai 3 um 10:00 – 16:00

Der Kongress wird durch den Hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir eröffnet. Er wird über die neuesten Entwicklungen in der hessischen Nahmobilität in Hessen aus erster Hand berichten.

Dr. Hans-Peter Wessels, Vorsteher des Bau- und Verkehrsdepartementes des Kantons Basel-Stadt, wird über die umfangreichen Aktivitäten zur Förderung des Rad– und Fußverkehrs im Kanton Basel-Stadt und im „Dreiland“ Schweiz – Frankreich – Deutschland berichten. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Basel und den umgebenden Gemeinden, um den Pendlerverkehr auf Rad und ÖPNV zu verlagern.

Mai
19
Sa
Makers 4 Humanity Lab 2018
Mai 19 – Mai 21 ganztägig

Zukunft kooperativ ökosozial kulturkreativ nachhaltig postfossil lebenslustig machen!

Interdisziplinäre (Change)Maker* treffen sich Pfingsten zu einem dreitägigen ZukunftsLabor. Die Akteure des gesellschaftlichen Wandels vergleichen ihre Positionen, Ideen und Praktiken, um ein l(i)ebenswertes Zukunftsbild zu entwickeln. Arbeitsteilig kooperativ kann diese Zukunft gelingen und gemeinsam vor Ort gefeiert werden.

*makers4humanity (m4h) sind Macher*innen, die gemeinwohlorientiert an Teillösungen für ein dauerhaft gutes Leben auf dem Planeten arbeiten und ihre Lösungen teilen, um die Vision gemeinsam zu realisieren.

Mai
26
Sa
Arbeitstagung „Digitalisierung? Grundeinkommen!“
Mai 26 um 9:00 – 17:00

Programmstruktur:

09:00 – 10:00 Uhr

  • Input 1
    Digitalisierung heute und morgen
    Überblick über Möglichkeiten der Digitalisierung und dem Einsatz von Robotern
  • Input 2
    Wie wird sich die Produktion, die Dienstleistungen verändern?
    Chancen und Verluste von Arbeitsplätzen
  • Input 3
    Gesellschaftliche und soziale Herausforderungen
    Welche Gesellschaft wollen wir

11:00 – 12:30 Uhr

  • WS 1 zu Input 1
  • WS 2 zu Input 2
  • WS 3 zu Input 3

12:30 – 13:30 Uhr Pause

13:30 – 14:30 Uhr
je 20 Minuten Vorstellung der WS-Ergebnisse

14:30 – 14:45 Uhr Kaffeepause (ev. zur Verlägerung der Vorstellungen)

14:45 – 17:00 Uhr

Debatte und Abschluss mit Verabschiedung eines Papiers

 

Es laden herzlichst ein:

Jörg Ackermann, Ronald Blaschke, Frauke Distelrath, Thomas Drillich,
Ulrich Franz, Charly Hörster, Hardy Krampertz, Brigitte Oehrlein,
Dagmar Paternoga, Werner Rätz, Wolfgang Raul, Jörg Reiners, Gernot
Reipen, Daniel Schwerd, Wolfgang Strengmann-Kuhn

Wir sind in verschiedenen Zusammenhängen für ein bedingungsloses
Grundeinkommen aktiv, unter anderem in der AG „Genug für alle“ von
Attac Deutschland, dem Netzwerk Grundeinkommen und den
BGE-Parteinetzwerken der Grünen, Linken und Piraten.

Aug
17
Fr
Camp for Future im Rheinland
Aug 17 – Aug 26 ganztägig

Das camp for future ist noch in der Planungsphase.

Um allgemeine Infos zu bekommen, findet ihr hier die Möglichkeit, euch auf dem cff-Newsletter einzutragen.

Aug
22
Mi
Humus-Festival in Ober-Ramstadt
Aug 22 – Aug 29 ganztägig

Das Humus-Festival vereint erstmals folgende drei Bereiche:
Permakultur
Wildnispädagogik
Foodsharing

Hey Ihr Wilden da draußen,

Unser Gestaltungsanliegen:
„Die Kreation eines sich über Spenden finanzierendes, sich
selbstorganisierendes Festival zur Vernetzung von Permakultur,
Wildnispädagogik und Foodsharing, bei dem gemeinsames Träumen, Planen,
Handeln und Feiern die Tage ausmalen.“

Ihr seid herzlichst auf das „Humus-Festival Süd-West 2018“ eingeladen!

Hier die Rahmeninformationen:

Zeit: 22. – 29. August 2018
Ort: Natürlich Lindenhof, Ober-Ramstadt in Hessen

Anmeldung über: www.humus-festival.de

Dauer: 8 Tage
Kosten: Finanzierung über Anmeldegebühr (30€) & freiwillige Spenden
(alles transparent)
Essen: Vollcatering, teils aus geretteten Lebensmitteln durch
Foodsharing
Strom: keinen
Workshops und Vorträge: Ja
Bands: wenn dann unplugged, ansonsten Lagerfeuer und Jamsessions
Kinderbetreuung: Selbstorganisiert
Organisationsstruktur: Selbstorganisierend (inspiriert von Soziokratie
und DragonDreaming)
Orgabereiche (die stets mitgestaltet werden können): Permakultur,
Wildniswissen, Foodsharing, Infrastruktur, Programm, Kinderspace,
Awareness, Cooking, Anmeldung, Finanzen, Doku, Öffentlichkeitsarbeit,
Website, Netzwerk, Scouting, Energie

Speziell zum Humus Süd-West:
E-Mail: humus-festival-nord@posteo.de

Allgemeine Rückfragen:
Büro für sozialen Humusaufbau
E-Mail: info@humus-festival.de
(Lauritz)

Die Idee
8 Tage lang wird sich der Raum öffnen für Designsessions, Workshops &
praktische Arbeiten zu beispielsweise den Themenbereichen der
Festivalselbstorganisation, Infrastrukturkreation auf dem Gelände,
Improtheater, Einführungs- und Vertiefungskurse, außerdem der Austausch
und die lang erwartete Begegnung und Vernetzung der drei Bereiche
(Permakultur, Wildnispädagogik & Foodsharing) und selbstverständlich
darf auch der ein oder andere Lagerfeuerabend mit handgemachter Musik
nicht fehlen. Als knalligen Höhepunkt planen wir am Freitag den „Tag der
Offenen Türe“ mit anschließender Party am Abend, damit das Feiern vor
lauter Spielen auch nicht zu kurz kommt.

Der Ort
Wir schaffen hier Raum für gesunde, nachhaltige Strukturen durch unser
Solidarisches Gartenbauprojekt.
– Verantwortliche, gesunde Selbstversorgung in einer gesunden
Gemeinschaft – mit so wenig „Wirtschaft“ wie möglich!
– Wir entkoppeln u.a. die Lebensmittel vom Geld.

Teilnahme & Beiträge
Es wird eine möglichst geringe Anmelde bzw. Kostendeckungsgebühr geben,
diese liegt bei 30€.
Alle weiteren Kosten, die im Laufe der Woche entstehen, wie zum Beispiel
die, für die zu kaufenden Lebensmittel, werden allen unmittelbar
transparent dargestellt, so dass wir uns selbst mittels täglicher Spende
tragen können. (Einer Prognose nach liegt diese für Essen bei ca. 3€ pro
Person pro Tag)

Falls jemand diese Anmeldegebühr nicht aufbringen kann, trotzdem aber
gerne kommen möchte, melde sich bitte bei uns: Wir werden gemeinsame
eine Lösung finden (:

Fest steht, dass alles, was wir auftischen vegetarisch und vegan sein
wird. Es wird eine Küchencrew geben, die euch verköstigen wird und sich
über viele helfende Hände freut.

Übernachtung
Camping: Bringt Zelt, Schlafsack, Isomatte, Taschenlampe,
Musikinstrumente und was Ihr sonst noch so braucht mit.

***WICHTIG***

Partizipation
Dies ist gleichzeitig ein Aufruf zur Partizipation:
Wenn ihr Lust habt uns bei der Vorbereitung zu helfen (Orga, haltbare
Lebensmittel über Foodsharing.de retten,…), am Programm (Küche,
Kinderspace,…) mitzugestalten, selbst gerne einen Workshop
(Kompostklo, aktive Bodenpflege, Essgeschirr brennen, Bow-Drill,…)
geben, einen Vortrag halten (Zwischenpräsentation,…) möchtet, oder
oder oder fühlt euch frei dies zu tun, denn wir probieren, lernen,
bespielen den Ort gemeinsam.

Seed-Camp
Anliegen: Aufbau der Festival-Infrastruktur und Afore-Show-Party
Zeit: 18. – 21. August 2018

Crop-Camp
Anliegen: Abbau der Festival-Infrastruktur und After-Show-Party
Zeit: 30. August – 02. September 2018

Helfer-, Workshop- & Sonstige Anfragen sowie die Anmeldungen fürs Seed-
& Crop-Camp bitte an humus-festival-nord@posteo.de

Es wäre großartig, wenn Ihr uns direkt oder indirekt, durch das
Weitertragen dieses Aufrufs, unterstützen könntet.

Vielleicht habt Ihr ja noch ein kleines Feedback, Anregungen, Ideen oder
noch besser Fragen, dann zögert bitte nicht auch diese zu mailen.

Kleine Impressionen aus den Vorjahren:

2016:
https://www.youtube.com/watch?v=HykV6aKKmm0

2017:
https://www.youtube.com/watch?v=WWe_JvN5GWQ

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!
Danke fürs Lesen, Wir freuen Uns auf Euch.
Liebste Füße…

Lauritz im Auftrag des sozialen Humusaufbaus

Sep
7
Fr
MetaRheinMainChaosDays
Sep 7 – Sep 9 ganztägig

MetaRheinMainChaosDays

Sep
25
Di
B.A.U.M. Tagung
Sep 25 um 10:00 – Sep 26 um 13:30

Unter dem Motto „Mehr Nachhaltigkeit ist machbar!“ erwarten die Teilnehmenden Vorträge, Workshops und Diskussionen u.a. zu folgenden Themen:

  • Nachhaltigkeit kommunizierbar?
  • Start-ups & Nachhaltigkeit
  • Deep Green Finance
  • SDGs & Unternehmen
  • Zukunftsstrategie „nachhaltig digital“

Neben dem Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis wird im Rahmen der Tagung auch der B.A.U.M.-Umweltpreis verliehen – und das bereits zum 25. Mal!

  • Dienstag, 25. September: Registrierung & Begrüßungskaffee ab 9:00 Uhr, Tagungsbeginn 10:00 Uhr, Tagungsende 22:00 Uhr
  • Mittwoch, 26. September: Registrierung & Begrüßungskaffee ab 8:30 Uhr, Tagungsbeginn 9:30 Uhr, Tagungsende 13:30 Uhr, anschließend Rahmenprogramm

Sep
29
Sa
Wandel-Campus
Sep 29 – Okt 3 ganztägig

Der Wandel-Campus soll wieder stattfinden, diesmal in Hessen und entwicklungspolitische interessierte Menschen und Initiativen zusammenbringen und ein großes Lernfeld für nachhaltige Entwicklung werden. Save the Date!

Hast du eine Welt erlebt, die noch nie so vielfältig war wie heute und doch noch nicht so schön und friedlich ist, wie sie sein könnte? Hast du Visionen, Ideen und möchtest gemeinsam etwas ändern? Dann herzlich willkommen zum Campus des Wandels!

Hier treffen sich sozial- und entwicklungspolitisch interessierte Menschen, die sich in verschiedenen Projekten engagieren und sich Gedanken machen, wie die Welt zusammenwächst. Komm vorbei, wenn auch du Teil eines Projektteams werden möchtest oder schon bist, wenn du dich vernetzen willst oder eine Initiative gründest.

Der Campus ist der Ort zum gemeinsamen Lernen und Handeln.

Vormittags …

… kannst du deine Fähigkeiten in Präsentation, Moderation, Workshopgestaltung, Erlebnispädagogik und Finanzierung erweitern und lernst in vielfältigen Kursen wie Ideen geträumt, entwickelt und umgesetzt werden. Neben inspirierenden Referentinnen wollen wir insbesondere erfahrenen Projektmacherinnen eine Bühne bieten, um Wissen, Fähigkeiten und Erfahrungen untereinander und mit Neueinsteiger*innen zu teilen. So lernen wir voneinander direkt aus der Praxis, finden und bilden wirkungsvolle Initiativen für Engagement und Spaß, und entdecken unseren großen Schatz an Synergien…

Nachmittags …

… hast du Freiraum mit deiner Initiative bzw. in deiner Projektgruppe aktiv zu werden, Pläne zu schmieden und loszulegen. Dieser Co-Working-Campus ist in erster Linie Treffpunkt für Projektteams, die in Deutschland oder als Brücke zum Ausland, durch Veranstaltungen und Kampagnen, etwas bewegen wollen. Ihr könnt eure eigene Agenda und Arbeitsziele mitbringen und gleichzeitig mit anderen Projektgruppen daran arbeiten. Vielleicht besucht ihr euch auch gegenseitig während eurer Treffen und es ergeben sich Synergien und neue Projekte? Wenn du jetzt noch keinem Projekt angehörst, hast du auf dem Campus eine faszinierende Auswahl, um genau dein Wirkungsfeld zu finden oder eine neue Initiative zu gründen.

Abends…

… spielt das Leben, erzählen wir Geschichten, musizieren am Lagerfeuer, lassen uns durch Vorträge und Filme inspirieren, lachen und feiern.

Nach dem Campus…

… bleiben wir weiterhin vernetz!